Peter Hocke-Bergler

Dr. Peter Hocke-Bergler

  • Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
    Postfach 3640
    76021 Karlsruhe

Aktuelle Positionen

  • Leiter des transdisziplinären Arbeitspaketes HAFF („Handlungsfähigkeit und Flexibilität in einem reversiblen Verfahren“) im BMUV-Forschungsverbund TRANSENS (Transdisziplinäre Forschung zur Entsorgung hochradioaktiver Abfälle in Deutschland)
  • 2019 bis 2022 Mitglied des vierköpfigen Sprecherteams des BMUV-Forschungsverbundes TRANSENS
  • 2014 bis 2017 Mitglied des vierköpfigen Sprecherrates des BMBF-Forschungsprojektes ENTRIA und Leiter des ENTRIA-Forschungsvorhabens „Governance zwischen Expertise, öffentlichem Protest und Regierungshandeln“.
  • Seit 2006 Mitglied der BMUV-Expertengruppe ESchT („Expertengruppe Schweizer Tiefenlager“; www.escht.de)
  • ITAS-Vertreter bei der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Endlagerforschung (DAEF) seit 2014
  • 2012 - 2015 Deutscher Delegierter beim Nuclear Development Council der OECD-NEA, Paris

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Transdisziplinäre und sozialwissenschaftliche Endlagerforschung
  • Technikfolgenabschätzung
  • Technikkonflikt und große Infrastrukturen

Aktuelle Projekte

Beruflicher Werdegang

1983 - 1991 Studium der Politischen Wissenschaften, Philosophie und Soziologie an der Universität Regensburg und der Freien Universität Berlin, Promotion am Fachbereich "Politik und Sozialwissenschaften" der Freien Universität Berlin
1991 - 1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung „Öffentlichkeit und soziale Bewegungen“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter im ITAS
2006 - 2013 Leiter des Redaktionsteams der Zeitschrift „Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis“ (TATuP)
2019 - 2022 Leiter der Forschungsgruppe „Endlagerung als soziotechnisches Projekt“

Aktuelle Publikationen


2023
Buchaufsätze
Kuppler, S.; Eckhardt, A.; Hocke, P.
Who Decides What is Safe? Experiences from Radioactive Waste Governance in Switzerland
2023. The Future of Radioactive Waste Governance – Lessons from Europe. Ed.: M. Arentsen, 169–198, Springer Fachmedien Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-658-40496-3_7
Forschungsberichte/Preprints
Hocke, P.; Smeddinck, U.; Bechthold, E.; Enderle, S.; Kuppler, S.; Mühleck, E.-M.; Ossenberg, C.; Scheer, D.
Zehn ITAS‐Thesen zu den veränderten Zeitplänen im Standortauswahlverfahren (2031/2046/2068)
2023. Karlsruher Institut für Technologie (KIT). doi:10.5445/IR/1000159033VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
2022
Buchaufsätze
Kuppler, S.; Hocke, P.; Smeddinck, U.; Hassel, T.
Technical monitoring and long-term governance : an introduction
2022. Technical Monitoring and Long-Term Governance of Nuclear Waste. Ed.: P. Hocke, 7–20 
Mbah, M.; Hocke, P.
Anforderungen an Transparenz und Partizipation in einem lernenden Verfahren zur Entsorgung hochradioaktiver Abfälle
2022. Das „lernende“ Standortauswahlverfahren für ein Endlager radioaktiver Abfälle. Hrsg.: U. Smeddinck, 44–71, Berliner Wissenschafts-Verlag (BWV) 
Bücher
Hocke, P.; Kuppler, S.; Smeddinck, U.; Hassel, T. (Hrsg.)
Technical Monitoring and Long-term Governance of Nuclear Waste
2022. Nomos Verlagsgesellschaft 

Verzeichnis meiner Publikationen am ITAS

Weitere Publikationen