Institut für Technikfolgen­abschätzung und System­analyse (ITAS)

Profil

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse
Das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Das ITAS ist das führende Institut für Technikfolgenabschätzung in Deutschland und weltweit.

Die Technikfolgenabschätzung ist wichtig, weil der wissenschaftlich-technische Fortschritt nicht nur unser Leben verbessert, sondern immer wieder unerwartete und häufig auch unerwünschte Folgen mit sich bringt: Klimawandel, Umweltprobleme, Missbrauch von Daten oder kollabierende Verkehrssysteme gehören zu den bekannten Beispielen. Das Spektrum möglicher Technikfolgen früh zu kennen, trägt dazu bei, die Potenziale des Fortschritts gut zu nutzen und Risiken minimieren oder vermeiden zu können.

In diesem Sinne bieten wir Wissen zum Handeln an und zeigen Lösungsansätze für die gegenwärtigen globalen Herausforderungen auf. Die Adressaten unserer Forschungsergebnisse sind mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die Akteure, die den wissenschaftlich-technischen Fortschritt ausgestalten.

Weitere Informationen zum Forschungstyp der Technikfolgenabschätzung, unserem Engagement in der Politikberatung, zur Einbettung und internationalen Vernetzung sowie zur Geschichte des ITAS finden Sie hier.