Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT
Johannes Hirsch

Dipl-Inform. Johannes Hirsch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Forschungsbereich Innovationsprozesse und Technikfolgen
Raum: 207
Tel.: +49 721 608-24841
johannes hirschNyp4∂kit edu

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe


Ausbildung

Studium der Informatik am KIT mit Ergänzungsfach Medienkunst Fotografie an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Diplom 2015 mit dem Thema „Technik, die gewollt ist, ein Vergleich von Technikentwicklungsansätzen zur Unterstützung von Menschen mit Demenz“.

Beruflicher Werdegang

2014 Studentischer Mitarbeiter am ITAS
seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ITAS

Aktuelle Projekte

Aktuelle Publikationen

Weinberger, N.; Hirsch, J.
Welche Art von mobilitätsfördernder Technologie ist im Pflegearrangement von Menschen mit Demenz zur Bedarfserfüllung notwendig? Aushandlungsprozesse zwischen Pflegekräften und Technikentwicklern. In: VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (Hrsg.): Zukunft Lebensräume. Proceedings des 9. AAL Kongresses 2016. Berlin, Offenbach: VDE 2016, S. 216-220

Zentek, T.; Weinberger, N.; Brändle, C.; Hirsch, J.
Analyse von Anforderungen an eine intelligente Notfallkette für Menschen mit Demenz im Quartier - Das Projekt QuartrBack. In: VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (Hrsg.): Zukunft Lebensräume. Proceedings des 9. AAL Kongresses 2016. Berlin, Offenbach: VDE 2016, S. 213-215

Bolz, K.; Brändle, C.; Hirsch, J.; Sand, M.
Hightech statt Gehstock - (Wie) wollen wir altern? - ein fiktives Interview. Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis 25(2016)2, S. 55-59
Volltext/pdf Inhalt/htm

Weinberger, N.; Hirsch, J.; Krings, B.-J.; Decker, M.
Mobiles, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Demenz im Quartier. Posterpräsentation auf der Tagung "Assistierte Pflege von morgen" im Rahmen des Projektes Movemenz, Erlangen, 10.12.2015

Hirsch, J.
Technik, die gewollt ist - Ein Vergleich verschiedener Entwicklungsansätze von Techniken zur Unterstützung von Menschen mit Demenz. Vortrag auf der ENI 2015 - 8. wissenschaftlicher Kongress für Informationstechnologie im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich, Hall in Tirol, 28.-29.09.2015

Veröffentlichungen meiner Publikationen am ITAS