Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT
Logo ITAS

Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Anfahrtsbeschreibung

Institutsleitung

Prof. Dr. Armin Grunwald

stellvertretende Institutsleitung:

Constanze Scherz

Sekretariat

Elke Träutlein
Tel.: 0721 608-28548
Fax: 0721 608-24806
E-Mail: bueroBch9∂itas kit edu

TATuP – Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis

Die Ausgabe 2/2018 Automatisiertes Fahren online lesen.

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

tab

ITAS-Newsletter

Der ITAS-Newsletter informiert über Projekte, neue Publikationen, Personalia und kommende Veranstaltungen des Instituts.

mehr

Webmaster
Hinweise und Kritik sind erwünscht. E-Mail

Willkommen beim ITAS

ITASDas Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) erforscht wissenschaftliche und technische Entwicklungen in Bezug auf systemische Zusammenhänge und Technikfolgen. Es erarbeitet und vermittelt Wissen und Bewertungen und entwirft Handlungs- und Gestaltungsoptionen. Ethische, ökologische, ökonomische, soziale, politisch-institutionelle und kulturelle Fragestellungen stehen im Mittelpunkt der Forschung. Wesentliche Ziele sind die Beratung der Forschungs- und Technikpolitik, die Bereitstellung von Orientierungswissen zur Gestaltung sozio-technischer Systeme sowie die Durchführung diskursiver Verfahren zu offenen oder kontroversen technologiepolitischen Fragen. Die Ergebnisse der Forschung und Beratung sind öffentlich.

NEWS

Konferenz zu Energieszenarien
Konferenz zu Energieszenarien

Orientierung für die Gestaltung des künftigen Energiesystems – das versprechen Energieszenarien. Wie sich ihre Qualität beurteilen lässt und welche Rolle sie für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik spielen, diskutieren Fachleute im September in Karlsruhe.

mehr
ITAS-Monitoring System zur sozio-technischen Energiewende
Wissenschaftsartikel, der die Welt verändert

Forschende des ITAS haben ein Monitoring System entwickelt, mit dem sich die Nachhaltigkeit der Energiewende überprüfen lässt. Ihre dazugehörige Veröffentlichung wurde nun ausgezeichnet – von der „Change the World“-Initiative des Springer Nature-Verlags.

mehr
Andreas Lösch, Leiter des Forschungsbereichs Wissensgesellschaft und Wissenspolitik am ITAS
Neue Leitung für ITAS-Forschungsbereich

Seit Juni 2018 ist Andreas Lösch Teil der Doppelspitze des Forschungsbereichs Wissensgesellschaft und Wissenspolitik. Der an der TU Darmstadt habilitierte Soziologe forscht seit 2011 am ITAS –  u.a. zu den Themen Vision Assessment und Zukunftswissen.

mehr
 

NEUE PUBLIKATIONEN

TATuP 2/2018 "Automatisiertes Fahren"
TATuP zu automatisiertem Fahren

Fluch oder Segen für ein nachhaltiges Mobilitätssystem? In der soeben erschienen Ausgabe 2/2018 beleuchtet die Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis die gesellschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekte selbstfahrender Autos.

mehr
Robotik und assistive Neurotechnologien in der Pflege –  gesellschaftliche  Herausforderungen
Können Roboter zu guter Pflege beitragen?

Der TAB-Arbeitsbericht Nr. 177 befasst sich mit den gesellschaftlichen Implikationen, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Klärung normativer Fragen und die Möglichkeiten zur prospektiven Gestaltung der Technikentwicklung gelegt wird.

mehr
 

weitere Publikationen

 

VERANSTALTUNGSHINWEISE