Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Forschungsgruppe „Nachhaltige Bioökonomie“ (Bio)

Die Forschungsgruppe Nachhaltige Bioökonomie erforscht die Chancen und Herausforderungen von neuen Technologien und Innovationen der Bereitstellung, Umwandlung, Nutzung und des Recyclings von biogenen Ressourcen. Die komplexen Zusammenhänge und Tradeoffs in der Bioökonomie werden aus techno-ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Sicht analysiert. Forschungsschwerpunkte sind die Substitution fossiler und kritischer Ressourcen, die Erhöhung der Flächen- und Ressourceneffizienz, die Anpassungs- und Transformationsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft und die Schließung von Stoffkreisläufen. Aktuelle Themen sind digitale und integrierte Produktionssysteme, die Nutzung von Mikroalgen und die Erzeugung nachhaltiger Biokraftstoffe durch die thermochemische Umwandlung land- und forstwirtschaftlicher Reststoffe.

Die Forschungsgruppe arbeitet interdisziplinär und in engem Austausch mit Technologienentwicklern und -anwendern. Die Technologiebewertungen werden mit Methoden der Lebenszyklusbewertung (LCA, LCC und S-LCA) und Ansätzen der multikriteriellen Entscheidungsunterstützung (MCDA) durchgeführt. Mit transdisziplinären Formaten (z. B. Living Labs) werden unterschiedliche gesellschaftliche Wissensbestände, Sichtweisen und Perspektiven erfasst und Technologien und Umsetzungskonzepte im Co-Design weiterentwickelt. Ziel der Forschung ist die Erarbeitung von praxisrelevantem und handlungsorientiertem Wissen zu gesellschaftlich machbaren und nachhaltigen bioökonomischen Transformationspfaden für Entscheidungsträger und Akteure in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Laufende Projekte
Titel Projektteam Start

2020

2020

2019

2019

2019

2018

2017

2017

2017

2015

2015