Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT
Logo edition sigma

Gesellschaft - Technik - Umwelt

In der ITAS-Buchreihe "Gesellschaft - Technik - Umwelt, Neue Folge" veröffentlicht das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) Arbeiten zu konzeptionellen und methodischen Grundsatzfragen der Technikfolgenabschätzung, Ergebnisse von Tagungen und Konferenzen sowie Projektergebnisse. Die "Neue Folge" stellt die Fortsetzung der gleichnamigen Reihe dar, die - gemeinsam mit den "Veröffentlichungen der Abteilung für Angewandte Systemanalyse" (der Vorgängereinrichtung des ITAS) - in anderer verlegerischer Obhut bis in das Jahr 1992 zurückreicht.

Liste aller Veröffentlichungen in dieser Reihe

Zuletzt erschienen

Cover

Bogner, A.; Decker, M.; Sotoudeh, M. (Hrsg.)
Responsible Innovation - Neue Impulse für die Technikfolgenabschätzung?

Baden-Baden: Nomos - edition sigma 2015
(Gesellschaft - Technik - Umwelt, Neue Folge 18)
ISBN 978-3-8487-2882-4, 395 S., brosch., 27,90 Euro

 

Titelinformation des Verlags

"Responsible Research and Innovation" (RRI) ist zu einem wichtigen Schlagwort der EU-Forschungspolitik geworden. Das Ziel: Technische Innovationen sollen sich an ethischen und gesellschaftlichen Erfordernissen orientieren und nicht allein durch kommerzielle Interessen bestimmt sein. RRI verlangt daher nach einer frühzeitigen Einbindung der Technikfolgenabschätzung (TA) in Innovationsprozesse. Doch was kann die TA in diesem Rahmen leisten? Und wie tragfähig ist das Konzept von RRI überhaupt? Die in diesem Band versammelten Beiträge zeigen, welche Rolle das Konzept RRI im europäischen Kontext spielt, welche Bezüge es zwischen RRI und TA gibt und wo die Grenzen von RRI liegen. Damit wendet sich dieser Band an Entscheidungsträger in Politik und Industrie, die je unterschiedliche Phasen des Innovationsprozesses begleiten. Schließlich ist das Buch auch für die interessierte Öffentlichkeit von Interesse, denn deren Rolle wird in der RRI besonders hervorgehoben, um gesellschaftlich wünschenswerte Innovationen zu realisieren.
mehr zum Buch