Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT
Armin Grunwald

Prof. Dr. Armin Grunwald

Institutsleiter
Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Professor für Technikphilosophie am Institut für Philosophie des KIT
Raum: 212
Tel.: +49 721 608-22500
armin grunwaldCct6∂kit edu

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Karlstr. 11
76133 Karlsruhe



Ausbildung

Studium der Physik, Mathematik und Philosophie. Physik-Diplom 1983. Promotion zum Dr. rer. nat. 1987 an der Universität zu Köln mit einer Arbeit in der Theoretischen Festkörperphysik. Habilitation und venia legendi in Philosophie an der Universität Marburg 1998.

Aktuelle Positionen

  • Seit Oktober 1999 Leiter des ITAS; Professor für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Seit 2002 Leiter des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
  • Seit 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Technikphilosophie und Technikethik an der Universität Karlsruhe
  • Leiter des Programms „Technologie, Innovation und Gesellschaft“ (TIG) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
  • Sprecher des Programms „Technologie, Innovation und Gesellschaft“ der Helmholtz-Gemeinschaft

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Theorie der Technikfolgenabschätzung
  • Ethik der Technik
  • Konzeptionen der Nachhaltigkeit
  • Digitale Transformation

Gremien und Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech), Mitglied im Präsidium
  • Nationales Begleitgremium für die Endlager-Suche
  • Zukunftskreis des BMBF (Vorsitz)
  • Committee for Science Planning des International Science Council (ISC)

weitere (PDF)

Ausgewählte Publikationen

Grunwald, A.
Autonomes Fahren: Technikfolgen, Ethik und Risiken. Straßenverkehrsrecht 3(2019), S. 81-86

Grunwald, A.
The inherently democratic nature of technology assessment. Science and Public Policy (2018), S. 1, publ. online, DOI: 10.1093/scipol/scz023

Grunwald, A.
The objects of technology assessment. Hermeneutic extension of consequentialist reasoning. Journal of Responsible Innovation (2019), S. 1, publ. online, DOI: 10.1080/23299460.2019.1647086

Grunwald, A.
Der unterlegene Mensch. Die Zukunft des Menschen angesichts von Robotern, Algorithmen und Künstlicher Intelligenz. München: riva 2019

Grunwald, A.
Technology assessment in practice and theory. Abingdon, New York: Routledge 2018

Brändle, C.; Grunwald, A.
Autonomes Fahren aus Sicht der Maschinenethik. In: Bendel, O. (Hrsg.): Handbuch Maschinenethik. Wiesbaden: Springer VS 2019, S. 1-20, publ. online, DOI: 10.1007/978-3-658-17484-2_18-1

Grunwald, A.
Responsibility beyond consequentialism. The EEE approach to responsibility in the face of epistemic constraints. In: Gianni, R.; Pearson, J.; Reber, B. (Hrsg.): Responsible Research and Innovation. From Concepts to Practices. London: Routledge 2019, S. 35-38
(Routledge Studies in Innovation, Organizations and Technology)

Grunwald, A.
A transdisciplinary approach to the process of socio-technical transformation: the case of German Energiewende. In: Padmanabhan, M. (Hrsg.): Transdisciplinary Research and Sustainability. Collaboration, Innovation and Transformation. New York: Routledge 2018, S. 53-52

Grunwald, A.
Responsible research and innovation (RRI): Limits to consequentialism and the need for hermeneutic assessment. In: Hofkirchner, W.; Burgin, M. (Hrsg.): The Future Information Society. Social and Technological Problems. New Jersey: World Scientific Publishing 2017, S. 139-152
(World Scientific Series in Information Studies Vol. 8)

Coenen, Chr.; Grunwald, A.
Responsible research and innovation (RRI) in quantum technology. Ethics and Information Technology 19(2017)4, S. 277-294, DOI: 10.1007/s10676-017-9432-6

Grunwald, A.
Assigning meaning to NEST by technology futures: extended responsibility of technology assessment in RRI. Journal of Responsible Innovation 4(2017)2, S. 100-117, DOI: 10.1080/23299460.2017.1360719

Grunwald, A.
Nachhaltigkeit verstehen. Arbeiten an der Bedeutung nachhaltiger Entwicklung. München: oekom 2016
mehr zum Buch

Grunwald, A.
The hermeneutic side of responsible research and innovation. London: Wiley 2016

Grunwald, A.
Diverging pathways to overcoming the environmental crisis: A critique of eco-modernism from a technology assessment perspective. Journal of Cleaner Production (2016) in press, DOI: 10.1016/j.jclepro.2016.07.212

Grunwald, A.
Neue Utopien: Ist Technik die Zukunft des Menschen? In: Özmen, E. (Hrsg.): Über Menschliches. Anthropologie zwischen Natur und Utopie. Münster: Mentis 2016, S. 67-85

Grunwald, A.
Social risk constellations for autonomous driving. Analysis, historical context and assessment. In: Maurer, M.; Gerdes, J.C.; Lenz, B.; Winner, H. (Hrsg.): Autonomous driving. Technical, legal and social aspects. Heidelberg: Springer Open 2016, S. 641-662

Grunwald, A.
Water ethics - Orientation for water conflicts as part of inter- and transdisciplinary deliberation. In: Hüttl, R.F.; Bens, O.; Bismuth, C.; Hoechstetter, S. (Hrsg.): Society - Water - Technology. A critical appraisal of major water egineering projects. Cham Heidelberg u.a.: Springer open 2016, S. 11-29, open access, DOI: 10.1007/978-3-319-18971-0
(Water Resources Development and Management)

Grunwald, A.
Technology Assessment and Design for Values. In: Hoven, J. van den; Vermaas, P.E.; Poel, I. van de (Hrsg.): Handbook of Ethics, Values, and Technological Design. Sources, Theory, Values and Application Domains. Dordrecht, Netherlands: Springer 2015, S. 67-86, DOI: 10.1007/978-94-007-6970-0

Grunwald, A.
Gesellschaftliche Risikokonstellation für Autonomes Fahren. Analyse, Einordnung und Bewertung. In: Maurer, M.; Gerdes, J.C.; Lenz, B.; Winner, H. (Hrsg.): Autonomes Fahren. Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte. Berlin Heidelberg: Springer Open 2015, S. 661-685, DOI: 10.1007/978-3-662-45854-9, Open Access
(Daimler und Benz Stiftung)
Volltext/pdf

Verzeichnis meiner Publikationen am ITAS