Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Buchen-Tannen-Mischwälder zur Anpassung von Wirtschaftswäldern an Extremereignisse des Klimawandels (BuTaKli)

Buchen-Tannen-Mischwälder zur Anpassung von Wirtschaftswäldern an Extremereignisse des Klimawandels (BuTaKli)
Projektteam:

Rösch, Christine (Projektleitung ITAS), Somidh Saha, Iulia Almeida

Förderung:

Waldklimafonds unter Federführung von BMEL und BMUB

Starttermin:

2017

Endtermin:

2019

Projektpartner:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Forschungsbereich:

Nachhaltigkeit und Umwelt

Projektbeschreibung

Primärmischwald mit Buchen und Tannen in Sinca, Rumänien. Quelle: Catalin Petritan, Universität Brasov
Primärmischwald mit Buchen und Tannen in Sinca, Rumänien. Quelle: Catalin Petritan, Universität Brasov

Die Mischung von Baumarten ist eine wichtige Strategie zur Anpassung der Waldbewirtschaftung an den Klimawandel im Anthropozän. Mischwälder sind bekannt für eine höhere Stabilität und eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber Trockenperioden und Wirbelstürmen als Reinbestände. Die Mischung von Baumarten verändert Ökosystemprozesse und -funktionen und beeinflusst somit die Ökosystemdienstleistungen des Wirtschaftswaldes. Im Rahmen des BuTaKli-Projekts untersuchen sieben Arbeitsgruppen die waldbaulichen, ökonomischen, ökophysiologischen und sozioökologischen Auswirkungen der Beimischung von Tannen zu Buchenbeständen. Die zentrale Hypothese des Projekts ist, dass Buchen in Gesellschaft von Tannen Dürre- und Feuchteperioden besser überstehen ohne dabei das Wachstum der Tannen zu beeinträchtigen. Ob die Mischung von Buchen und Tannen nicht nur die Anpassungsfähigkeit der Wälder an den Klimawandel, sondern auch die Ökosystemdienstleistungen von Wäldern verbessern kann, wird im Rahmen des Projekts untersucht.

Das Projektteam am ITAS analysiert die versorgenden, regulierenden, kulturellen und unterstützenden Funktionen von Buchen-Tannen-Mischwäldern und vergleicht diese mit denen von Reinbeständen der jeweiligen Art. Am Anfang der Untersuchung steht eine umfassende Literaturrecherche und Metaanalyse über die Ökosystemdienstleistungen von Mischwäldern im Vergleich zu Buchen- und Tannen-Reinbeständen. Dann werden auf Basis der Ergebnisse aus den anderen Arbeitsgruppen und Daten der Bundeswaldinventur ausgewählte quantifizierbare Ökosystemdienstleistungen von Buchen-Tannen-Mischwäldern und Reinbeständen analysiert. Dies wird ergänzt durch eine qualitative Erhebung weiterer, nicht quantifizierbarer Ökosystemdienstleistungen, wie z.B. die Erholungsfunktion und touristische Attraktivität von Wäldern. Dazu wird eine Befragung von Experten und Stakeholdern in der Untersuchungsregion Freiburg durchgeführt. Die Ergebnisse des Projekts werden Entscheidungsträgern in Politik und Praxis zur Verfügung gestellt. Damit wird ein Beitrag zur Verbesserung der Resilienz der Wirtschaftswälder in Deutschland geleistet.


Publikationen

Kontakt

Dr. Christine Rösch
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-22704
E-Mail