Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

ITAS-Delegation in Moskau

Forschende des ITAS besuchten vom 1. bis 12. April 2019 Moskau für einen Austausch zu Technikfolgenabschätzung (TA) und Responsible Research and Innovation (RRI). Auf den Gebieten wollen sie künftig noch enger mit den russischen Partnern zusammenarbeiten.
Treffen an der Russischen Akademie der Wissenschaften
Treffen an der Russischen Akademie der Wissenschaften.
Runder Tisch an der BMSTU
Runder Tisch an der BMSTU.

Anfang April 2019 besuchte eine Delegation des ITAS (Miltos Ladikas, Julia Hahn und Pavel Kulakov) Moskau. Ziel der Reise war es, bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen, aktuelle Ergebnisse aus dem internationalen Projekt RRI-Practice zu diskutieren und sich über neue Perspektiven auszutauschen.

Dabei fanden sowohl Treffen mit Vertretungen deutscher Institutionen in Russland (Helmholtz-Büro Russland, Deutsches Wissenschafts- und Innovationshaus sowie Deutsche Botschaft in Moskau), als auch mit russischen Organisationen statt. Ein Höhepunkt war ein durch die Staatliche Technische Universität Moskau (BMSTU) organisierter Runder Tisch. Hier kamen Vertreterinnen und Vertreter bereits etablierter Partnerorganisationen – wie die Polytechnische Universität Tomsk, die Nationale Polytechnische Forschungsuniversität Perm oder das Institut für Philosophie der Russischen Akademie der Wissenschaft – sowie neue Akteure wie die Europäische Universität St. Petersburg zusammen. Das Treffen war geprägt durch ein reges Interesse aller Seiten, das in einem Memorandum zur weiteren Kooperation festgehalten wurde.

Konferenzbesuche und Lehre

Die Forschenden des ITAS nutzten ihren Aufenthalt zudem für den Besuch zweier Konferenzen: Die zum vierten Mal stattfindende „Humanitäre Lesung“ an der Gubkin-Universität für Erdöl und Gas bot Gelegenheit zum Austausch mit den Geistes- und Sozialwissenschaften an einer technischen Universität. Das Symposium „Foresight and Science, Technology and Innovation Policy“ an der Higher School of Economics wiederum bot einen Einblick in die TA-nahen Forschungsaktivitäten in diesem Bereich.

Auch die Kooperation im Bereich Lehre mit der BMSTU wurde fortgesetzt. Für Studierende, die im Januar nicht an der Studienreise nach Deutschland teilnehmen konnten, boten die Gäste vom ITAS mit zwei Vorlesungen einen detaillierten Einblick in die Felder TA und RRI sowie in deren Forschungsmethoden. (26.04.2019)

Weiterführende Links: