Finanzieller Ausgleich für ein Atommüll-Endlager

  • Veranstaltungsart:

    Öffentlicher Workshop

  • Tagungsort:

    TRIANGEL Open Space, Kaiserstraße 93, 76133 Karlsruhe

  • Datum:

    07.05.22 - 08.05.22

Finanzieller Ausgleich für ein Atommüll-Endlager - Workshop zur Kompensation für eine Standortgemeinde

Ist es richtig, wenn die Gemeinde, in der das Endlager für hochradioaktive Abfälle – für den deutschen Atommüll – gebaut wird, einen finanziellen Ausgleich bekommt? Teilen Sie Ihre Meinung zu dieser und anderen Fragen in diesem Workshop für Bürger*innen.

Wir laden Sie herzlich ein, am Workshop „Finanzieller Ausgleich für ein Atommüll-Endlager“ teilzunehmen, um Ihre Sichtweisen und Ideen einzubringen.
Der öffentliche Workshop ist Teil des transdisziplinären Forschungsprojekts DIPRO – „Dialoge und Prozessgestaltung im Spannungsfeld von Recht, Gerechtigkeit und Governance“. Mit Ihrer Hilfe trägt unser Forschungsprojekt zur Grundlagenforschung im Bereich der Endlagerung hochradioaktiver Abfälle bei.

DIPRO ist ein Teilprojekt des vom Bundeswirtschaftsministerium finanzierten Verbundvorhabens TRANSENS - „Transdisziplinäre Forschung zur Entsorgung hochradioaktiver Abfälle in Deutschland“.

Neben inhaltlichen Impulsen wird es ausreichend Zeit zum Gespräch zwischen Bürger*innen und Wissenschaftler*innen geben. Ihre Sichtweise als Bürger*in kann wertvolle Denkanstöße und wichtige Impulse für eine Thematik von hoher gesellschaftlicher Relevanz und unsere Forschungsarbeit geben, die von den Entscheidungsträger*innen des Endlagerprozesses wahrgenommen werden. Sie haben die Gelegenheit, die Arbeit in einem großen Forschungsprojekt kennen zu lernen und im direkten Kontakt mit Expertinnen und Experten in die Thematik der Endlagerung einzutauchen. Während des Workshops wird das Intro Café für reichlich Verpflegung sorgen.

Vorläufiges Programm

Freitag, 6.5.2022  
19.00 Get-Together/Gemeinsames Abendessen (Selbstzahler)
Restaurant Rosa Bianca, Douglasstraße 11, Karlsruhe
Samstag, 7.5.2022  
9.00 - 9.15 Ankommen
9.15 - 9.30 Begrüßung und Einstieg
Finanzieller Ausgleich für die Ansiedlung eines Endlagers? Meinungsumfrage
9.30 - 12.30

Block I
Finanzieller Ausgleich für die Ansiedlung eines Endlagers? Grundlagen

  • Impulsvorträge: Pro und Contra Ausgleich
  • Gruppenarbeit: Kompensationsmodelle
  • Austausch und Sicherung von Ergebnissen
12.30 - 14.00 Mittagessen
14.00 - 17.00

Block II
Finanzieller Ausgleich für die Ansiedlung eines Endlagers. Lernen von anderen Erfahrungen?

  • Impulse zu ausländischen Erfahrungen
  • Interaktive Arbeit
  • PAUSE
  • Impuls aus dem Inland: Asse Stiftungsfonds
  • Interaktives Format
17.00 Ende
19.00 Angebot: gemeinsames Abendessen (Selbstzahler) Ort wird noch bekannt gegeben
Sonntag, 8.5.2022  
9.00 - 12.00

Block III
Finanzieller Ausgleich für die Ansiedlung eines Endlagers. Die Standortvereinbarung als Ausgleichsinstrument.

  • Impulsvortrag
  • Interaktives Format: Erarbeitung von Forschungsfragen
  • Zusammentragen von Ergebnissen, Abschlussdiskussion
  • Abschluss: Finanzieller Ausgleich für die Ansiedlung eines Endlagers? Meinungsumfrage.
12.00

Ende

Mittagessen und Abreise

Kontakt

Bei Fragen und Anmerkungen kontaktieren Sie bitte Eva-Maria Mühleck (eva-maria.muehleck∂kit.edu)

Hinweis zur Datennutzung

Die bei der Anmeldung angegebenen Daten werden temporär durch das ITAS gespeichert und ausschließlich zur Organisation dieses Workshops genutzt. Sie werden nach Beendigung der Veranstaltung gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie Ihre Daten vorher löschen lassen wollen, kontaktieren Sie bitte Meike Hebich.

Anmeldung

Der Gültigkeitszeitraum für dieses Formular ist abgelaufen. (06.04.2022 09:57:00 - 06.05.2022 12:00:00)