Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Lesestrategien und Medienrezeption

Lesestrategien und Medienrezeption
Projektteam:

Wingert, Bernd (Projektleitung)

Starttermin:

2000

Endtermin:

2003

Forschungsbereich:

Innovationsprozesse und Technikfolgen

Beschreibung des Projekts

Das Projekt widmet sich der Erforschung von Strategien des Lesens und der Rezeption in den Neuen Medien. Es schließt an Lesestudien an, die im Projekt "Elektronisches Buch" und danach angestellt wurden und u. a. medienvergleichende Evaluationen von Büchern und Hypertexten zum Gegenstand hatten.

Texte werden mit dem Computer zu vielfältig veränderbaren und programmierbaren Gebilden, mit Telekommunikation werden sie weltweit anschlussfähig, aber erst mit entsprechenden Software-Plattformen entstehen neue Bauformen für Texte ('Hypertext') und damit zugleich neue Publizier-, Zitier- und vor allem Leseformate. In der einschlägigen Hypertext-Theorie werden insbesondere dem Leser und dem von ihm realisierten Leseprozess große Freiheiten, neue Leseweisen und -qualitäten zugeschrieben, die sich nach ersten empirischen Analysen kaum halten lassen. Mehr noch als beim fachlichen Lesen werden im literarischen und künstlerischen Bereich extreme Varianten erprobt. In theoretischen und empirischen Analysen gilt es herauszufinden, wie weit diese Formen tragen und wo sich ein qualitativer Wandel des Lesens abzeichnet.

Publikationen

Kontakt

Dipl.-Psych. Bernd Wingert
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-22501 (ITAS-Sekretariat)