Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Models in Science and Engineering: Imagining, Designing and Evaluating Representations

Models in Science and Engineering: Imagining, Designing and Evaluating Representations
Projektteam:

Poznic, Michael (Dissertation)

Starttermin:

2013

Endtermin:

2017

Forschungsbereich:

Wissensgesellschaft und Wissenspolitik und Wissenschafts- und Technikphilosophie

Projektbeschreibung

Wie kann man etwas über bestimmte Phänomene mit Hilfe von Modellen lernen? Dies ist die zentrale Frage der vorliegenden Dissertation. Eine kurze Antwort ist, dass man etwas über Phänomene lernen kann, indem man Modelle verwendet, die diese Phänomene repräsentieren. Eine ausführlichere Antwort wird in den einzelnen Kapiteln der Arbeit entwickelt. Bei der Beantwortung dieser Frage geht es nicht nur darum (teilweise) zu erklären, was Repräsentation ist, sondern auch darum, wie die Begriffe von Repräsentation und Evaluation im Rahmen von Modellverwendungen aufeinander bezogen sind. Die Arbeit umfasst einen neuen Blick auf so genannte Ähnlichkeitstheorien der Repräsentation und eine Diskussion von fiktionalistischen Ansätzen von Modellen, die im allgemeinen Rahmen eines Ansatzes der indirekten Repräsentation eingebettet sind. Eine Fallstudie der Biotechnologie wird verwendet, um zu zeigen, dass indirekte Ansätze der Repräsentation eine Unterscheidung zwischen zwei Anpassungsrichtungen („directions of fit“) in Relationen zwischen Vehikeln und Zielen anerkennen müssen. In diesem Zusammenhang wird der Begriff des Designs als Relation zwischen einem Vehikel und einem Ziel interpretiert, wodurch Ideen aus der Wissenschaftsphilosophie mit Ideen der Technikphilosophie verbunden werden. In den abschließenden Kapiteln werden fiktionalistische Ansätze von Modellen diskutiert. Diese Ansätze werden aus einer erkenntnistheoretischen Perspektive kritisiert, aber die den Fiktionalismus fundierende Theorie des So-tun-als-ob („make-believe“) wird konstruktiv auf eine Fallstudie in der Klimamodellierung angewendet.

Administrative Daten

Referent: Rafaela Hillerbrand, Peter Kroes
Koreferent: N.N.
Doktoranden bei ITAS: siehe Promovieren am ITAS

Kontakt

Dr. Michael Poznic
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-26813
E-Mail