MOTRA-TM – Technologiemonitoring im Rahmen des Verbundprojektes „Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung“

Projektbeschreibung

MOTRA Logo
BMBF Logo

Neue Technologien erweitern, insbesondere im Kontext der Digitalisierung, die Möglichkeiten, extremistisches Gedankengut zu verbreiten, können die Vernetzung extremistischer Akteure erleichtern und Radikalisierungsprozesse bis hin zu Gewalttaten fördern. Gleichzeitig schaffen sie aber auch für die Sicherheitsbehörden, die solche Gewalttaten verhindern wollen, neue Möglichkeiten der Kontrolle und Überwachung.

Der vom BMBF geförderte Forschungsverbund MOTRA zielt auf die Prävention und Bekämpfung gewaltaffiner Radikalisierung. Ziel des Gesamtvorhabens ist, Radikalisierungsprozesse zu analysieren, staatliche und nichtstaatliche Akteure miteinander zu vernetzen und die praktische Präventionsarbeit in Deutschland zu stärken.

In diesem Rahmen hat das vom ITAS verantwortete Teilprojekt Technologiemonitoring das Ziel, Entwicklungspotenziale und -trends neuer Technologien im Hinblick auf gewaltaffine Radikalisierungsprozesse und deren Bekämpfung abzuschätzen. Zum einen geht es darum, die Identifikation und Einordnung neuer Technologien zu erleichtern, die solche Radikalisierungsprozesse befeuern oder eindämmen können. Zum anderen werden sowohl Folgen extremistischer Vernetzung für Schutzgüter als auch gesellschaftliche Nebenfolgen und ethische Aspekte von technologiebasierten Präventionsmöglichkeiten in den Blick genommen.

Die Dimensionen des Technologiemonitorings analysiert das Projekt als Konstellation von System-Umwelt-Beziehungen, in der staatliche und nichtstaatliche Akteure mit unterschiedlichen Problemen umgehen müssen und dabei gegebenenfalls auf Technologien zurückgreifen.

Für die Sicherheitsbehörden ist das Problem der Beobachtung sich radikalisierender Akteure zentral, um extremistische Radikalisierungen und Gewalttaten verhindern zu können. Mögliche Lösungen dieses Problems werfen hinsichtlich gesamtgesellschaftlicher Folgen aber schnell rechtliche und ethische Fragen auf, nicht zuletzt, weil Radikalisierung nicht automatisch in Extremismus und Gewaltbereitschaft mündet.

Für extremistische Akteure ist das Problem des Schutzes von Kommunikation vor Beobachtung zentral. Im Falle der Verbreitung extremistischen Gedankenguts geht es ihnen darum, ihre Identität vor Entdeckung zu schützen, im Falle einer gemeinschaftlichen Planung von Gewalttaten darüber hinaus auch den Inhalt ihrer Kommunikation. Sofern solchen Akteuren, gegebenenfalls gestützt auf Technologien, Angriffe auf vulnerable Schutzgüter gelingen, können ihre Aktivitäten massive gesamtgesellschaftliche Folgen haben.

Diese Konzeption der Akteurskonstellation erlaubt es, für das Technologiemonitoring Anleihen bei der Innovationsforschung zu machen und in einem ersten Schritt Bedarfe der verschiedenen Akteure zu identifizieren, auf die neue Technologien möglicherweise eine Antwort bieten. Dabei werden verschiedene Grade von Neuheit unterschieden, die vom nicht-bestimmungsgemäßen Gebrauch einer vorhandenen Technologie über die Rekombination mehrerer Technologen bis hin zu genuin neuen Technologien reichen. Auf dieser Grundlage und unter Verwendung verschiedener Wissensquellen (Literatur, Internetdokumente, Datenbestände und Forschungsergebnisse anderer Partner des Verbundprojektes, Expertengespräche und -workshops) wird das Projekt Relevanzkriterien und Bewertungsschemata entwickeln, um ein Monitoring relevanter Technologien umzusetzen.

Projekt-Website: https://www.motra.info

Publikationen


2023
Buchaufsätze
Madeira, O.; Plattner, G.; Gazos, A.; Röller, T.; Büscher, C.
Technologiemonitoring: Das Potenzial von Metaverse und KI für extremistische Verwendungszwecke
2023. MOTRA-Monitor 2022. Hrsg.: U. Kemmesies, 226–252, Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (MOTRA) 
Bücher
Kemmesies, U.; Wetzels, P.; Austin, B.; Büscher, C.; Dessecker, A.; Hutter, S.; Rieger, D. (Hrsg.)
MOTRA-Monitor 2022
2023. Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (MOTRA). doi:10.53168/ISBN.978-3-9818469-6-6_2023_MOTRA
Proceedingsbeiträge
Gazos, A.
Die soziomaterielle Konstitution von Cybersicherheit in der Dynamik kritischer Informationsinfrastrukturen
2023. Polarisierte Welten : Verhandlungen des 41. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 2022. Hrsg.: P.-I. Villa 
Forschungsberichte/Preprints
Madeira, O.; Plattner, G.; Gazos, A.; Röller, T.; Büscher, C.
Aktuelle Befunde aus dem Technologiemonitoring – Extremismus und Radikalisierung imMetaverse. MOTRA-Spotlight 08/23
2023. Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (MOTRA) 
Vorträge
Gazos, A.
Critical Infrastructure Resilience and the anticipatory Control of Circulations
2023. STS-Hub.de (2023), Aachen, Deutschland, 15.–17. März 2023 
Plattner, G.
OK Google, zeig mir Propaganda! KI als Game Changer für Extremismus und Radikalisierung?
2023. technik.kontrovers "Technik EXTREM" (2023), Karlsruhe, Deutschland, 3. Mai 2023 
Plattner, G.; Baum, K.; Steffen, E.; Lehmann, T.
KI - Fluch oder Segen?
2023. KI : Fluch oder Segen (2023), Online, 7. Dezember 2023 
Poster
Madeira, O.; Plattner, G.
Ok Google, zeig mir Propaganda: KI als Tool lfür Radikalisierung und Prävention
2023, September 5. 2. Wissenschaftskonferenz - Meinungsbildung 2.0 - Strategien im Ringen um Deutungshoheit im digitalen Zeitalter (2023), Berlin, Deutschland, 5.–6. September 2023 
2022
Buchaufsätze
Büscher, C.; Kusche, I.; Röller, T.; Andres, F.; Gazos, A.; Hahn, J.; Ladikas, M.; Madeira, O.; Plattner, G.; Scherz, C.
Trends der zukünftigen Technologienutzung im Kontext von Extremismus und Terrorismus: erste Erkenntnisse aus dem MOTRA-Technologiemonitoring
2022. Kemmesies, Uwe; Wetzels, Peter; Austin, Beatrix; Büscher, Christian; Dessecker, Axel; Grande, Edgar; Rieger, Diana (Hg.): MOTRA-Monitor 2021, 248–281, Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (MOTRA). doi:10.53168/isbn.978-3-9818469-4-2_2022_MOTRA
Vorträge
Gazos, A.
Die soziomaterielle Konstitution von Cybersicherheit in der Dynamik kritischer Informationsinfrastrukturen
2022, September 28. Deutsche Gesellschaft für Soziologie / Polarisierte Welten (DGS 2022), Bielefeld, Deutschland, 26.–30. September 2022 
Madeira, O.; Plattner, G.
Metaverse - New Freedom or Breeding Ground for Extremism?
2022. 14th The Future of Terrorism and Terrorism Research : 14th Annual International Conference (2022), Coventry, Vereinigtes Königreich, 8.–9. September 2022 
Madeira, O.; Plattner, G.
Metaverse - neue Freiheit oder Nährboden für Extremismus?
2022. MOTRA-K (2022), Wiesbaden, Deutschland, 1. September 2022 
2021
Buchaufsätze
Kusche, I.; Andres, F.; Gazos, A.; Büscher, C.; Hahn, J.; Ladikas, M.; Röller, T.; Scherz, C.
MOTRA-Technologiemonitoring
2021. MOTRA-Monitor 2020. Hrsg.: U. Kemmesies, 188–204, Bundeskriminalamt – Forschungsstelle Terrorismus/Extremismus, Wiesbaden 
Bücher
Kemmesies, U.; Wetzels, P.; Austin, B.; Dessecker, A.; Grande, E.; Kusche, I.; Rieger, D.
MOTRA-Monitor 2020
2021. Bundeskriminalamt – Forschungsstelle Terrorismus/Extremismus, Wiesbaden. doi:10.53168/isbn.978-3-9818469-9-7_2021_MOTRA
Zeitschriftenaufsätze
Gazos, A.
Krisenfolgenabschätzung in der Sicherheitsforschung
2021. Zeitschrift für Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis, 30 (2), 67–68. doi:10.14512/tatup.30.2.67VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Vorträge
Gazos, A.
Resilient Transformations of Critical Infrastructures in Crisis
2021. Transformation of Infrastructure Systems (2021), Online, 4.–5. November 2021 
Kusche, I.
Technologiemonitoring: Eine Delphi-Studie zum zukünftigen Technologiegebrauch extremistischer Akteure
2021. MOTRA-K #2 - Jahreskonferenz des Forschungsverbundes Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (2021), Wiesbaden, Deutschland, 1. September 2021 
Kusche, I.; Büscher, C.
Emerging Technologies and Terrorist Threats: A Monitoring Approach
2021. 15th Conference of the European Sociological Association (2021), Online, 31. August–3. September 2021 
2020
Vorträge
Kusche, I.
MOTRA-Technologiemonitoring : Eine Einführung
2020. MOTRA-K #1 - Jahreskonferenz des Forschungsverbundes Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung (2020), Wiesbaden, Deutschland, 1. September 2020 
Kusche, I.; Büscher, C.
Technologiemonitoring zur Prävention von Extremismus und terroristischer Gewalt
2020. 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS-Kongress 2020), Online, 14.–24. September 2020 

Kontakt

Dr. phil. Christian Büscher
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-23181
E-Mail