Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Energy Scenarios - Construction, Assessment and Impact (Kooperationsprojekt)

Energy Scenarios - Construction, Assessment and Impact (Kooperationsprojekt)
Projektteam:

Grunwald, Armin (Projektleitung); Linda Nierling (Projektkoordination); Christian Dieckhoff; Martin Knapp; Sarah Meyer-Soylu

Starttermin:

2010

Endtermin:

2011

Projektpartner:

Prof. Armin Grunwald (ITAS) (Koordinator), Prof. Wolf Fichtner (IIP), Michael Nast (DLR), Prof. Ortwin Renn (SOWI), Prof. Alfred Voß (IER), Prof. Martin Wietschel (ISI)

Forschungsbereich:

Wissensgesellschaft und Wissenspolitik

Beschreibung des Projekts

Energieszenarien sind ein wesentliches Mittel zur Entscheidungsunterstützung in Politik und Wirtschaft, in Ministerien, Behörden, Banken und Unternehmen. Gerade angesichts der langen Zeiträume, für die durch Entscheidungen im Energiebereich Weichenstellungen getroffen werden, z.B. durch den Aufbau von Infrastrukturen oder durch Investitionen in Großanlagen wie z.B. Kraftwerken, ist eine sorgfältige Analyse möglicher ‚Energiezukünfte' von besonderer Bedeutung. Energieszenarien spielen darüber hinaus eine wesentliche Rolle in der öffentlichen Debatte über die Zukunft der Energieversorgung. Ziel des Projektes ist es die Methodik zur Konstruktion von Energieszenarien weiterzuentwickeln, sich mit der Bewertung derselben auseinanderzusetzen und ihre Wirkung und Wahrnehmung in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zu analysieren.

Tagungsband zu Workshops

Als Synopse der beiden unten vorgestellten Workshops ist ein Tagungsband erschienen, welcher kostenlos als PDF heruntergeladen werden kann.

Aktivitäten

Workshop I: Energieszenarien - Nachfrage trifft Angebot Karlsruhe, 2./3. Dezember 2010

Ziele des Workshops sind:

  • Anforderungen und Wünsche von 'Nutzern' von Energieszenarien aus unterschiedlichen Bereichen (Politik, Wirtschaft, Banken) an die Wissenschaft vorstellen und analysieren;
  • die konkreten Formen der Nutzung von Szenarien in Entscheidungsprozessen in den unterschiedlichen Bereichen diskutieren, z.B. im Hinblick auf kritische Eigenschaften von Szenarien;
  • methodische 'Angebote' und Probleme aus Sicht der Wissenschaft vorstellen und mit den 'Nachfragern' diskutieren und zu einer besseren Deckung von Angebot und Nachfrage beitragen;
  • mit den gewonnen Erkenntnissen auch die Idee eines Helmholtz-Kollegs zu Energieszenarien weiterentwickeln.

Ort und Zeit:
Ostendorfhaus
Weberstraße 5
76133 Karlsruhe
Lageplan
Beginn: 02.12.2010, 13:00 Uhr
Ende: 03.12.2010, 14:00 Uhr

Workshop II: Energy scenarios – Users and providers in dialogue

Aims of the Workshop:

  • Identifying users' demands and requests for energy scenarios in international agencies and organisations;
  • Discussing problems and analysing specific challenges in decision-making by using energy scenarios on a global level, i.e. integration of the national perspectives into a global perspective in terms of energy settings;
  • Presenting methodological developments and scientific approaches for international contexts to discuss their problems and challenges in the users' perspective;
  • Using the results of the workshop to further develop the idea of a Helmholtz research school on energy scenarios.

Ort und Zeit:
Ostendorfhaus
Weberstraße 5
76133 Karlsruhe
Lageplan
Datum: 13.01.2011

Beteiligte Institutionen:

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS /KIT), Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP / KIT), Institut für Sozialwissenschaften (Universität Stuttgart / SOWI), Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (Universität Stuttgart / IER), Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI), Institut für Technische Thermodynamik (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Stuttgart)

Weitere Aktivitäten zu Energie im KIT

KIT Zentrum Energie
KIT School of Energy

Projektpublikationen

ITAS-Publikationen

Kontakt

Prof. Dr. Armin Grunwald
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-22500
E-Mail