Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Technology Assessment in Europe. Between Method and Impact (TAMI)

Technology Assessment in Europe. Between Method and Impact (TAMI)
Projektteam:

Grunwald, Armin (Projektleitung); Michael Decker; Leonard Hennen; Fritz Gloede

Förderung:

Europäische Kommission, STRATA-Programm

Starttermin:

2002

Endtermin:

2003

Projektpartner:

Europäische Akademie Bad Neuenahr (Koordination), Parliamentary Office of Science and Technology (POST), Danish Board of Technology, TA-Akademie Stuttgart, Tschechische Akademie der Wissenschaften, Scientific and Technological Options Assessment Programme (STOA), Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung beim Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierat, Institute of Modern Civilisation (IPWC), Warschau, Polen

Forschungsbereich:

Wissensgesellschaft und Wissenspolitik

Beschreibung des Projekts

Das Projekt zielt als Thematisches Netzwerk daraufhin, einen strukturierten Dialog sowohl zwischen TA-Einrichtungen als auch zwischen der TA-Community und Entscheidungsträgern zu etablieren. Der Ansatz besteht darin, eine Analyse der in verschiedenen europäischen Ländern angewendeten TA-Methoden in Bezug auf ihre Prämissen, Problemlösekapazität und Anwendbarkeit mit einer Impact-Analyse zu verbinden. Auf diese Weise sollen für verschiedene Problemkontexte "best practices" identifiziert werden, um Orientierungen für die Auswahl von TA-Methoden zu erarbeiten. Im Einzelnen sollen Ergebnisse sein:

  • Überblick und Auswertung des gegenwärtigen Standes der praktizierten TA-Ansätze und Methoden in Europa;
  • Überblick und Auswertung bisheriger Wirkungsanalysen über TA;
  • vergleichende Analyse zwischen Stand der TA-Methodik und den Wirkungsanalysen;
  • vergleichende Analyse von hervorgehobenen europäischen Entscheidungstraditionen in der Wissenschafts- und Technologiepolitik;
  • die Identifizierung von "best practices" derart, dass für spezifische Anforderungen und Problemkontexte die am besten geeignete TA-Methodik bestimmt wird und schließlich
  • die Bereitstellung eines Referenzsystems für TA in den Dimensionen Methodik, Impact und Politik.

ITAS bildet gemeinsam mit der Europäischen Akademie und dem POST die Kerngruppe des Netzwerkes.

Publikationen

Kontakt

Prof. Dr. Armin Grunwald
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-22500
E-Mail