Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Umweltforschung zwischen Wissen und Handeln

Umweltforschung zwischen Wissen und Handeln
Projektteam:

Gloede, Fritz (Projektleitung); Gotthard Bechmann; Armin Grunwald

Starttermin:

2000

Endtermin:

2001

Projektpartner:

Universität Duisburg (Prof. Dr. Nico Stehr); MPS, München (Prof. Dr. K.-W. Brand); IIWW, Universität Erlangen-Nürnberg; ISOE, Frankfurt; TA-Akademie, Stuttgart (geplant); SPP Umwelt, Universität Bern (geplant)

Forschungsbereich:

Wissensgesellschaft und Wissenspolitik

Beschreibung des Projekts

Mit der Umweltforschung, der Risikoforschung, der Nachhaltigkeitsforschung oder der Global Change-Forschung hat sich außerhalb des traditionellen Wissenschaftssystems eine nicht-disziplinäre Forschung zu formieren begonnen, die abweichend von den bisherigen Standards der Wissenschaft Wissen produziert, das durch wachsende öffentliche Nachfrage stimuliert wird.

Für diese Arten von Umweltforschung stellt sich die Aufgabe, ökologische, soziale und ökonomische Sachverhalte in ihrem Zusammenhang zu erforschen und für politische Entscheidungsträger unter der Perspektive einer dauerhaften und umweltgerechten Entwicklung zu bündeln und entscheidungsbezogen zu präsentieren. Dies zwingt zu einem interdisziplinären und integrativen Ansatz in der Forschung.

Im Projekt sollen die Struktur und die Geltungsbedingungen dieser Typen problemorientierter Forschung untersucht werden. Dabei wird nach dem neuen Legitimationsmodus der Forschung (Anwendungsrelevanz), nach ihren normativen Orientierungen (Nachhaltigkeit), nach ihren methodischen Vorgehensweisen (Modellierungen/Transdisziplinarität) und den kommunikativen Bedingungen ihrer Anwendung in Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit gefragt.

Publikationen

Kontakt

Dipl.-Soz. Fritz Gloede
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-22501 (ITAS-Sektretariat)
E-Mail