Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

The KNOWLEDGE NBIC

The KNOWLEDGE NBIC
Projektteam:

Bechmann, Gotthard (Projektleitung); Christian Büscher

Förderung:

Das KNOWLEDGE NBIC Projekt ist im Frühjahr 2006 gestartet und wird von der Europäischen Kommission innerhalb des Sechsten Rahmenprogramms unterstützt

Starttermin:

2006

Endtermin:

2009

Projektpartner:

The project is coordinated by Nico Stehr, Karl Mannheim Chair for Cultural Studies at Zeppelin University, Germany, and involves, in addition to the Zeppelin University team, research teams from the Universities of Warwick (UK) and Tel-Aviv (Israel), Forschungszentrum Karlsruhe (ITAS, Germany), the Polish Foundation for European Scientific Cooperation and The Interdisciplinary Centre for Comparative Research in the Social Sciences in Vienna and Paris.

Forschungsbereich:

Wissensgesellschaft und Wissenspolitik

Beschreibung des Projekts

Das KNOWLEDGE NBIC Projekt ist im Frühjahr 2006 gestartet und wird von der Europäischen Kommission innerhalb des Sechsten Rahmenprogramms unterstützt. Das Projekt zielt darauf ab, Muster der Wissensproduktion im Zusammenhang mit konvergierenden Technologien (Converging Technologies) der Felder Nano-, Bio-, Information-Technology und Cogno-Science zu erforschen. Darauf aufbauend werden Möglichkeiten der Wissenspolitik für dieses Technologiefeld erkundet.

Das Projekt wird koordiniert von Nico Stehr, Karl Mannheim Chair for Cultural Studies at Zeppelin University und involviert, zusätzlich zu dem Team der Zeppelin-Universität, Forscherteams der Universität Warwick (GB), des ICTAF in Tel Aviv, des ITAS/ FZ Karlsruhe, der Polish Foundation for European Scientific Cooperation und dem Interdisciplinary Centre for Comparative Research in the Social Sciences in Wien und Paris.

Die KNOWLEDGE NBIC Projektpartner führen historische und soziologische Analysen in dem dynamischen Feld der Converging Technologies durch, um institutionelle Arrangements und Forschungs- und Entwicklungs-Trajektorien zu entdecken. Ergänzend werden öffentliche Kontroversen und Diskussionen, die eine solche Technikentwicklung begleiten, von den Forscherteams beobachtet und eingeordnet, um Vorschläge für eine mögliche Regulierung zu erarbeiten.

Publikationen

Kontakt

Prof. Dr. Gotthard Bechmann
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe