Christian Wadephul, M.A.

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bis 2021
  • ausgeschieden
  • Forschungsgruppe „Digitale Technologien und gesellschaftlicher Wandel“
  • Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
    Postfach 3640
    76021 Karlsruhe

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Methodik der Technikfolgenabschätzung (TA) sowie interdisziplinärer Forschung (Medienanalyse)
  • Technikphilosophie und -ethik: Informationstechnik (IT), Computer und Gesellschaft, insbesondere:
    • Maschinelles Lernen (ML) als (Meta-)Heuristiken, Mathe-Heuristiken, Soft Computing
    • Künstliche Neuronale Netze (KNN), Künstliche Intelligenz (KI) und „Maschinelles Bewusstsein“
    • Ethik von Institutionen; Verantwortung für ML-/KI-Methoden & Algorithmenkontrolle
  • Wissenschaftsphilosophie, vor allem:
    • Big Data, datenintensive & algorithmenbasierte Wissenschaft (Computational & e-Science)
    • Algorithmenanalyse; Erklärbarkeit & Interpretierbarkeit von ML- & KI-Methoden
    • Digitale Hermeneutik & digital humanities
  • Sprach- und Argumentationsphilosophie (Dialektik als Topik seit Aristoteles)

Beruflicher Werdegang

2008 Mit Auszeichnung abgelegter Doppelabschluss 2008 nach Studium der Philosophie und Germanistik (M.A.) sowie Philosophie/Ethik, Deutsch und Pädagogik (LAGym) an der Universität Stuttgart
2008 - 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft im SFB 627 (Nexus) „Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme“ am Institut für Philosophie, Universität Stuttgart (Prof. Klaus Wiegerling)
2008 - 2011 Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes für das Dissertationsprojekt „Die Renaissance der Topik“ sowie Teilnahme am binationalen Graduiertenkolleg (PhD-Net) „Internationalisierung von Literatur und Wissenschaft seit der Frühen Neuzeit“ (in Kooperation mit dem King's College London)
2009 Preis der „Vereinigung von Freunden der Universität Stuttgart e.V.“ für besondere wissenschaftliche Leistungen für die Magisterarbeit zum Thema „Gattungsethik und (schwacher) Naturalismus bei Jürgen Habermas“
2010 - 2012 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie, TU Darmstadt, Fachgebiet „Philosophie der wissenschaftlich-technischen Kultur“ (Prof. Christoph Hubig)
2013 - 2014 2. Staatsexamen (Deutsch und Ethik/Philosophie) LAGym (BW)
2014 - 2015 Lehrbeauftragter (Wissenschaftstheorie) an der TU Kaiserslautern
2017 Koordination Stuttgarter Change Labs (Fakultäten 9 & 10) am Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT), Universität Stuttgart
2015 - 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitskreis Ethik des BMBF-Projekts „Begleitforschung Big Data (ABIDA – Assessing Big Data)“
2015 - 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im ITAS

Publikationen


2022
Buchaufsätze
Orwat, C.; Bareis, J.; Folberth, A.; Jahnel, J.; Wadephul, C.
Risikoregulierung von künstlicher Intelligenz und automatisierten Entscheidungen
2022. Künstliche Intelligenz - Ethik und Recht. Hrsg. von Thomas Hoeren, Stefan Pinelli, 255–287, Verlag C.H.Beck 
Forschungsberichte/Preprints
Vorträge
Folberth, A.; Bareis, J.; Jahnel, J.; Orwat, C.; Wadephul, C.
Tackling problems, harvesting benefits: a systematization of academic AI regulation approaches
2022. 5th European Technology Assessment Conference (ETAC5 2022), Karlsruhe, Deutschland, 25.–27. Juli 2022 
2021
Buchaufsätze
Gutmann, M.; Haag, M.-C.; Wadephul, C.
Verheißung, Verdammung oder einfach ein Selbstmissverständnis? Sprachkritische Überlegungen zum Umgang mit KI und ihren Beschreibungen
2021. Künstliche Intelligenz : Die große Verheißung. Hrsg.: A. Strasser, 221–240, xenomoi verlag e.K 
2020
Buchaufsätze
Wadephul, C.
Sind Heuristiken die besseren Algorithmen? Ein Antwortversuch am Beispiel des Traveling Salesman Problem (TSP)
2020. Datafizierung und Big Data. Ethische, anthropologische und wissenschaftstheoretische Perspektiven. Hrsg.: Klaus Wiegerling, Michael Nerurkar, Christian Wadephul, S. 55–93, Springer Fachmedien Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-658-27149-7_3
Bücher
Wiegerling, K.; Nerurkar, M.; Wadephul, C. (Hrsg.)
Datafizierung und Big Data : Ethische, anthropologische und wissenschaftstheoretische Perspektiven
2020. VS Verlag für Sozialwissenschaften 
Zeitschriftenaufsätze
Vorträge
Folberth, A.; Bareis, J.; Orwat, C.; Wadephul, C.; Jahnel, J.
Normative Entscheidungen in der risiko-basierten Regulierung von KI und AES: Eine Erweiterung algorithmischer Fairness in der Risikodebatte
2020. Summer School des Projekts "Governance von und durch Algorithmen" (GOAL 2020), Online, 23.–24. Juni 2020 
Wadephul, C.
(Bio- und anthropomorphe) Metaphorik in der Rede über KI und Robotik - Vermeidbares Missverständnis oder notwendiges Übel?
2020. KI und interkulturelle Robotik - China-Kooperationsworkshop (2020), Online, 30. November–1. Dezember 2020 
Wadephul, C.
Datensouveränität ohne Datenkompetenz? Ergebnisbericht aus dem AK Ethik des BMBF-Projekts ABIDA
2020. Ringvorlesung ‚Data Literacy‘, ZAK (2020), Karlsruhe, Deutschland, 8. Januar 2020 
2019
Buchaufsätze
Nerurkar, M.; Wadephul, C.; Wiegerling, K.
Metaphorik in der Technikethik : Ein Kommentar anlässlich der Big Data-Stellungnahme des Deutschen Ethikrats
2019. Steuern und Regeln. Hrsg.: A. Friedrich, 271–274, Nomos Verlagsgesellschaft 
Wiegerling, K.; Nerurkar, M.; Wadephul, C.
Wissenschaft
2019. Big Data : Gesellschaftliche Herausforderungen und rechtliche Lösungen. Hrsg.: B. Kolany-Raiser, 401–448, Verlag C.H.Beck 
Zeitschriftenaufsätze
Heil, R.; Wendland, K.; Wadephul, C.
Robotik und die Zuschreibung von Bewusstsein
2019. EZW-Texte, (264), 27–35 
Vorträge
Wadephul, C.
Maschinelles Bewusstsein - Science Fiction oder realistisches Szenario?
2019. Von Technik bis Künstlicher Intelligenz: Geistes- und Sozialwissenschaftliche Perspektiven (2019), Shanghai, China, 10. Oktober 2019 
Wadephul, C.
Software als Institution? Eine ethisch-normative Perspektive auf Big Data
2019. Ringvorlesung "Alles außer Kontrolle? Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft" (2019), Passau, Deutschland, 8. Januar 2019 
2018
Buchaufsätze
Wadephul, C.
Big Data in der Wissenschaft
2018. Big Data und Gesellschaft : Eine multidisziplinäre Annäherung. Hrsg.: B. Kolany-Raiser, 17–32, Springer Fachmedien Wiesbaden 
Wiegerling, K.; Nerurkar, M.; Wadephul, C.
Ethische und anthropologische Aspekte der Anwendung von Big-Data-Technologien
2018. Big Data und Gesellschaft : Eine multidisziplinäre Annäherung. Hrsg.: B. Kolany-Raiser, 1–67, VS Verlag für Sozialwissenschaften 
Vorträge
Wadephul, C.
Transformation der Wissenschaft
2018. ABIDA Gutachterworkshop (2018), Siegen, Deutschland, 13. Februar 2018 
Wadephul, C.
Bayes-Netze - methodische Stärke trotz epistemischer Schwäche?
2018. Workshop "Theorie und Praxis Datenintensiver Wissenschaften" (2018), Karlsruhe, Deutschland, 15. November 2018 
Wendland, K.; Wadephul, C.
The Magic of Blockchain: A Look behind the Scences of three Smart Contract based Flagship Projects
2018. Workshop "We are on a mission" (2018), Berlin, Deutschland, 27. April 2018 
2017
Buchaufsätze
Wadephul, C.
Rhetorik und Philosophie bei den Renaissancehumanisten
2017. Handbuch Rhetorik und Philosophie. Hrsg.: A. Hetzel, 97–122, De Gruyter 
2016
Zeitschriftenaufsätze
Wadephul, C.
Führt Big Data zur abduktiven Wende in den Wissenschaften?
2016. Berliner Debatte Initial, 27 (4), 35–49 
Wiegerling, K.; Nerurkar, M.; Wadephul, C.
Ethics of big data : Introduction
2016. International review of information ethics, 24 (5), 2–4 
Vorträge
Wadephul, C.
Big Data: Digitalisierung und Datafizierung als Herausforderung für die Schulbildung
2016. 9. Magdeburger Theorieforum: Big Data: Implikationen für Bildung/Medienbildung und Gesellschaft (2016), Magdeburg, Deutschland, 8.–9. Juli 2016