Home | deutsch  | Sitemap | Legals | Data Protection | KIT

Öffentliche Anhörung zur Nanotechnologie. TAB-Studie vom Bundestagsausschuss einstimmig abgenommen [14.11.2003]

Einstimmig hat der Forschungsausschuss am 12.11.2003 einen Bericht des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) zu Stand und Perspektiven der Nanotechnologie in einer öffentlichen Anhörung abgenommen. Damit wird der von allen Fraktionen gelobte Bericht als Bundestagsdrucksache in die parlamentarische Beratung gehen. Es ist die erste umfassende Übersichtsstudie über den Stand von Forschung, Entwicklung und Anwendung der Nanotechnologie in Informations- und Kommunikationstechnik, Medizin und Lebenswissenschaften sowie ausgewählten Industriebranchen.

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung ist eine selbständige wissenschaftliche Einrichtung, die den Deutschen Bundestag und seine Ausschüsse in Fragen des wissenschaftlich-technischen Wandels berät. Es wird vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Forschungszentrums Karlsruhe (FZK) betrieben.

Weiterführende Links:

  • Pressemitteilung des TAB vom 12.11.2003 „Das Kleinste kommt in Deutschland ganz groß raus“
  • „Heute im Bundestag“, Nr. 250 berichtet am 12.11.2003 unter dem Titel „Bessere Förderung der Nanotechnologie in Deutschland und Europa notwendig“
  • Zusammenfassung des TAB-Arbeitsberichtes Nr. 92 „Nanotechnologie“
  • Eine Kurzbeschreibung des TA-Projekts „Nanotechnologie“ beim TAB
  • Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) im Web
  • Informationen zum ITAS-Projekt „Technikfolgenabschätzungen zur Nanotechnologie“ hier