Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Zukunftsperspektiven der Technikfolgenabschätzung

Beschreibung des Projekts

Inhalt und Zielsetzung

Konzeptioneller Kern der TA

Technikfolgenabschätzung (TA) ist als wissenschaftliche und gesellschaftliche Reaktion auf das Problem entstanden, wie mit komplexen Nebenfolgen und Unsicherheiten in Wissenschaft und Technik umgegangen werden kann. Die Erfahrung, dass in der Moderne die nicht intendierten Nebenfolgen von Wissenschaft, Technik und Technisierung erhebliche Dimensionen annehmen können, die Herausforderung, ob und wie Wissen um Nebenfolgen bereits in Entscheidungsprozesse integriert werden kann sowie das Problem des Umgangs mit den dabei unweigerlich auftretenden Unsicherheiten des Wissens markieren die Fragen, auf die TA Antworten geben soll. Das "Assessment" als eine als rational auszuzeichnende und prozesshaft organisierte Vorgehensweise zur Beantwortung dieser Herausforderung gerät auf diese Weise in den Mittelpunkt der konzeptionellen Überlegungen zur TA. In diesem Sinne werden Technikfolgen im Rahmen eines Assessments von Policy-Optionen zur Technikgestaltung behandelt, die dem komplexen Umgang mit Technikfolgenproblemen Genüge leisten können. Welche konzeptionellen Angebote TA hierzu an Gesellschaft und Politik TA unterbreitet, ist stark kontextabhängig - und bedarf, wenn in einer sich dynamisch entwickelnden Weltgesellschaft sich diese Kontexte rasch ändern, der ständigen Modernisierung.

Der ständige Modernisierungsbedarf der TA

TA als eine spezifische Form interdisziplinärer Technikforschung und wissenschaftlicher Politikberatung ist, wie problemorientierte Forschungsansätze im Allgemeinen, zweckgebunden, kontextabhängig und adressatenbezogen. In den Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozessen, für die TA Wissen und Orientierungen bereitstellt, spielen die situationsspezifischen Kontexte und die Erwartungen der jeweiligen Adressaten eine wichtige Rolle. Änderungen im gesellschaftlichen Umfeld der TA (gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen, Rollen und Konstellationen der relevanten Akteure, Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse) wirken sich daher direkt auf die Formen des Assessment im o.g. Sinne aus. Eine TA, die ihrem Auftrag gerecht werden will, muss daher in der Lage sein, die Veränderungen in ihrem Umfeld zu beobachten und konzeptionell darauf zu reagieren bzw. pro-aktiv diese Veränderungen in ihrem eigenen konzeptionellen Selbstverständnis zu reflektieren.

Gegenwärtige Veränderungen im gesellschaftlichen Umfeld

TA hat sich in den 60iger und 70iger Jahre vor dem Hintergrund einer planungsoptimistischen und staatszentrierten Ausrichtung etabliert. Politikberatung als "Frühwarnung vor technikbedingten Gefahren", die Unterstützung der Legislative gegenüber der Exekutive und die Anfänge einer Stakeholder-Beteiligung kennzeichnen diesen Beginn. In der Zwischenzeit haben sich weit reichende Veränderungen ergeben: die mehr oder weniger ständige Krise des repräsentativen Demokratiemodells mit jeweils verschiedenen Ausprägungen, die wirtschaftliche Globalisierung, die aktuelle Diskussion über die Unsicherheit des Wissens, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung, Überlegungen zu neuen gesellschaftlichen Governance-Strukturen unter stärkerer Berücksichtigung partizipativer Elemente, die Innovationsschwäche vieler Volkswirtschaften, ethische Diskussionen, vor allem im biomedizinischen Kontext, und neue Strukturen im Wissenschaftssystem. Aktuelle Themen im gesellschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Kontext der TA sind:

  • die Entwicklung hin zu einer global vernetzten 'Wissensgesellschaft'
  • die abnehmende Steuerungsfähigkeit von Nationalstaaten angesichts supranationaler Institutionen und global agierender Konzerne
  • das international verankerte Leitbild der Nachhaltigkeit mit seinen sozialen Implikationen (z.B. Chancengleichheit im Zugang zu Wissen, Partizipation, Selbstorganisation, Reflexivität)
  • die starke Nachfrage nach Foresight seit den späten 90iger Jahren - Konkurrenz zur, Ergänzung oder Erweiterung der TA?
  • die Betonung von marktnahen Innovationsprozessen und der Rolle der Wirtschaft für die Technikentwicklung
  • der zunehmende Evaluationsdruck in der Forschung, u.a. mit seinen bislang unbeantworteten Fragen nach Qualitätskriterien der TA.

Zielsetzungen

Diese Entwicklungen haben in der einen oder anderen Weise bereits zu neuen bzw. modifizierten TA-Konzepten geführt. Eine konzeptionelle Neubestimmung des gesellschaftlichen Ortes der TA steht jedoch bislang aus. Aus diesem Grunde verfolgt das Projekt folgende Ziele:

  • systematische Aufarbeitung des gegenwärtigen konzeptionellen Standes der TA und ihrer Einbettung in politisch-gesellschaftliche Prozesse;
  • Präzisierung der stichwortartig genannten Diagnosen eines sich verändernden gesellschaftlichen Umfeldes der TA und Ableitung von Konsequenzen für die TA;
  • Formulierung eines adäquaten zukunftsorientierten TA-Paradigmas unter Berücksichtigung der Aspekte Produktion und Distribution des TA-Wissens im Rahmen institutioneller Veränderungen;
  • Untersuchung der Konsequenzen der konzeptionellen Überlegungen für die TA-Praxis.

Vorgehen

Die Erarbeitung der Ergebnisse erfolgt im Rahmen einer offenen "Projektwerkstatt" (TA-Labor) im ITAS. Thesenpapiere und Impulsreferate, vorgelegt bzw. vorgetragen von Mitgliedern des Projektteams sollen hierbei die Diskussion an stoßen. Die Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Definitionsmöglichkeiten der TA und Bestimmung des konzeptionellen Kerns sowie Festlegung eines Kriterienrasters zur Einordnung von TA-Konzepten
  • Rekonstruktion einschlägiger TA-Konzeptionen vor dem Hintergrund der Kriterien in Bezug auf ihre Prämissen, ihre Problemlösepotentiale und ihre Grenzen
  • Untersuchung der sich verändernden Anforderungen an TA in Wissenschaft, Gesellschaft und Politik
  • Konzeptualisierung von TA als Element einer neuen Wissenspolitik
  • Analyse der Konsequenzen für Wissensproduktion und -distribution in der TA (Konzepte und Verfahren, Inter- und Transdisziplinarität, neue Formen der Politikberatung und des gesellschaftlichen Diskurses, TA im Innovationsprozess)
  • Konsequenzen für die TA-Praxis anhand von Beispielfeldern aus dem TA-Alltag.

Publikationen


2016
Buchaufsätze
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung: Orientierungswissen für die Zukunft.
2016. Einblicke, Ausblicke, Weitblicke : Aktuelle Perspektiven in der Zukunftsforschung, 256–272, LIT Verl., Wien 
Vorträge
Grunwald, A.
Technology assessment - providing orientating knowledge for society and decision-making.
2016. Workshop ’Technology Assessment and Ethics’, Aalborg, DK, May 19, 2016 
2015
Buchaufsätze
Grunwald, A.
Technology assessment and design for values.
2015. van den Hoven, J. [Hrsg.] Handbook of Ethics, Values, and Technological Design : Sources, Theory, Values and Application Domains Dordrecht [u.a.] : Springer Science and Business Media, 2015 (Springer Reference), 67–86 
Zeitschriftenaufsätze
Vorträge
Decker, M.
Autonome Technik in einer modernen Gesellschaft. Ethische Aspekte.
2015. Ethik in der künstlichen Intelligenz, Universität Lübeck, 3.Juni 2015 
2014
Buchaufsätze
Decker, M.; Bellucci, S.; Bröchler, S.; Nentwich, M.; Rey, L.; Sotoudeh, M.
Technikfolgenabschätzung im politischen System : Zwischen Konfliktbewältigung und Technologiegestaltung.
2014. Decker, M. [Hrsg.] Technikfolgenabschätzung im politischen System : Zwischen Konfliktbewältigung und Technologiegestaltung Berlin : Edition Sigma, 2014 (Gesellschaft - Technik - Umwelt ; N.F.17), 11–24 
Grunwald, A.
Technology assessment for responsible innovation.
2014. van den Hoven, J. [Hrsg.] Responsible Innovation 1 : Innovative Solutions for Global Issues Dordrecht [u.a.] : Spinger Science and Business Media, 2014, 15–31 
Bücher
Decker, M.; Bellucci, S.; Bröchler, S.; Nentwich, M.; Rey, L.; Sotoudeh, M.
Technikfolgenabschätzung im politischen System : Zwischen Konfliktbewältigung und Technologiegestaltung.
2014. Nomos, Baden-Baden 
Vorträge
Decker, M.
Innovationen verantwortungsvoll gestalten. Die Perspektive der Technikfolgenabschätzung.
2014. Vortr.: Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP), Frankfurt/Oder, 19. März 2014 
Grunwald, A.
Technik und Gesellschaft: ein Dialog um die Zukunft.
2014. Acatech Festveranstaltung, Berlin, 4. November 2014 
Grunwald, A.
Technology assessment: Actual developments and future perspectives.
2014. Workshop Technology Assessment, Warszawa, PL, October 7, 2014 
Grunwald, A.
Technikzukünfte als Forschungs- und Reflexionsgegenstand.
2014. Workshop der Sektion Wissenschafts- und Technikforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Duisburg, 22.Mai 2014 
Grunwald, A.
Einführung in die Technikphilosophie und -ethik.
2014. Vortr.: Bosch Akademie, Bühl, 27. Februar 2014 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung als wissenschaftliche Politikberatung am Deutschen Bundestag.
2014. Vortrag im Rahmen einer Exkursion und eines Seminars der TU Dortmund, Berlin, 23. Januar 2014 
2013
Vorträge
Boavida, N.; Moniz, A.; Laranja, M.
Indicators for technology management: How innovation groups decide?.
2013. 1st International Conference on Public Policy (ICPP 2013), Grenoble, F, June 26-28, 2013 
Grunwald, A.
The roots of the concept of “Responsible Innovation”.
2013. Workshop des EU-Projekts “GREAT” (2013), Paris, Frankreich, 23. April 2013 
Grunwald, A.
Technikzukünfte als Forschungs- und Reflexionsgegenstand.
2013. 1. Würzburger Arbeitstagung zum Technikrecht, Würzburg, 15.-16. November 2013 
Grunwald, A.
Responsible innovation - A challenge to engineering.
2013. Vortr.: Kolloquium, Yoshkar-Ola, Russia, 18. September 2013 
Grunwald, A.
Hermeneutik der Technikzukünfte als Aufgabe der Philosophie.
2013. Vortr.: Philosophie-Kolloquium, Moskva, Russia, 16. September 2013 
Grunwald, A.
Assessment of debates as a task for technology assessment?.
2013. International Workshop ’Risk Discourses, Discourse Risks: European Perspectives on the Linguistic Depiction of Technological Risks’, Heidelberg, September 9-11, 2013 
Grunwald, A.
Technologiebewertung und Politikberatung.
2013. Vortr.: Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin, 13. Juni 2013 
Grunwald, A.
Warum Technik ein Fall für die Ethik ist. Die großen Themen der Technikethik.
2013. Vortr.: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, St.Augustin, 11.April 2013 
Grunwald, A.
Technikzukünfte - Erstellen und Bewerten.
2013. Vortr.: Acatech Themennetzwerk Gesellschaft und Technik, Berlin, 9.April 2013 
Grunwald, A.
Hintergrund und Motivation der Technikfolgenabschätzung.
2013. Vorlesung "Einführung in die Angewandte Kulturwissenschaft" am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe, 7. Januar 2013 
2012
Buchaufsätze
Decker, M.
Strukturiert und Angriffsfläche bietend: Die rationale Technikfolgenbeurteilung in der Lehre.
2012. Dusseldorp, M. [Hrsg.] Technikfolgen abschätzen lernen : Bildungspotenziale transdisziplinärer Methoden Wiesbaden : Springer VS, 2012, 177–192 
Dusseldorp, M.
Bildungspotentiale der Simulation von TA-Institutionen. Das Beispiel des TAB.
2012. Dusseldorp, M. [Hrsg.] Technikfolgen abschätzen lernen : Bildungspotenziale transdisziplinärer Methoden Wiesbaden : Springer VS, 2012, 225–240 
Grunwald, A.
Innovation mit Verantwortung verbinden: Technikfolgen abschätzen lehren an einer Technischen Hochschule.
2012. Dusseldorp, M. [Hrsg.] Technikfolgen abschätzen lernen : Bildungspotenziale transdisziplinärer Methoden Wiesbaden : Springer VS, 2012, 371–388 
Grunwald, A.; Hartlieb, J. von.
Auf dem Weg zum technisch optimierten Menschen? Ein Essay-Wettbewerb und sein Kontext.
2012. Ist Technik die Zukunft der menschlichen Natur? : 36 Essays Hrsg.: A. Grunwald, 13–27, Wehrhahn, Hannover 
Meyer, R.
Szenario-Workshops: Partizipation als Hochschullehre.
2012. Dusseldorp, M. [Hrsg.] Technikfolgen abschätzen lernen : Bildungspotenziale transdisziplinärer Methoden Wiesbaden : Springer VS, 2012, 257–274 
Moniz, A. B.
Designing a technology assessment post-graduation programme: experiences, limits and needs.
2012. Dusseldorp, M. [Hrsg.] Technikfolgen abschätzen lernen : Bildungspotenziale transdisziplinärer Methoden Wiesbaden : Springer VS, 2012, 357–370 
Bücher
Grunwald, A.; Hartlieb, J. von.
Ist Technik die Zukunft der menschlichen Natur?.
2012. 36 Essays Hannover : Werhahn Verl., 2012 
Vorträge
Grunwald, A.
Versachlichung von Kontroversen durch TA? Eine Polemik.
2012. 5.Konf.des Netzwerks Technikfolgenabschätzung (NTA5), Bern, CH, 29.-31.Oktober 2012 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung und STS Studies - Konvergenz in der Differenz?.
2012. 36.Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bochum, 1.-5.Oktober 2012 
Grunwald, A.
Technology assessment: origin, actual developments and future perspectives.
2012. Polnischer Philosophie-Kongress, Wisla, PL, 20.September 2012 
2011
Buchaufsätze
Decker, M.
Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Technikfolgenabschätzung - problemorientiert und transdisziplinär?.
2011. Banse, G. [Hrsg.] Wissenschaft im Kontext : Inter- und Transdisziplinarität in Theorie und Praxis Berlin : trafo Verl., 2011 (Abhandlungen der Leibniz-Sozietät ; Bd.27), 255–279 
Grunwald, A.
Folge.
2011. Krings, H. [Begr.] Kolmer, P. [Neu Hrsg.] Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe Band 1 (Absicht - Gemeinwohl) Freiburg/München : Verl.Karl Alber, 2011, 758–769 
Vorträge
Grunwald, A.
Das Konzept der ’Responsible Innovation’ : Konsequenzen für Technology Governance.
2011. Workshop der AG Governance des Netzwerks TA, Berlin, 21.November 2011 
Grunwald, A.
Visionary futures in science and technology - a new source of expertocracy?.
2011. Governing Futures : Imagining, Negotioting and Taming Emerging Technosciences ; Interat.Conf., Wien, A, September 22-24, 2011 
Grunwald, A.
Energieszenarien. Anleitungen zur Gestaltung von Zukunft oder zum Würfeln?.
2011. 25.Deutscher Flammentag, Karlsruhe, 14.-15.September 2011 
Grunwald, A.
Angewandte Ethik in der Politikberatung: Aufklärung statt Moralisierung.
2011. 22.Deutscher Kongress für Philosophie, München, 11.-15.September 2011 
Grunwald, A.
Responsible innovation - challeges to technology.
2011. Vortr.: Universidade de Lisboa, P, 9.Juni 2011, Vortrag, Technical University of Portugal (2011), Lissabon, Portugal, 9. Juni 2011 
Grunwald, A.
Technology assessment and the challenge of responsible innovation.
2011. Responsible Innovation Conf., Den Haag, NL, April 18-19, 2011 
2010
Vorträge
Decker, M.
Technology assessment for responsible innovation (policy).
2010. International Conference on Indicators and Concepts of Innovation (ICICI 2010), Stuttgart, Deutschland, 7. Oktober 2010 
Decker, M.
Technology Assessment for Responsible Innovation.
2010. The Technological Dimension of Innovation : Internat.Conf.on Indicators and Concepts of Innovation (ICICI 2010), Stuttgart, 7.Oktober 2010 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung als wissenschaftliche Politikberatung am Deutschen Bundestag. Fokus: Beratung der Energiepolitik.
2010, Juni 23. Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Ringvorlesung Energiesystemanalyse (2010), Karlsruhe, Deutschland, 23. Juni 2010 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung als wissenschaftliche Politikberatung am Deutschen Bundestag. Fokus: Energiepolitik am Beispiel Carbon Capture Storage (CCS).
2010, Mai 7. Präsenzseminar “Umweltwissenschaften” der FernUniversität Hagen (2010), Berlin, Deutschland, 7. Mai 2010 
Grunwald, A.
Interdisziplinarität als Mittel zum Zweck. Versuch einer Kartierung der Zwecke.
2010. Interdiziplinäre Forschung : Tagung der Europäischen Akademie, Mainz, 7.Oktober 2010 
Grunwald, A.
Ethische Aufklärung statt Moralisierung: Ethik in der TA.
2010. Die Ethisierung der Technik und ihre Bedeutung für Technikfolgenabschätzung : Internat.Konf., Wien, A, 31.Mai - 1.Juni 2010 
Grunwald, A.
Challenging futures of Science in Society.
2010. Technology Assessment : State of the Art, Workshop, Bruxelles, February 26, 2010 
Grunwald, A.
Anthropologische Implikationen des Planens.
2010. Planung als Kulturtechnik : Workshop, Technische Universität Darmstadt, 19.-20.März 2010 
Grunwald, A.
Ethische Reflexion als zweckrationale Tätigkeit.
2010. Was heißt es Ethik anzwenden? : 9.Workshop Ethik, Arnoldshain, 1.-3.März 2010 
2009
Buchaufsätze
Banse, G.; Grunwald, A.
Coherence and diversity in the engineering sciences.
2009. Meijers, A. [Hrsg.] Philosophy of Technology and Engineering Sciences Amsterdam [u.a.] : Elsevier, 2009 (Handbook of the Philosophy of Science ; Vol.9), 155–84 
Grunwald, A.
Technology assessment: concepts and methods.
2009. Philosophy of technology and engineering sciences. Ed.: A. Meijers, 1103–1146, Elsevier, Amsterdam. doi:10.1016/B978-0-444-51667-1.50044-6
Zeitschriftenaufsätze
Grunwald, A.
Handlungsrationalität und Fehlersemantik.
2009. Erwägen, Wissen, Ethik,(2008) H.3, 19, 326–30 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung als wissenschaftliche Politikberatung am Deutschen Bundestag.
2009. Denkströme - Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, (2009), (2), 64–82 
Vorträge
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung als Forschung für Politik- und Gesellschaftsberatung.
2009. Wissenschaft jenseits der Entfremdung : Seminar des Evangelischen Studienwerks Villigst, Schwerte, 26.August 2009 
2008
Buchaufsätze
Petermann, T.
Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB).
2008. Bröchler, S. [Hrsg.] Politikberatung Stuttgart : Lucius & Lucius, 2008, 356–68 
Zeitschriftenaufsätze
Grunwald, A.
Theorie der TA als Theorie der Technisierung? Eine Erwiderung auf Günter Ropohl.
2008. Technikfolgenabschätzung, Theorie und Praxis, 17 (3), 106–109 
Proceedingsbeiträge
Böhle, K.
Complexity and Large Technical Systems.
2008. Complexity and Large Technical Systems - Tagungsbericht, Meersburg, 30.-31.Mai 2008, H-Soz-u-Kult 
Vorträge
Bechmann, G.
Technology Assessment: Die Idee, die Enttäuschungen und die Erfahrungen. Zur Zukunft der wissenschaftlichen Politikberatung.
2008. Jahrestagung der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung (GWTF e.V.), Berlin, 21.-22.November 2008 
Grunwald, A.
Mobile Business - Folgen für Mensch und Gesellschaft.
2008. 2. BMPS Vodafone-Kolleg (2008), Berlin, Deutschland, 6. Mai 2008 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung als Forschung für Politikberatung.
2008. Tagung des Cusanus-Werks, Gersheim, 29.-30.September 2008 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung und der ’ingenieurale Kern’ der Technik.
2008. Technology Assessment Reloaded? : Konzepte, Methoden, Erfahrungen ; Jahrestagung der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung (GWTF), Berlin, 21.-22.November 2008 
Grunwald, A.
Why do we need anticipating moral change? The TA perspective.
2008. Techno-Ethical Scenarios : Expert Workshop, Enschede, NL, August 25, 2008 
Grunwald, A.
Auf dem Weg zu einer Theorie der Technikfolgenabschätzung.
2008. Vortr.: Technische Universtiät Darmstadt, 13.Februar 2008 
2007
Buchaufsätze
Grunwald, A.
Technikdeterminismus oder Sozialdeterminismus: Zeitbezüge und Kausalverhältnisse aus der Sicht des ’Technology Assessment’.
2007. Dolata, U. [Hrsg.] Gesellschaft und die Macht der Technik : Sozioökonomischer und institutioneller Wandel durch Technisierung Frankfurt [u.a.] : Campus Verl., 2007 (Schriften aus dem Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung Köln ; 58), 63–82 
Grunwald, A.
Luft- und Raumfahrt - angekommen in der Mitte der Gesellschaft: Innovationen und Ambivalenzen.
2007. Ein Jahrhundert im Flug : Luft- und Raumfahrtforschung in Deutschland 1907 - 2007. Hrsg.: Helmuth Trischler, 253–274, Campus-Verl., Frankfurt 
Zeitschriftenaufsätze
Vorträge
Grunwald, A.
Das Vorsorgeprinzip - Anforderungen an Wissen und Urteilskraft.
2007. 8.Forum Katastrophenvorsorge, Karlsruhe, 15.-16.Oktober 2007 
Grunwald, A.
Menschenbilder und prozedurale Ethik. Das Beispiel der ’technischen Verbesserung des Menschen’.
2007. Menschenbilder : Anfang oder Abbruch der ethischen Reflexion? ; 6.Workshop Ethik, Evangelische Akademie Arnoldshain, 6.März 2007 
Grunwald, A.
Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB).
2007. Seminar ’Technikfolgenabschätzung als Politikberatung’, FernUniversiät Hagen, 27.April 2007 
Grunwald, A.
Evaluierungen ohne Ende - was wird dadurch verbessert?.
2007. Vortr.: Universität Marburg, 17.April 2007 
Grunwald, A.
Technology Assessment - Folgenforschung und Politikberatung.
2007. Vortr.: Universität Freiburg, 31.Januar 2007 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung [Technology assessment] in der Weltgesellschaft.
2007. Konferenz der Beckmann-Akademie (2007), Wismar, Deutschland, 11. Mai 2007 
Grunwald, A.
Innovation and trends in technology assessment.
2007. Workshop “Risk Governance and LCA” (2007), Brüssel, Belgien, 27. September 2007 
2006
Buchaufsätze
Banse, G.
Modellbildung und Simulation.
2006. Banse, G. [Hrsg.] Erkennen und Gestalten : Eine Theorie der Technikwissenschaften Berlin : edition sigma, 2006, 263–70 
Banse, G.
Empirisch-induktive Methoden.
2006. Banse, G. [Hrsg.] Erkennen und Gestalten : Eine Theorie der Technikwissenschaften Berlin : edition sigma, 2006, 252–62 
Banse, G.
Heuristische Methoden.
2006. Banse, G. [Hrsg.] Erkennen und Gestalten : Eine Theorie der Technikwissenschaften Berlin : edition sigma, 2006, 239–44 
Grunwald, A.
Die Ambivalenz technikbasierter Visionen als Herausforderung für die Technikfolgenabschätzung.
2006. Erdacht, gemacht und in die Welt gestellt: Technik-Konzeptionen zwischen Risiko und Utopie : Festschrift für Gerhard Banse Hrsg.: H.J. Petsche, 287–304, trafo, Berlin 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung als Nachhaltigkeitsbewertung. Konzeptionelle Herausforderungen und methodische Probleme.
2006. Kopfmüller, J. [Hrsg.] Ein Konzept auf dem Prüfstand : Das integrative Nachhaltigkeitskonzept in der Forschungspraxis Berlin : edition sigma, 2006 (Global zukunftsfähige Entwicklung - Nachhaltigkeitsforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft ; 12), 39–61 
Grunwald, A.
Naturwissenschaften.
2006. Erkennen und Gestalten : Eine Theorie der Technikwissenschaften. Hrsg.: G. Banse, 211–20, edition sigma, Berlin 
Grunwald, A.
Bewertungs- und Auswahlmethoden.
2006. Banse, G. [Hrsg.] Erkennen und Gestalten : Eine Theorie der Technikwissenschaften Berlin : edition sigma, 2006, 160–75 
Grunwald, A.
Ausarbeitung und Realisierung von Problemlösungen.
2006. Banse, G. [Hrsg.] Erkennen und Gestalten : Eine Theorie der Technikwissenschaften Berlin : edition sigma, 2006, 124–33 
Grunwald, A.
Technisches Handeln.
2006. Banse, G. [Hrsg.] Erkennen und Gestalten : Eine Theorie der Technikwissenschaften Berlin : edition sigma, 2006, 57–70 
Hartlieb, N.; Bräutigam, K.-R.; Kopfmüller, J.; Sardemann, G.; Achternbosch, M.; Kupsch, C.
Das Nachhaltigkeitskonzept im Kontext der Abfallwirtschaft.
2006. Ein Konzept auf dem Prüfstand : Das integrative Nachhaltigkeitskonzept in der Forschungspraxis. Hrsg.: J. Kopfmüller, 213–233, edition sigma, Berlin 
Kopfmüller, J.
Das integrative Konzept nachhaltiger Entwicklung: Motivation, Architektur, Perspektiven.
2006. Kopfmüller, J. [Hrsg.] Ein Konzept auf dem Prüfstand : Das integrative Nachhaltigkeitskonzept in der Forschungspraxis Berlin : edition sigma, 2006 (Global zukunftsfähige Entwicklung - Nachhaltigkeitsforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft ; 12), 23–37 
Bücher
Vorträge
Decker, M.
Systemanalyse & Technikbewertung als zentrales Steuerungselement?.
2006. DIALOG 2006, Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR 2006), Köln-Porz, Deutschland, 27. Juni 2006 
Decker, M.
Neue Technologien und ihre Folgen. Die Perspektive der Technikfolgenabschätzung.
2006. 7.Studieninitiative der BASF, Ludwigshafen, 24.August 2006 
Decker, M.
Means to an end. Participatory methods in technology assessment.
2006. Participatory Approaches in Science and Technology (PATH), Conf., Edinburgh, June 4-7, 2006 Proc.on CD-ROM Aberdeen : Macaulay Inst., 2006 Also publ.in the web 
Decker, M.
Technology assessment: impacts and methods.
2006. RegStrat Internat.Conf.on Strategic Policy Intelligence for Regional Decision Making, Stuttgart, March 30, 2006 
Grunwald, A.
Technik ohne Risiko?.
2006. Vortr.: Katholische Hochschulgemeinde der Universität Würzburg, 27.November 2006 
Grunwald, A.
Integrative research at the Helmholtz Association.
2006. Integrative Research for Providing Strategic Knowledge, Internat.Workshop, Copenhagen, DK, September 26, 2006 
Grunwald, A.
Was erwartet die Gesellschaft von der Physik und den Physiker(inne)n?.
2006. 70.Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, München, 20.-24.März 2006 Verhandlungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, R.6, B.41(2006) PV V 
Grunwald, A.
Technikdeterminismus, Sozialdeterminismus und Ko-Evolution - erkenntnistheoretische und funktionale Fragen.
2006. Bringing Technology Back in : Technik als Einflussfaktor sozioökonomischen und institutionellen Wandels, Workshop, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln, 10.-11.März 2006 
Grunwald, A.
Innovative Technik für nachhaltige Entwicklung - zwischen Wunsch und Wirklichkeit.
2006. Vortragsreihe ’Globalisierung gestalten’, Karlsruhe, 16.Januar 2006 
2005
Buchaufsätze
Banse, G.
Technischer Fortschritt, Technikwissenschaften und Ingenieurtätigkeit.
2005. Philosophie der Wissenschaften und Technik - Natur und Technik an der Schwelle des 3. Jahrtausends. Materialien einer Internationalen Konferenz, Moskau, 24. - 28.05.2005 Hrsg.: V. Gorokhov, 152–164, SiDiPress, Moskau 
Banse, G.
Technische Utopien in der DDR.
2005. Philosophie der Wissenschaften und Technik - Natur und Technik an der Schwelle des 3. Jahrtausends. Materialien einer Internationalen Konferenz, Moskau, 24. - 28.05.2005 Hrsg.: V. Gorokhov, 291–304, SiDiPress, Moskau 
Proceedingsbeiträge
Banse, G.
Zwischen Fluch und Segen! Einsichten aus der interdisziplinären internationalen wissenschaftlichen Kooperation.
2005. Brendel, T. [Hrsg.] Ein Jahr in der EU - Segen oder Fluch? : Internat.Europakonf., Waidhofen an der Thaya, A, 16.-18.Juni 2005 Waidhofen an d.Thaya : Verein zur Förderung d.Europ.Akad.für Lebensforschung, Integration und Zivilgesellschaft - EALIZ, 2005 (Wissenschaftliche Schriftenreihe der Europäischen Akademie für Lebensforschung, Integration und Zivilgesellschaft ; 2), 299–310 
Bechmann, G.
Problemorientierte Forschung als neuer Wissenschaftstyp. Problemno-orientirovannoe issledovanie kak novyj vid nauki.
2005. Philosophie der Wissenschaften und Technik - Natur und Technik an der Schwelle des 3. Jahrtausends. Materialien einer Internationalen Konferenz. Hrsg.: V. Gorokhov, 20–29, SiDiPress, Moskau 
Grunwald, A.
Interdisziplinäre Forschung und Gestaltung der technischen Entwicklung.
2005. Philosophie der Wissenschaften und Technik - Natur und Technik an der Schwelle des 3. Jahrtausends. Materialien einer Internationalen Konferenz. Hrsg.: V. Gorokhov, 10–19, SiDiPress, Moskau 
Vorträge
Banse, G.
Zwischen Fluch und Segen! Einsichten aus der interdisziplinären internationalen wissenschaftlichen Kooperation.
2005. Brendel, T. [Hrsg.] Ein Jahr in der EU - Segen oder Fluch? : Internat.Europakonf., Waidhofen an der Thaya, A, 16.-18.Juni 2005 Waidhofen an d.Thaya : Verein zur Förderung d.Europ.Akad.für Lebensforschung, Integration und Zivilgesellschaft - EALIZ, 2005 (Wissenschaftliche Schriftenreihe der Europäischen Akademie für Lebensforschung, Integration und Zivilgesellschaft ; 2) 
Bechmann, G.
Knowledge politics: Policing knowledge in modern societies.
2005. Workshop “Understanding Knowledge” an der Universität des Baskenlandes (2005), San Sebastián, Spanien, 18.–19. März 2005 
Bechmann, G.
Knowledge politics: challenges and concepts.
2005. German-Dutch Workshop ’Perspectives on Current Issues of Environmental Social Sciences’, Münster, November 17-18, 2005 
Bechmann, G.
Prozedurale Rationalität als Rationalität? Zu Integrationsformen gesellschaftlicher Wertkonflikte in der Technikgestaltung.
2005. Rationalität als Prozeduralität, Internat.Konf., Akademie der Wissenschaften, Praha, CZ, 25.-27.September 2005 
Bechmann, G.
Wissenspolitik - zur Veränderung der gesellschaftlichen Rolle der Wissenschaft.
2005. Neue Formen der Kommunikation zwischen (Agrar-)Wissenschaft und Politik, München, 3.-4.Februar 2005 
Bechmann, G.
Risk as social conflict in modern societies.
2005. Internat.Workshop ’The Administration of Risk’, Firenze, I, May 19-20, 2005 
Bechmann, G.
Decision-oriented science.
2005. Workshop ’Understanding Knowledge’, San Sebastian, E, March 18-19, 2005 
Decker, M.
Was ist das Besondere an heterogenen Netzwerken in der Wissenschaft?.
2005. State of the Art : Speyerer Tag des Wissenschaftsmanagements 2005, Bonn, 14.-15.November 2005 
Decker, M.
Technikfolgenabschätzung als Praxis interdisziplinärer Forschung.
2005. Vortr.: Zentrum für Technik und Gesellschaft, Berlin, 7.April 2005 
Decker, M.
Knowledge and learning in policy making. Introduction to the EU-project ’KOPE’.
2005. Workshop ’Understanding Knowledge’, San Sebastian, E, March 18-19, 2005 
Decker, M.
Knowledge generation for policy-making. Lessons learned from the EU project ’TAMI’.
2005. Workshop ’Understanding Knowledge’, San Sebastian, E, March 18-19, 2005 
Grunwald, A.
Systemanalyse für Zukunftsprojektionen: Fragen und Qualität der Ergebnisse.
2005. Workshop: Methoden zur Beschreibung zukünftiger Energiesysteme (2005), Garching bei München, Deutschland, 10.–11. Mai 2005 
Grunwald, A.
On the nature of ethical expertise.
2005. Philosophisches Kolloquium, Technische Universität Delft, NL, 14.November 2005 
Grunwald, A.
Evaluierung ohne Ende - Qualitätsverbesserung der Forschung?.
2005. Konf.der Betriebsräte der außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Forschungszentrum Karlsruhe, 21.April 2005 GEW-Tagung, Bad Herrenalb, 20.September 2005 
Grunwald, A.
Technology Assessment als rationales Verfahren - eine epistemologische oder organisatorische Herausforderung?.
2005. Rationalität als Prozeduralität, Internat.Konf., Akademie der Wissenschaften, Praha, CZ, 25.-27.September 2005 
Grunwald, A.
Technikfolgenabschätzung in Deutschland. Erfahrungen, Gegenwart und Zukunftsperspektiven.
2005. 5.Österreichische TA-Tagung : TA und Politik, zwei Jahrzehnte Technikfolgenabschätzung und Politik - Rückblick in die Zukunft, Wien, A, 30.Mai 2005 
Hocke, P.
Scientists in materials research between the discourses of economics and their own professional discipline.
2005. Workshop “Understanding Knowledge” an der Universität des Baskenlandes (2005), San Sebastián, Spanien, 18.–19. März 2005 
2004
Zeitschriftenaufsätze
Vorträge
Kopfmüller, J.; Grunwald, A.
Das integrative Konzept nachhaltiger Entwicklung. Motivation, Architektur, Perspektiven.
2004. Workshop ’Das integrative Konzept nachhaltiger Entwicklung in der Praxis’, Karlsruhe, 18.-19.November 2004 
1999
Buchaufsätze
Meyer, R.
Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB).
1999. Bröchler, S. [Hrsg.] Handbuch Technikfolgenabschätzung Berlin : Ed.Sigma Bd.2 (1999), 459–67 

Kontakt

Prof. Dr. Armin Grunwald
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-22500
E-Mail