Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Reallabor 131 – KIT findet Stadt

Reallabor 131 – KIT findet Stadt
Projektteam:

Parodi, Oliver (Projektleitung); Andreas Seebacher (Projektleitung); Colette Waitz (Projektkoordination); Marius Albiez; Richard Beecroft (KSN); Sarah Meyer-Soylu; Alexandra Quint; Helena Trenks; Sarah Bloesy

Förderung:

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg (MWK) („BaWü Labs“) 

Starttermin:

2015

Endtermin:

2017

Projektpartner:

IIP, EIFER, IfV, ÖÖW, IEB, ECON, ZAK, fbta, FSM, ISS, EKUT, IESL, KSN, lokale Akteure

Forschungsgruppe:

Nachhaltigkeit und Umwelt

Projektbeschreibung

Wie wir unser Leben in Städten organisieren, entscheidet maßgeblich über das Gelingen Nachhaltiger Entwicklung. Vor diesem Hintergrund richtet das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) auf Basis des „Quartier Zukunft“ das „Reallabor 131: KIT findet Stadt“ (R131) ein, um Wissenschaft, Innovation und Stadtentwicklung in einem transdisziplinären Prozess gemeinsam mit der Bürgerschaft und anderen lokalen Akteuren zu integrieren. Die dabei adressierte Ebene ist die des Quartiers, das sich in besonderer Weise für die Identifikation und das Engagement der BewohnerInnen eignet. Gemeinsames gesellschaftliches Anliegen der Akteure im Reallabor ist es, im Co-Design eine umfassende Nachhaltige Entwicklung der Karlsruher Oststadt anzustoßen und zu verstetigen, inklusive einer zielgerichteten Weiterentwicklung des dort angrenzenden KIT selbst. Wissenschaftliche Ziele sind die Generierung, Bereitstellung und Prüfung entsprechenden System-, Ziel- und Handlungswissens für eine Transformation bestehender Städte und Quartiere in Richtung Nachhaltigkeit. Praxis-, Forschungs- und Bildungsziele stellen so das Zieldreieck des Reallabors 131 dar. Ein Reallabor wird hierbei als „ein räumlich abgegrenzter, gesellschaftlicher Forschungs- und Entwicklungskontext verstanden, in dem eine Vielfalt (und Dichte) an Nachhaltigkeitsexperimenten vollzogen wird. Primäre gesellschaftliche Ziele sind das Anstoßen und Fördern einer Kultur der Nachhaltigkeit in einem gemeinsamen Prozess von Wissenschaft und lokalen Akteuren. Das über die Experimente erworbene System-, Ziel- und Handlungswissen soll für andere Räume und Kontexte nutzbar gemacht werden (Modellcharakter).“ (ITAS 2016).

Das Reallabor widmet sich inhaltlich vier Themenfeldern, die als Schnittmenge der partizipativ erarbeiteten Anliegen der Karlsruher Bürgerschaft und der Kompetenzen des KIT verfasst sind:

  • Energiekonzept im Quartier Oststadt
  • Mobilität und Beratung
  • Soziales und Raum
  • Nachhaltiger Konsum

Kern der Aktivitäten des Reallabors bilden fünf transdisziplinäre R131-Projekte, jeweils zu einem dieser Themenfelder. Diese wurden unter aktiver Beteiligung der Bürgerschaft im „BürgerForum Nachhaltige Oststadt“, einem sechswöchigen, partizipativen Verfahren unter Mitwirkung von ca. 300 BürgerInnen ausgewählt, ausgestaltet und Ideen hierzu im BürgerProgramm festgehalten. In der ersten Phase des Reallabors werden die R131-Projekte inter- und transdisziplinär weiter spezifiziert und in Fokusgruppen projektiert. Praxisakteure sind und bleiben bei der Durchführung der Projekte aktiv eingebunden.

Als Grundlage für das transdisziplinäre Wirken des Reallabors dienen basale (inter-)disziplinäre Arbeiten wie die Datenerhebung im Projektgebiet, Nachhaltigkeitsanalysen und -bewertungen sowie die enge Verknüpfung des Reallabors in Hochschullehre und Weiterbildung, die über die Karlsruher Schule der Nachhaltigkeit gewährleistet wird. Eine interne, formative Begleitforschung sorgt für Qualitätssicherung und ggf. eine Feinabstimmung einzelner Reallaboraktivitäten. Als transdisziplinäre Infrastruktur und räumliches Zentrum im Projektgebiet dient dem Reallabor 131 der „Zukunftsraum für Nachhaltigkeit und Wissenschaft“, der als gemeinsamer Arbeits- und Veranstaltungsort und Anlaufstelle für BürgerInnen eine Schnittstelle zwischen KIT und Stadt, zwischen Wissenschaft und Praxis bildet.

Das Reallabor 131 ist institutionell im KIT-Zentrum Mensch und Technik verortet, welches sich als interdisziplinäre Einrichtung mit mehr als 20 Instituten des KIT den Wechselwirkungen von Wissenschaft/Technik und Gesellschaft widmet. Das Kernteam des Projekts ist am ITAS beheimatet. Das Reallabor 131 baut auf und ist eingebettet in die Aktivitäten des Rahmenprojekts „Quartier Zukunft – Labor Stadt“, das Vorarbeiten und ein stabiles Fundament für die spezifischen Aufgaben des Reallabors 131 bereithält.

Näheres zum Aufbau des Reallabors und der Ausrichtung der R131-Projekte finden Sie hier:

Auszeichnung als Transformationsprojekt

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE), der die deutsche Bundesregierung in Fragen der Nachhaltigkeit berät, hat das Reallabor Ende Mai doppelt ausgezeichnet: mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ und als eines von bundesweit vier „Transformationsprojekten“. Das Siegel macht Initiativen aus der Gesellschaft sichtbar, die einen besonderen Beitrag für nachhaltige Entwicklung leisten. Die Transformationsprojekte haben laut Jury ein besonders großes Potenzial, die Welt nachhaltiger zu gestalten. (13.06.2017)

mehr

Publikationen


2019
Vorträge
Seebacher, A.; Parodi, O.
Wissenschaft für Nachhaltigkeit: Vom Reallabor zum Karlsruher Transformationszentrum.
2019. Arbeitskreis Wissenstransfer der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren HGF (2019), Karlsruhe, Deutschland, 8. Mai 2019 
Trenks, H.; Fricke, A.
Von der Aktion zur Institution. Verstetigung des Reallabors in Karlsruhe.
2019. 3. RENN,.süd-Forum für Initiativen rund um nachhaltiges Leben (2019), Ulm, Deutschland, 23. März 2019 
Trenks, H.; Fricke, A.; Beecroft, R.
Reallabore an der Schnittstelle zwischen Hochschule und Gesellschaft - Formate und Potentiale.
2019. Symposium: "Lehre – Transfer – Innovation: Die Rolle der Hochschule in der Gesellschaft" (2019), Pforzheim, Deutschland, 17. Januar 2019 
Poster
Trenks, H.; Meyer-Soylu, S.; Waitz, C.
Real-World Experiments: A Closer Look at Four Cases and Results from the Accompanying Research.
2019. Leverage Points Conference (2019), Lüneburg, Deutschland, 6.–8. Februar 2019 
2018
Buchaufsätze
Beecroft, R.; Trenks, H.; Rhodius, R.; Benighaus, C.; Parodi, O.
Reallabore als Rahmen transformativer und transdisziplinärer Forschung: Ziele und Designprinzipien.
2018. Transdisziplinär und transformativ forschen : Eine Methodensammlung. Hrsg.: R. Defila, 75–100, Springer VS, Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-658-21530-9_4Volltext Volltext der Publikation als PDF-Dokument
Parodi, O.
Sustainable development. A matter of truth and love.
2018. Personal Sustainability : Exploring the Far Side of Sustainable Development. Ed.: O. Parodi, 65–82, Routledge, London 
Parodi, O.; Tamm, K.
Personal sustainability. Exploring a new field of sustainable develoment.
2018. Personal Sustainability : Exploring the Far Side of Sustainable Development. Ed.: O. Parodi, 1–17, Routledge, London 
Parodi, O.; Wendhack, S.; Tamm, K.
Personal sustainability - conclusions and perspectives.
2018. Personal Sustainability : Exploring the Far Side of Sustainable Development. Ed.: O. Parodi, 189–208, Routledge, London 
Trenks, H.; Waitz, C.; Meyer-Soylu, S.; Parodi, O.
Mit einer Realexperimentreihe Impulse für soziale Innovationen setzen – Realexperimente initiieren, begleiten und beforschen.
2018. Transdisziplinär und transformativ forschen. Ed.: A. Di Giulio, 233–268, Springer VS, Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-658-21530-9_12Volltext Volltext der Publikation als PDF-Dokument
Vorträge
Parodi, O.
Von Unkultur und nachhaltiger Stadt-Entwicklung.
2018. Tagung “Die Bedeutung von Kunst und Kultur für eine nachhaltige Entwicklung von Städten und Regionen” (2018), Koblenz, Deutschland, 22. März 2018 
Parodi, O.
Einblicke in das “Quartier Zukunft - Labor Stadt”.
2018. Tagung “Die Bedeutung von Kunst und Kultur für eine nachhaltige Entwicklung von Städten und Regionen” (2018), Koblenz, Deutschland, 22. März 2018 
Parodi, O.
Zur Reallaborzukunft. Empfehlungen aus den BaWü-Labs.
2018. Reallabor Symposium, Karlsruhe, 27.April 2018 
Parodi, O.
Zum Konzept ’Reallabor’ (und seine Realisierung in Karlsruhe).
2018. Symposium ’CoLiving Campus’, Braunschweig, 18.April 2018 
Parodi, O.
Reallaboreinsicht(en): Quartier Zukunft und Reallabor 131.
2018. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn, 1.Februar 2018 
Parodi, O.; Schäpke, N.
Reallabore: Konzeption, Kerncharakteristika und Praxisbeispiele.
2018. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn, 1.Februar 2018 
Schäpke, N.; Parodi, O.
Reallabore: Förderung und Gestaltung - Ausblick, Bezug zur Stadtforschung.
2018. Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn, 1.Februar 2018 
Seebacher, A.
Transdiziplinäres Arbeiten im Reallabor: Wer partizipiert an was - und mit welchen Folgen?.
2018. 8. Internationale Konferenz des Netzwerks Technikfolgenabschätzung (NTA 2018), Karlsruhe, Deutschland, 7.–8. November 2018 
Seebacher, A.
Wissenschaft für Nachhaltigkeit.
2018. Führungslehrgang der Führungsakademie Baden-Württemberg (2018), Karlsruhe, Deutschland, 20. November 2018 
Trenks, H.
Nachhaltige Entwicklung auf neuen Wegen? Einblicke in das Karlsruher Reallabor rund um Quartier Zukunft - Labor Stadt & R131.
2018. Offene Projektrunde am Austrian Institute of Technology (AIT 2018), Wien, Österreich, 19. September 2018 
Trenks, H.; Waitz, C.
Einblicke in das Format Reallabor "Quartier Zukunft" in Karlsruhe.
2018. Workshop "ITAS trifft Transition" (2018), Hannover, Deutschland, 22. Mai 2018 
Trenks, H.; Waitz, C.
Das Forschungsformat Reallabor als Ermöglichungsraum für Realexperimente.
2018. Tagung "Räumliche Transformation: Prozesse, Konzepte und Forschungsdesigns" (2018), Hannover, Deutschland, 23.–24. Mai 2018 
Poster
Seebacher, A.
Akteure in Reallaboren - Reallabore als Akteure.
2018. 8. Internationale Konferenz des Netzwerks Technikfolgenabschätzung (NTA 2018), Karlsruhe, Deutschland, 7.–8. November 2018 
2017
Zeitschriftenaufsätze
Parodi, O.; Beecroft, R.; Albiez, M.; Quint, A.; Seebacher, A.; Tamm, K.; Waitz, C.
The ABC of real-world lab methodology. From ’action research’ to ’participation’ and beyond.
2017. Trialog, 3-4 (Oktober), 74–82 
Waitz, C.; Quint, A.; Trenks, H.; Parodi, O.; Jäkel, A.; Lezuo, D.; Wäsche, H.
Das Reallabor als Motor für nachhaltige Quartiersentwicklung: Erfahrungen aus dem Karlsruher Experimentierraum.
2017. Berichte. Geographie und Landeskunde, 91 (1), 67–80 
Vorträge
Grunwald, A.
Das Reallabor als Ansatz partizipativer Stadtforschung.
2017. Tagung ’Stadt im Wandel’, Wuppertal, 2.Dezember 2017 
Grunwald, A.
Reallabore als hermeneutische Konstellation - wer definiert ein Reallabor?.
2017. Workshop ’Theorie und Konzeption der Forschung in Reallaboren’, Institut für sozial-ökologische Forschung, Frankfurt, 22.Juni 2017 
Parodi, O.
Zur Rolle der ForscherInnen in Reallaboren.
2017. Transdisziplinaritäts-Workshop, Wuppertal Institut, Wuppertal, 17.November 2017 
Parodi, O.
Ökodörfer als Impulsgeber für Stadt und Gesellschaft.
2017. Ökodorf - Weltflucht oder Zukunftslabor?, Evangelische Akademie Tutzing, 28.-30.April 2017 
Parodi, O.
Einblicke in das Quartier Zukunft - Labor Stadt.
2017. Workshop ’Scoutopia wie weiter?’, Siegen, 3.Febaruar 2017 
Parodi, O.; Seebacher, A.
Nachhaltig in Karlsruhe. Einblicke in das ’Quartier Zukunft - Labor Stadt’.
2017. Zukunftsraum, Karlsruhe, 5.Dezember 2017 
Seebacher, A.; Trenks, H.
Real world labs as a vehicle for sustainability transformation.
2017. Besuch der BMBF-Initiative Green Talents am KIT, Karlsruhe, 16.Oktober 2017 
Soylu, T.; Meyer-Soylu, S.; Chlond, B.
Transdisziplinär Arbeiten im Quartier. Einblick in drei Realexperimente aus dem Bereich Nachhaltige Mobilität.
2017. Deutscher Kongress für Geographie, Tübingen, 30.September - 5. Oktober 2017 
2016
Buchaufsätze
Parodi, O.; Albiez, M.; Meyer-Soylu, S.; Waitz, C.
Das “Quartier Zukunft - Labor Stadt” : ein reales Reallabor.
2016. Resilienz : Stadt und Region – Reallabore der resilienzorientierten Transformation. Hrsg.: U. Hahne, 101–125, Peter Lang, Frankfurt am Main 
Zeitschriftenaufsätze
Luederitz, C.; Schäpke, N.; Wiek, A.; Lang, D. J.; Bergmann, M.; Bos, J. J.; Burch, S.; Davies, A.; Evans, J.; König, A.; Farrelly, M. A.; Forrest, N.; Frantzeskaki, N.; Gibson, R. B.; Kay, B.; Loorbach, D.; McCormick, K.; Parodi, O.; Rauschmayer, F.; Schneidewind, U.; Stauffacher, M.; Stelzer, F.; Trencher, G.; Venjakob, J.; Vergragt, P. J.; von Wehrden, H.; Westley, F. R.
Learning through evaluation : A tentative evaluative scheme for sustainability transition experiments.
2016. Journal of cleaner production, 169, 61–76. doi:10.1016/j.jclepro.2016.09.005
Parodi, O.
Gretchenfragen [Editorial].
2016. CampusKurier - Newsletter des KIT-Zukunftscampus, (2), 1–2 
Parodi, O.; Albiez, M.; Beecroft, R.; Meyer-Soylu, S.; Quint, A.; Seebacher, A.; Trenks, H.; Waitz, C.
Das Konzept ,Reallabor’ schärfen. Ein Zwischenruf des Reallabor 131: KIT findet Stadt.
2016. Gaia, 25 (4), 284–285. doi:10.14512/gaia.25.4.11
Parodi, O.; Beecroft, R.; Albiez, M.; Quint, A.; Seebacher, A.; Tamm, K.; Waitz, C.
Von ’Aktionsforschung’ bis ’Zielkonflikte’ : Schlüsselbegriffe der Reallaborfoschung.
2016. Technikfolgenabschätzung, Theorie und Praxis, 25 (3), 9–18. doi:10.14512/tatup.25.3.9Volltext Volltext der Publikation als PDF-Dokument
Proceedingsbeiträge
Lützkendorf, T.; Balouktsi, M.; Kopfmüller, J.; Albiez, M.
Supporting urban district development by accompanying sustainability assessment.
2016. Sustainable Built Environment Conference 2016 in Hamburg : Strategies, Stakeholders, Success factors, 7th - 11th March 2016 ; Conference Proceedings., 1104–1113, ZEBAU, Hamburg 
Vorträge
Grunwald, A.
Neue transdisziplinäre Formate.
2016. Transimpact - Wirkungsvolle transdisziplinäre Forschung. Auftaktworkshop, Frankfurt, 15.02.2016 
Parodi, O.
Zwei Reallabore - ein Stück gelebte Forschungswende.
2016. Workshop “Forschungspolitik - ein lohnendes Thema für zivilgesellschaftliche Organisationen?” (2016), Stuttgart, Deutschland, 11. Januar 2016 
Parodi, O.
Wie wollen wir in Zukunft leben? Einblicke in das ’Quartier Zukunft’.
2016. Symposium ’Zorn und Zuversicht’ des Vereins zur Verzögerung der Zeit, Wagrein, A, 1.Oktober 2016 
Parodi, O.; Seebacher, A.
Reallabore - Einblicke in die Praxis und wissenschaftspolitische Ausblicke.
2016. Tagung der Bundesarbeitsgemeinschaft ’Wissenschaft, Hochschule, Technologiepolitik’ von Bündnis90/Die Grünen, Karlsruhe, 9.Juli 2016 
Reiter, D.; Parodi, O.; Seebacher, A.
Gemeinsam Nachhaltigkeit gestalten: Quartier Zukunft - Labor Stadt und Reallabor 131: KIT findet Stadt.
2016. 3. Jahrestagung Kommunale Initiative Nachhaltigkeit, Stuttgart, 01.07.2016 
Seebacher, A.; Waitz, C.; Parodi, O.; Beecroft, R.
Communication, trust, and time, at urban transition lab 131.
2016. International Sustainability Transition Conference (IST 2016), Wuppertal, September 6-9, 2016 
Waitz, C.; Seebacher, A.; Parodi, O.; Beercroft, R.; Albiez, M.
Reallabor 131: KIT findet Stadt/Urban transition lab 131.
2016. 1. Interkolloquium der BaWü-Labs des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (2016), Stuttgart, Deutschland, 13. April 2016 
Poster
Parodi, O.; Waitz, C.; Beecroft, R.
Struktur des ’Reallabor 131 - KIT findet Stadt’.
2016. 2nd German Future Earth Summit (2016), Berlin, Deutschland, 28.–29. Januar 2016 
Waitz, C.; Parodi, O.; Albiez, M.
Reallabor 131 - Übersicht der Realexperimente.
2016. 2nd German Future Earth Summit (2016), Berlin, Deutschland, 28.–29. Januar 2016 
Waitz, C.; Seebacher, A.; Meyer-Soylu, S.
Reallabor 131 - KIT findet Stadt. Partizipation auf dem Weg zum R131.
2016. 2nd German Future Earth Summit (2016), Berlin, Deutschland, 28.–29. Januar 2016 
2015
Zeitschriftenaufsätze
Waitz, C.; Seebacher, A.; Quint, A.; Parodi, O.; Albiez, M.; Meyer-Soylu, S.
Das ’Quartier Zukunft Labor Stadt’. Nachhaltige Stadtentwickkung als Scientific Public Private Partnership.
2015. Polis, (4), 30–32 
Proceedingsbeiträge
Wäsche, H.; Beecroft, R.; Parodi, O.
Sport- und Bewegungsraumentwicklung in urbanen Reallaboren: Ein transdsziplinärer Ansatz.
2015. Städtische Freiräume für Sport, Spiel und Bewegung : 8. Jahrestagung der dvs Kommission ’Sport und Raum’, Mannheim, 29. - 30. September 2014. Hrsg.: R. S. Kähler, 163–174, Feldhaus, Edition Czwalina, Hamburg 
Vorträge
Parodi, O.
Nachhaltige Stadtentwicklung .... muss Spuren von Kunst enthalten.
2015. Symposium ’Kann Spuren von Kunst enthalten’, Hannover, 25.-26.November 2015 

Kontakt

Dr. Oliver Parodi
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-26816
E-Mail