Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Katrin Gerlinger

Dr. Katrin Gerlinger

  • Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
    Neue Schönhauser Straße 10
    10178 Berlin

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Medizinische und gesundheitssystemische Entwicklungen
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Digitalisierung
  • Datenanalytik

Beruflicher Werdegang

seit 2006 Wiss. Mitarbeiterin im ITAS, beschäftigt im Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) in Berlin
2005 - 2006 Senior Project Manager am Zentrum für Epidemiologie und Gesundheitsforschung Berlin (ZEG)
2004 Promotion zu globalen Mustern anthropogener CO2-Emissionen und sozio-ökonomische Determinanten und deren Wirkung an der Universität Potsdam
1998 - 2004 Wiss. Mitarbeiterin am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
1991 - 1997 Wiss. Mitarbeiterin bei der Arbeitsgruppe Umweltstatistik (ARGUS) an der TU Berlin
1989 - 1991 Promotionsstudium Statistik und Ökonometrie an der Humboldt-Universität zu Berlin
1985 - 1989 Studium der Finanzwirtschaft, Schwerpunkte Statistik u. Landwirtschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, Diplom 1989

Im Netz

Autoren-ID:
ORCID

   

Publikationen


2017
Forschungsberichte/Preprints
Gerlinger, K.
Neue Arzneimittel gegen vernachlässigte armutsassoziierte Krankheiten.
2017. Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) 
Gerlinger, K.
Neue Arzneimittel gegen vernachlässigte Krankheiten.
2017. Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) 
Vorträge
Gerlinger, K.
Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag.
2017. BTU Cottbus, Studiengang ’Kultur und Technik’, Berufsfelderkundung, Cottbus, 20.Juni 2017 
Sonstiges
Gerlinger, K.
Neue Arzneimittel gegen vernachlässigte Krankheiten. TAB-Fokus Nr.11 zum Arbeitsbericht Nr. 170.
2017. Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) 
2016
Zeitschriftenaufsätze
2015
Vorträge
Gerlinger, K.
Anwendungspotenziale der Erdfernerkundung für Entwicklungsländer.
2015. Präsentation der Ergebnisse der TAB-Studie bei der Sitzung des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (2015), Berlin, Deutschland, 25. Februar 2015 
2014
Zeitschriftenaufsätze
Vorträge
Gerlinger, K.
Ist das patentbasierte pharmakologische Innovationssystem verantwortlich?.
2014. 6. Konferenz des Netzwerks Technikfolgenabschätzung (NTA) und 14. Technikfolgenabschätzung (TA) Jahreskonferenz des Instituts für Technikfolgen- Abschätzung, Wien, A, 2.-4. Juni 2014 
2013
Zeitschriftenaufsätze
Sauter, A.; Gerlinger, K.
Neurotechnologien, Spekulationen und TA.
2013. Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis, 22 (1), 39–45 
2012
2011
Forschungsberichte/Preprints
2010
Zeitschriftenaufsätze
Gerlinger, K.; Petermann, T.; Sauter, A.
Was ist und wie funktioniert Gendoping?.
2010. GID Gen-Ethischer Informations Dienst, 202, 5–7 
2009
2008
Bücher
Zeitschriftenaufsätze
Gerlinger, K.; Petermann, T.; Sauter, A.
Gendoping. Vom Phantom zur realen Gefahr?.
2008. Technikfolgenabschätzung, Theorie und Praxis, 17 (2), 78–84 
Forschungsberichte/Preprints
Gerlinger, K.; Petermann, T.; Sauter, A.
Gendoping - Endbericht zum TA-Projekt.
2008. Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) 
2007
Zeitschriftenaufsätze
Gerlinger, K.; Sauter, A.
Gendoping - Hirngespinst oder reale Gefahr?.
2007. TAB-Brief, (32), 32–34