Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Querschnittsaktivität Wissenstransfer

  • Projektteam:

    Scherz, Constanze (Projektleitung)

  • Förderung:

    Programmorientierte Förderung (POF) der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

  • Starttermin:

    2020

Projektbeschreibung

Der wechselseitige Austausch von Wissen zwischen Forschung, Politik und Gesellschaft ist eine zentrale Aufgabe der Technikfolgenabschätzung (TA). Forschende sollten Debatten versachlichen und auf Herausforderungen und Chancen wissenschaftlicher Entwicklungen aufmerksam machen.

Ziel ist es einerseits, die Wissenschaftsmündigkeit von Bürgerinnen und Bürger zu stärken und sie – bzw. ihre politischen Vertreterinnen und Vertreter – in die Lage zu versetzen, Entscheidungen auf Basis der besten verfügbaren wissenschaftlichen Evidenz zu treffen. Andererseits geht es darum, technologische Innovation verantwortlich zu gestalten, indem Wissen und Erfahrungen der betroffenen Menschen berücksichtigt werden.

Wir sind überzeugt, dass die Bewertung von Technikfolgen möglichst vielfältiger Perspektiven bedarf. Seit Langem beziehen wir in unsere Untersuchungen deshalb nicht nur Forschende verschiedener Disziplinen ein, sondern auch Bürgerinnen und Bürger sowie Stakeholder aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. ITAS-Forschende entwickeln hierzu spezifische integrative Forschungsansätze sowie Methoden für partizipative Formate und wenden diese in verschiedenen thematischen Kontexten an. Die Ergebnisse finden wiederum Eingang in Politik- und Gesellschaftsberatung sowie in den wissenschaftlichen Diskurs.

Die Spanne der ITAS-Aktivitäten auf dem Gebiet des Wissenstransfers reicht von der Reallaborforschung vor Ort über themenspezifische Bürgerdialoge und die Politikberatung auf nationaler und europäischer Ebene bis hin zu Citizen Science-Projekten, Formaten der Wissenschaftskommunikation und institutseigenen Publikationsformen.

Reallaborforschung:

Citizen Science:

Bürgerdialoge:

Politikberatung:

Wissenschaftskommunikation und Publikationsaktivitäten:

Kontakt

Constanze Scherz, Dipl.-Soz.
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-26814
E-Mail