Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Gesellschaftliches Vertrauen in lernende Systeme

Gesellschaftliches Vertrauen in lernende Systeme
Projektteam:

Heil, Reinhard (Projektleitung); Jutta Jahnel, Torsten Fleischer, Linda Nierling, Christian Wadephul

Starttermin:

2020

Forschungsgruppe:

Digitale Technologien und gesellschaftlicher Wandel

Projektbeschreibung

Im Rahmen der grundfinanzierten Eigenforschung werden Forschungsfragen bearbeitet, die im Kontext der programmorientierten Förderung zur Profilbildung des ITAS im Helmholtz Forschungsbereich Information im Themenbereich „Lernende Systeme“ beitragen.

Die Schwerpunkte der Forschung sind vor allem die Erarbeitung und Rahmung eines kontextspezifischen Verständnisses von Verfahren, Methoden und Folgen lernender Systeme als „enabling technologies“ sowie Möglichkeiten für einen verantwortungsvollen Umgang mit potentiellen Risiken in unterschiedlichen Anwendungsbereichen. Da bei automatisierten Anwendungen und Entscheidungssystemen auch die übergeordnete Problematik von Vertrauen in Informationssysteme betroffen ist, sollen insbesondere relevante Fragestellungen zum gesellschaftlichen Vertrauen in lernende Systeme erschlossen werden. Hierbei wird auf vorangegangene und parallellaufende Arbeiten der Projektmitglieder zu Risikoforschung, Autonomem Fahren, Automatisierung der Arbeitswelt, Adversarial AI, Explainable AI und Wissenschaftstheorie der Computational Sciences aufgebaut und diese weiterentwickelt bzw. für die Anwendung im Rahmen des Themenfelds fruchtbar gemacht. Eine wichtige Aufgabe des Projekts ist es, die bisher unverbundenen Arbeiten zu diesem Themenfeld am ITAS zusammenzuführen und eine gemeinsame Perspektive zu entwickeln. Hierzu gehört auch die Organisation des Wissenstransfers über Projekt- und Forschungsgruppen hinweg und die Intensivierung der Zusammenarbeit mit Informatikinstituten des KIT.

Kontakt

Reinhard Heil
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-26815
E-Mail