Home | english | Sitemap | Impressum | KIT
Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

tab

European Technology Assessment Group (ETAG)

etag

European Parliamentary Technology Assessment (EPTA)

epta

Parlamentarische Beratung

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)

In der parlamentarischen Politikberatung zählt das ITAS zu den führenden Einrichtungen in Europa. Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) wird seit seiner Gründung 1990 vom ITAS betrieben. Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) ist eine selbstständige wissenschaftliche Einrichtung, die den Deutschen Bundestag und seine Ausschüsse in Fragen des wissenschaftlich-technischen Wandels berät. Zu diesem Zweck erarbeitet das TAB vor allem forschungs- und technologiebezogene Studien und führt Projekte zur Technikfolgenabschätzung durch. Darüber hinaus beobachtet und analysiert das TAB wichtige wissenschaftlich-technische Trends und damit zusammenhängende gesellschaftliche Entwicklungen. Das TAB orientiert sich am Informationsbedarf des Deutschen Bundestages und seiner Ausschüsse. Bisher wurden mehr als 140 Untersuchungen durchgeführt, deren Ergebnisse öffentlich zugänglich sind.

European Technology Assessment Group

Als federführende Institution einer Gruppe von europäischen Einrichtungen berät das ITAS seit Oktober 2005 das Europäische Parlament in Fragen der sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedeutung neuer wissenschaftlich-technischer Entwicklungen. Angesichts der wachsenden Bedeutung der europäischen Wissenschafts- und Technologiepolitik hat das Europäische Parlament beschlossen, die wissenschaftliche Basis der Arbeit des STOA-Panels (Scientific and Technological Options Assessment) durch die feste Einbindung von in der Technikfolgenabschätzung ausgewiesenen wissenschaftlichen Institutionen zu stärken. Der „European Technology Assessment Group” (ETAG) gehören führende TA-Einrichtungen mit langjähriger Erfahrung in der Politikberatung an:

ITAS ist neben der konkreten Projektarbeit zuständig für die Koordination innerhalb der Gruppe, die Kommunikation mit dem Europäischen Parlament und die Kooperation mit TA-Einrichtungen außerhalb der Gruppe, die angeboten haben, die Arbeit von ETAG für das Europäische Parlament zu unterstützen.