Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT
Max Reichenbach

Max Reichenbach, M.A.Sc.

wissenschaftlicher Mitarbeiter
Forschungsbereich Innovationsprozesse und Technikfolgen
Raum: 406
Tel.: +49 721 608-22313
max reichenbachQcc6∂kit edu

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe


Ausbildung

2006 - 2009 Studium der Geographie (Hauptfach) und der Meteorologie/Klimatologie (Nebenfach) an der Universität Freiburg
Abschluss: Bachelor of Science
2010 - 2012 Studium in Sustainable Development an der Universität Basel (CH)
Abschluss: Master of Arts and Science in Sustainable Development
Abschlussarbeit zur Sensibilität unterschiedlicher Mobilitätstypen für die Begünstigung von Verhaltensänderungen durch Kontextänderungen

Beruflicher Werdegang

2009 Praktikum bei der PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
(Public Transport Consulting)
2009 Praktikum bei der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn
(Arbeitskreis Innovative Verkehrspolitik)
seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter im ITAS
Schwerpunkt: Mobilitätsforschung

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Aktuelle Publikationen

Puhe, M.; Reichenbach, M.
Hoch hinaus in Baden-Württemberg: Machbarkeit, Chancen und Hemmnisse urbaner Luftseilbahnen. Projektvorstellung beim Ministerium für Verkehr, Rathaus Stuttgart, 09.07.2018

Puhe, M.; Reichenbach, M.
Hoch hinaus in Baden-Württemberg: Machbarkeit, Chancen und Hemmnisse urbaner Luftseilbahnen. Vortrag auf der Abschlusskonferenz WITMO (Nachhaltig Mobil - Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis), Hospitalhof Stuttgart, 05.10.2018

Reichenbach, M.
Hoch hinaus in Baden-Württemberg: Potentiale und Hemmnisse urbaner Luftseilbahnen. Vortrag beim 22. Bundesweiten Umwelt- und Verkehrs-Kongress BUVKO, Darmstadt, 15.-17.03.2019

Reichenbach, M.
Hoch hinaus in Baden-Württemberg: Potentiale und Hemmnisse urbaner Luftseilbahnen. Vortrag beim 12. Deutschen Nahverkehrstag, Koblenz, 24.-26.04.2018

Reichenbach, M.
Hoch hinaus in Baden-Württemberg: Potentiale und Hemmnisse urbaner Luftseilbahnen. Vortrag bei den 36. Horber Schienen-Tagen, Horb, 21.-25.11.2018

Reichenbach, M.
Rahmenbedingungen für urbane Seilbahnen: Bürger- und Experten-Perspektiven auf ein "ungewohntes" Stadtverkehrsmittel. Vortrag bei der Stammtisch-Runde des Info-Ladens Rosenstein "Eine Seilbahn für die Prag?", Stuttgart, 25.09.2018

Reichenbach, M.
Rahmenbedingungen für urbane Seilbahnen: Bürger- und Expertenperspektiven auf ein "ungewohntes" Verkehrsmittel. Vortrag auf dem ÖVG-Forum "Seilbahnen im urbanen Raum - Chancen und Risiken: ein Realitätscheck", Linz, Österreich, 20.06.2018

Reichenbach, M.; Puhe, M.
Urbane Seilbahnen. Herausforderungen der Diffusion eines ungewohnten Verkehrsmittels. In: Decker, M.; Lindner, R.; Lingner, S.; Scherz, C.; Sotoudeh, M. (Hrsg.): "Grand Challenges" meistern: Der Beitrag der Technikfolgenabschätzung. Baden-Baden: Nomos - edition sigma 2018, S. 403-413
(Gesellschaft - Technik - Umwelt, Bd. 20)

Reichenbach, M.
Hoch hinaus in Baden-Württemberg. Forschungsprojekt zum Potenzial urbaner Luftseilbahnen. Vortrag bei der Podiumsdiskussion zu den Möglichkeiten einer innerstädtischen Luftseilbahn in Tübingen, Tübingen, 08.11.2017

Reichenbach, M.; Puhe, M.
Flying high in urban ropeways? A socio-technical analysis of drivers and obstacles for urban ropeway systems in Germany. Transportation Research Part D: Transport and Environment 2017, publ. online, DOI: 10.1016/j.trd.2017.07.019

Verzeichnis meiner Publikationen am ITAS