Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

Daten zu Emissionen aus diffusen Quellen im deutschen Schadstoffregister PRTR - www.thru.de - Fortschreibung bestehender und Erschließung neuer Datensätze sowie Optimierung der Präsentation

Daten zu Emissionen aus diffusen Quellen im deutschen Schadstoffregister PRTR - www.thru.de - Fortschreibung bestehender und Erschließung neuer Datensätze sowie Optimierung der Präsentation
Projektteam:

Poganietz, Witold-Roger (Projektleitung); Sibylle Wursthorn (Projektleitung), Tamara Spies

Starttermin:

2014

Endtermin:

2016

Projektpartner:

Karlsruher Institut für Technology: Institut für Wasser und Gewässerentwicklung; Universität Stuttgart: Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik sowie Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung; IFEU - Institut für Entsorgung und Umwelttechnik GmbH

Forschungsbereich:

Energie - Ressourcen, Technologien, Systeme

Projektbeschreibung

Das Projekt befasst sich mit Daten zu Emissionen aus diffusen Quellen. Es geht dabei um die Fortschreibung bestehender und die Erschließung neuer Datensätze sowie deren Validierung für das deutsche PRTR (www.thru.de).

Aufbauend auf den Ergebnissen des Vorläuferprojektes „Datenvalidierung/ Methodenentwicklung zur verbesserten Erfassung und Darstellung der Emissionssituation im PRTR“ (FKZ 37 10 91 244) sollen

  • bestehende Datensätze aktualisiert und fortgeschrieben werden,
  • bestehende Datensätze um neue Bereiche ergänzt werden, bspw. durch Berücksichtigung von mobilen Arbeitsgeräten bei Emissionen aus dem Straßenverkehr,
  • die ermittelten Datensätze durch Vergleich validiert werden.

Weiterhin soll das vorliegende Konzept der Darstellung der Datensätze, das im Vorläuferprojekt entwickelt wurde, unter Sichtung neuer Erkenntnisse, die im Projekt gewonnen werden, optimiert werden.

Mit den vorgesehenen Arbeiten wird die Vorgehensweise zur Ermittlung eines Datenmodells für die Abbildung von diffusen Quellen in Deutschland für das PRTR weiterentwickelt, um für die allgemeine Öffentlichkeit geeignete und verständliche Emissionsdaten bereitstellen zu können.

In dem Projekt werden insgesamt drei Themenfelder bearbeitet.

In einem Themenfeld werden für die Bereiche Haushalte, Verkehr und Landwirtschaft die bestehenden Daten validiert. Als eine wichtige Datenquelle werden die vorliegenden Daten der Länder genutzt.

In einem zweiten Themenfeld sollen aufbauend auf den Kenntnissen aus dem Vorläuferprojekt die ermittelten Daten aktualisiert und fortgeschrieben werden.

In einem dritten Themenfeld sollen weitere verfügbare Datenquellen in den jeweiligen Sektoren identifiziert und darauf aufbauend die Aggregationsstufe der zu erarbeitenden Datensätze sowie die zu berichtenden Schadstoffe festgelegt werden. Neben den im UBA vorhandenen Daten zu Emissionen aus diffusen Quellen, sollen weitere Datenquellen auf deren Nutzbarkeit hin untersucht werden.

Die obigen Themenfelder sollen auch dazu genutzt werden, um das Konzept zur Bereitstellung von Daten zu überprüfen und ggfs. zu optimieren.

Kontakt

Dr. Witold-Roger Poganietz
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-28180
E-Mail