Home | deutsch  | Sitemap | Legals | KIT
Klaus Wiegerling

Prof. Dr. Klaus Wiegerling

Scientific staff
Research area Innovation processes and impacts of technology
Room: 415
Phone: +49 721 608-23839
klaus wiegerlingLog4∂kit edu

Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe


Education

Studies of philosophy, comparative studies, and German Volkskunde at the Johannes Gutenberg University Mainz (JGU); PhD in 1983 “Husserls Begriff der Potentialität. Eine Untersuchung über Sinn und Grenze der transzendentalen Phänomenologie als universaler Methode” (Hussler’s concept of potentiality. An analysis on the meaning and the limits of transcendental phenomenology as a universal method); habilitation in philosophy in 2001 in the field of economics and social sciences at the University of Kaiserslautern (media ethics). 2009 extracurricular professor at the University of Kaiserslautern.

Professional background

1983 - 2001 Freelancer
2002 Coordination of the ethico-philosophic core curriculum for teachers' training for secondary schools at the University of Stuttgart
2002 - 2010 Member of scientific staff of the collaborative research project Nexus of the University of Stuttgart at the “Institut für Technikphilosophie und Wissenschaftstheorie”, SFB 627 Nexus (collaborative research center) – “Umgebungsmodelle für mobile kontextbezogene Systeme” (environmental models for mobile contextual systems)
2011 - 2012 Member of scientific staff at the “Institut für Philosophie” University of Stuttgart (teaching)
since 2013 Member of scientific staff at the Institute for Technology Assessment and Systems Analysis (ITAS)

Fields of work

  • Philosophy of the 20th and of the 21st century
  • Cultural philosophy
  • Media philosophy and media ethics
  • Philosophy of technology (esp. Autonomous Systems)
  • Phenomenology and philosophy of symbols

Selected publications outside of ITAS

Husserls Begriff der Potentialität - Eine Untersuchung über Sinn und Grenze der transzendentalen Phänomenologie als universaler Methode, (Bouvier) Bonn 1984.

Die Erzählbarkeit der Welt, (Hempel) Lebach/Mainz 1989.

Medienethik, (Metzler) Stuttgart 1998. (Koreanische Übersetzung mit zusätzlicher Einführung, Seoul 2004; Russische Übersetzung, Moskau 2003f., Serbokroatische Übersetzung der revidierten Ausgabe, Banja Luka 2014 i.V.)

Leib und Körper, (Vandenhoeck & Ruprecht) Göttingen 2008, zus. Mit Joachim Küchenhoff (Reihe: Philosophie und Psychologie im Dialog)

Philosophie intelligenter Welten, (Wilhelm Fink) München 2011.

Medienethik und Wirtschaftsethik im Handlungsfeld des Kultur- und Non-Profit-Organisationsmanagements (Studienbrief des Zentrums für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung/DISC), Kaiserslautern 2013.

Recent publications

Wiegerling, K.
Demokratie und Moral. Vortrag in der Vortragsreihe im Studium generale "Wenn man die Wahl hat... Aufklärungen über Demokratie", Hochschule Konstanz, Sommersemester 2017

Wiegerling, K.
Von Dokumentenmanagement bis zur künstlichen Intelligenz: Die Relevanz von Legal Technology für die Rechtsabteilung. Podiumsdiskussion, Bundesverband der Unternehmensjuristen, Frankfurt am Main, 25.04.2017

Wiegerling, K.
Warum Maschinen nicht für uns denken, handeln und entscheiden. Vortrag bei dem Institut für Philosophie und Gesellschaftstheorie, Universität Belgrad, Serbien, 19.09.2017

Wiegerling, K.
Warum Maschinen nicht für uns denken, handeln und entscheiden. Vortrag bei den MCTS-Seminartagen der TU München, Kloster Plankstetten, 20.04.2017

Wiegerling, K.
Wie ist die nächste Entwicklungsstufe von Big Data nutzbar? Vortrag im Rahmen der Podiumsdiskussion auf der Tagung "Big Data made in Germany", HTW Berlin, 30.06.2017

Wiegerling, K.
Zur Hermeneutik der Leiblichkeit. Zum Verständnis des Leibes in Zeiten der Transformation des menschlichen Körpers. In: Arnold, R.; Neuser, W. (Hrsg.): Beobachtung des Wissens - Das Wissen des Beobachters: Annäherung an eine systemische Hermeneutik. Baltmannsweiler: Schneider 2017
(systhemia - Systemische Pädagogik, Band 15)

Wiegerling, K.
Zur zeitlichen Struktur von Intentionen und ihrer Auslegung. Vortrag auf dem Experten-Workshop "Virtuelle und faktische Geschichte - Virtualisierungsstrategien in retrodiktiven Kontexten", Institut für Technikzukünfte, Karlsruhe, 02.12.2017

Wiegerling, K.; Decker, M.
Participation and societal decision making. Vortrag bei dem Institut für Philosophie und Gesellschaftstheorie, Universität Belgrad, Serbien, 20.09.2017

Wiegerling, K.
Big Data - Anspruch und Ideologie. feinschwarz - Theologisches Feuilleton (2016)6, publ. online
Volltext/htm

Wiegerling, K.
Big Data - Anspruch, Wirklichkeit und Ideologie. In: Offenwanger, D.J.; Quandt, J.H. (Hrsg.): #sustainability - Wirtschaftsethische Herausforderung Digitalisierung: Impulse einer neuen Generation. München: Rainer Hampp 2016, S. 15-27

List of publications at ITAS