Home | deutsch  | Sitemap | Legals | Data Protection | KIT

ITAS-Newsletter Nr. 74

ITAS-Newsletter Nr. 74
time:26.06.2019

ITAS Newsletter --- Nr. 74 - 26. Juni 2019

INHALT

[1] Projekte
[2] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
[3] Veranstaltungen
[4] Personalia
[5] ITAS in den Medien
[6] Veröffentlichungen
[7] Abkürzungen
[8] Hinweise zum Newsletter


============================================================
[1] Projekte
============================================================

KURZFILM ERKLÄRT REALLABORE
Der Begriff "Reallabor" hat in den letzten Jahren eine
beachtliche Karriere hingelegt. Was sich hinter dem
Forschungsansatz verbirgt, will das vom ITAS betriebene
Reallabor Quartier Zukunft - Labor Stadt mit dem Kurzfilm
"Was ist ein Reallabor?" verständlich machen.
https://www.itas.kit.edu/2019_022.php

ZUKÜNFTE DES MENSCHLICHEN KÖRPERS
Mit der möglichen und zunehmend realen Technisierung des
Menschen befasst sich das vom ITAS koordinierte
Forschungsprojekt FUTUREBODY. Sein transdisziplinärer Ansatz
umfasst das BIO·FICTION Science Art Film Festival in Wien,
für das noch bis Ende Juli Arbeiten eingereicht werden
können.
https://www.itas.kit.edu/2019_020.php

GLOBALE TA AUF UN-TAGESORDNUNG
Wie kann Technikfolgenabschätzung helfen, die
Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu erreichen? Bei
der UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD)
berichtete Miltos Ladikas über die Initiative zum Aufbau
eines weltweiten TA-Netzwerks. TA wurde daraufhin in die
Resolution zu "Science, technology and innovation for
development" aufgenommen.
https://www.itas.kit.edu/2019_019.php

REALLABOR-NETZWERK GEGRÜNDET
Gemeinsam mit dem Wuppertal Institut, der Leuphana
Universität Lüneburg und Ecornet hat das ITAS das "Netzwerk
Reallabore der Nachhaltigkeit" gegründet - eine Plattform
über und für Reallabore, die im Sinne nachhaltiger
Entwicklung forschen und handeln.
https://www.itas.kit.edu/2019_014.php


============================================================
[2] Büro für Technikfolgen-Abschätzung (TAB)
============================================================

ARBEITSBERICHT ZU VIRTUELLEN REALITÄTEN
Anwendungen von Virtual Reality und Augmented Reality haben
in den letzten Jahren in vielen privaten wie beruflichen
Zusammenhängen stark an Bedeutung gewonnen. Der TAB-
Arbeitsbericht Nr. 180 zu Status quo, Herausforderungen und
zukünftigen Entwicklungen in diesem Bereich ist nun
erschienen.
https://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20190625.html

NEUE PROJEKTE DES TAB
Der Bundestag hat das Arbeitsprogramm des TAB für 2019/2020
beschlossen. Zur Vorbereitung hat das TAB knapp 50
Untersuchungsanträge der Bundestagsausschüsse und -fraktionen
kommentiert. Auf dieser Grundlage einigten sich die
Abgeordneten der Berichterstattergruppe TA in Abstimmung mit
ihren Fraktionen auf ein Arbeitsprogramm von insgesamt 12
neuen Projekten für das TAB.
https://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20190514.html

ARBEITSBERICHT ZU PRÄNATALDIAGNOSTIK
Im Sommer entscheidet der Deutsche Bundestag über die Zukunft
der Pränataldiagnostik. Für die politische Debatte im Vorfeld
der anstehenden Entscheidung steht nun der TAB-Arbeitsbericht
Nr. 184 "Stand und Entwicklung der Pränataldiagnostik" zur
Verfügung.
https://www.tab-beim-bundestag.de/de/aktuelles/20190528.html


============================================================
[3] Veranstaltungen
============================================================

TAG DER OFFENEN TÜR
Am Samstag, 29. Juni 2019, stellt das ITAS seine Arbeit beim
Tag der offenen Tür auf dem Campus Ost des KIT vor. Das
Institut präsentiert sich im Pavillon des KIT-Zentrums Mensch
und Technik. Besucherinnen und Besucher können sich dort über
soziale, ökologische und kulturelle Zusammenhänge von
künftigen Technikentwicklungen informieren.
https://www.kit.edu/kit/effekte2019.php

ITAS FOR FUTURE
Anlässlich des globalen Klimastreiks zur Europawahl öffnete
das ITAS am 23. und 24. Mai 2019 seine Türen für Schülerinnen
und Schüler. Die Aktion nutzten mehr als 50 Schülerinnen und
Schüler, um mit Forschenden über Ansätze für einen besseren
Klimaschutz und mehr Nachhaltigkeit zu diskutieren. Eine
weitere Ausgabe von "ITAS for Future" ist für den Spätsommer
2019 geplant.
https://www.itas.kit.edu/itasforfuture

ITAS-DELEGATION IN MOSKAU
Forschende des ITAS besuchten vom 1. bis 12. April 2019
Moskau für einen Austausch zu Technikfolgenabschätzung (TA)
und Responsible Research and Innovation (RRI) - Gebiete, auf
denen sie künftig noch enger mit den russischen Partnern
zusammenarbeiten wollen. Vor Studierenden der Staatlichen
Universität Moskau hielten sie zwei Vorlesungen zu TA-
Methoden.
https://www.itas.kit.edu/2019_015.php


============================================================
[4] Personalia
============================================================

Manuel Andresh ist seit April 2019 wissenschaftlicher
Mitarbeiter mit dem Ziel der Promotion. Er studierte Life
Cycle & Sustainability an der Hochschule Pforzheim und
arbeitet künftig hauptsächlich in den Projekten reFuels und
KEROGREEN - jeweils im Bereich der Nachhaltigkeitsbewertung.
https://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_andresh_manuel.php

Stefanie Enderle ist seit April 2019 im Projekt
"Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Endlagersuche" tätig. Sie
studierte Sozialwissenschaften an der Universität Koblenz-
Landau. Zuletzt war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am
House of Competence (HOC) und am Institut für Berufspädagogik
und Allgemeine Pädagogik (IBAP) des KIT.
https://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_enderle_stefanie.php

Armin Grunwald ist Mitglied im Zukunftskreis des BMBF. Das
Gremium unterstützt ab September 2019 die dritte Runde des
Foresight-Prozesses zur strategischen Vorausschau auf
Zukunftsthemen. Seine Aufgabe ist es, bei der Sondierung von
Trends und Avantgarde-Themen zu unterstützen und die daran
anknüpfenden Foresight-Aktivitäten zu begleiten.
https://www.itas.kit.edu/2019_016.php

Roukaya Issaoui ist seit Februar 2019 Doktorandin am ITAS.
Die Agrarwissenschaftlerin beschäftigt sich im
Promotionskolleg ENRES mit der Knappheit von Phosphor - einem
kritischen Rohstoff für die Landwirtschaft in der EU. Im
Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Frage nach einem
nachhaltigen Phosphormanagement unter den Gesichtspunkten der
Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz.
https://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_issaoui_roukaya.php

Christoph Schneider ist seit Mai 2019 zurück am ITAS. Im
Vision Assessment Projekt des Exzellenzclusters "3D Matter
Made to Order" erforscht der promovierte
Sozialwissenschaftler die gesellschaftlichen Dimensionen der
nächsten Generation von Technologien zum 3D-Druck und
gestaltet den Dialog zwischen den Forschenden und der
Gesellschaft mit.
https://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_schneider_christoph.php

Ulrich Smeddinck ist seit März 2019 Senior Researcher am ITAS
im Bereich Endlager- und Long-term Governance. Der
habilitierte Rechtswissenschaftler arbeitete zuvor an den
Universitäten in Braunschweig, Cottbus, Lüneburg und Speyer
sowie beim Umweltbundesamt in Dessau. Seine
wissenschaftlichen Interessen liegen in den Bereichen
Gesetzgebung und Regulierung, Umwelt- und Technikrecht sowie
Inter- und Transdisziplinarität.
https://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_smeddinck_ulrich.php

Marcel Weil wurde im April 2019 in den VDI-Fachausschuss
Energiespeicher berufen. Dort beteiligt er sich an einem
Positionspapier zum Thema "Ökonomischer, ökologischer und
systemischer Wert von Energiespeichern in verschiedenen
Anwendungen". Am ITAS beschäftigt sich der Systemanalytiker
u. a. mit lebenswegbezogenen Nachhaltigkeitsanalysen zu
elektrochemischen Speichersystemen und Energietechnologien.
https://www.itas.kit.edu/mitarbeiter_weil_marcel.php


============================================================
[5] ITAS in den Medien
============================================================

ze.tt / Zeit Online (03.06.2019), Wenn du was gegen den
Klimawandel tun willst, geh weniger arbeiten (über Studie von
Philipp Frey)
https://ze.tt/wenn-du-was-gegen-den-klimawandel-tun-willst-geh-weniger-arbeiten/?utm_campaign=ref&utm_content=zett_zon_teaser_teaser_x&utm_medium=fix&utm_source=zon_zettaudev_int&wt_zmc=fix.int.zettaudev.zon.ref.zett.zon_teaser.teaser.x

hr1 (02.06.2019), Der hr1-Talk mit Armin Grunwald
https://www.hr1.de/programm/podcasts/talk/wir-menschen-sind-anpassungsfaehig-und-sehr-kreativ--armin-grunwald-physiker-mathematiker-und-philosoph,podcast-episode-47960.html

WELT (15.05.2019), Umweltfreundliche Elektroroller? So
eindeutig ist das nicht (mit Einschätzungen von Jens Peters)
https://www.welt.de/wissenschaft/article193547157/Umweltfreundliche-Elektroroller-So-eindeutig-ist-das-nicht.html

SWR2 (11.05.2019), Digitale Beziehungskisten - Die künstlich
intelligente Gesellschaft (mit Bettina-Johanna Krings, ab
Minute 12:30)
https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/technik-digitale-beziehungskisten-die-kuenstlich-intelligente-gesellschaft-2-10/-/id=660374/did=23956362/nid=660374/1kwj8jk/index.html

Campus Report (07.05.2019), Reallabore: Ein Netzwerk der
Nachhaltigkeit (mit Oliver Parodi)
https://soundcloud.com/karlsruherinstitutfuertechnologie/campus-report-ein-netzwerk-fur-nachhaltigkeit

Badische Neueste Nachrichten (27.04.2019), Wohl kein
schneller Durchbruch bei Flugtaxen (mit Michael Decker)
https://bnn.de/nachrichten/wirtschaft/wohl-kein-schneller-durchbruch-bei-flugtaxen

Weitere Artikel, Fernsehsendungen, Hörfunkinterviews und
Presseinformationen:
https://www.itas.kit.edu/in_den_medien.php


============================================================
[6] Veröffentlichungen
============================================================

[6.1] Ausgewählte Titel

"FUTURES" ZU SOZIO-TECHNISCHEN ZUKÜNFTEN
Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Futures geht in ihrem
Schwerpunkt der Frage nach, wie sozio-technische Zukünfte in
realen Innovationsprozessen und deren Governance zum Tragen
kommen. Herausgebende des Schwerpunkts sind Knud Böhle (ITAS)
und Kornelia Konrad (STePS/Universität Twente).
https://www.itas.kit.edu/2019_021.php

ENTRIA-ABSCHLUSSBERICHT
Wie lassen sich komplexe Aushandlungsprozesse bei der
Entsorgung radioaktiver Abfälle gestalten? Fünf Jahre lang
hat sich das Endlager-Team des ITAS innerhalb des
interdisziplinären ENTRIA-Projekts mit dieser Frage
beschäftigt. Nun liegen die Ergebnisse in Form einer
umfangreichen Publikation vor.
https://www.itas.kit.edu/2019_017.php

[6.2] Bücher und Berichte

Kallenbach-Herbert, B.; Akinsara-Minhans, A.; Brohmann, B.;
Kuppler, S.; Hocke, P.; Bechthold, E.; Brunnengräber, A.;
Isodoro Losada, A.; Themann, D.
Konzepte und Maßnahmen zum Umgang mit soziotechnischen
Herausforderungen bei der Entsorgung radioaktiver Abfälle
(SOTEC-radio). Darmstadt, Karlsruhe, Berlin: SOTEC-radio 2018

[6.3] Buchbeiträge und Beiträge in Proceedings

Brändle, C.; Grunwald, A.
Autonomes Fahren aus Sicht der Maschinenethik. In: Bendel, O.
(Hrsg.): Handbuch Maschinenethik. Wiesbaden: Springer VS
2019, S. 1-20, publ. online,
DOI: 10.1007/978-3-658-17484-2_18-1

Hahn, J.; Scherz, C.
Technology assessment in Germany. In: Hahn, J.; Ladikas, M.
(Hrsg.): Constructing a Global Technology Assessment:
Insights from Australia, China, Europe, Germany, India and
Russia. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing 2019, S. 19-46

Meyer, R.
Modern biotechnology and sustainable intensification: Chances
and limitations. In: Gardner, S.; Ramsden, S.; Halls, R.
(Hrsg.): Agricultural Resilience: Perspectives from Ecology
and Economics. Cambridge, England: Cambridge University Press
2019, S. 159-179

Nerurkar, M.; Wadephul, C.; Wiegerling, K.
Metaphorik in der Technikethik: Ein Kommentar anlässlich der
Big Data-Stellungnahme des Deutschen Ethikrats. In:
Friedrich, A.; Gehring, A.; Hubig, C.; Kaminski, A.;
Nordmann, A. (Hrsg.): Steuern und Regeln. Baden-Baden: Nomos
2019, S. 269-274

Wadephul, C.
Big Data in der Wissenschaft. In: Kolany-Raiser, B.; Heil,
R.; Orwat, C.; Hoeren, T. (Hrsg.): Big Data und Gesellschaft.
Eine multidisziplinäre Annäherung. Wiesbaden: Springer VS
2018, S. 17-32

Weber, A.; Reith, S.; Kuhlmann, D.; Kasper, M.; Seifert,
J.-P.; Krauß, C.
Open source value chains for addressing security issues
efficiently efficiency policies. In: IEEE Xplore (Hrsg.):
Proceedings of the 3rd Annual IEEE Workshop on Cyber
Resilience and Economics (CRE 2018), 16.-20.07.2018,
Lissabon, Portugal. Lissabon, Portugal: IEEE Conference
Publications 2019, S. 599-606, DOI: 10.1109/QRS-C.2018.00105
https://ieeexplore.ieee.org/stamp/stamp.jsp?tp=&arnumber=8432033

[6.4] Zeitschriftenartikel

Albiez, M.; Herth, C.; Potthast, T.
"Art to stay or coffee to go?" - Nachhaltige Entwicklung
lehren und lernen in der Praxis. Tübinger Beiträge zur
Hochschuldidaktik 15(2019)1, S. 27-32

Coenen, Chr.
World community and remarks on our own behalf. NanoEthics
13(2019)1, S. 1-4

Fleischer, T.; Meyer-Soylu, S.; Schippl, J.; Decker, M.
Personal aerial transportation systems (PATS) - A potential
solution for the urban mobility challenges? Futures
109(2019), S. 50-62

Grunwald, A.
Autonomes Fahren: Technikfolgen, Ethik und Risiken.
Straßenverkehrsrecht 3(2019), S. 81-86

Grunwald, A.
The inherently democratic nature of technology assessment.
Science and Public Policy (2018), S. 1, publ. online,
DOI: 10.1093/scipol/scz023

Heil, R.
Die Verbesserung des Menschen - Human Enhancement und
Postbiologie. Zeitschrift für Pastoraltheologie 39(2019)1,
S. 33-41
https://www.uni-muenster.de/Ejournals/index.php/zpth/article/view/2456

König, H.
Germline-editing moratorium - why we should resist it. Nature
568(2019)458, S. 1, DOI: 10.1038/d41586-019-01292-6

Ladikas, M.; Hahn, J.; Hennen, L.; Kulakov, P.; Scherz, C.
Responsbile research and innovation in Germany - Between
sustainability and autonomy. Journal of Responsible
Innovation (2019), S. 1, publ. online,
DOI: 10.1080/23299460.2019.1603536

Marcelino, C.; Baumann, M.; Carvalho, L.; Chibeles-Martins,
N.; Weil, M.; Almeida, P.; Wanner, E.
A combined optimisation and decision-making approach for
battery-supported HMGS. Journal of the Operational Research
Society (JORS) (2019), S. 1, publ. online,
DOI: 10.1080/01605682.2019.1582590

Weinberger, N.; Winkelmann, M.; Müller, K.; Ritterbusch, S.;
Stiefelhagen, R.
Public participation in the development process of a mobility
assistance system for visually impaired pedestrians.
Societies 9(2019)32, S. 1, publ. online,
DOI: 10.3390/soc9020032

Hinweise: Eine vielfältig gegliederte Übersicht aller
Publikationen des Instituts seit 1985 finden Sie unter
https://www.itas.kit.edu/publikationen.php

Die Publikationsdatenbank des ITAS bei openTA mit Such- und
Filtermöglichkeiten finden Sie unter
https://www.itas.kit.edu/publikationen_openta.php


============================================================
[7] Abkürzungen
============================================================

BMBF: Bundesministerium für Bildung und Forschung

CRE: Cyber Resilience and Economics

DOI: Digital Object Identifier

ENRES: Energiesysteme und Ressourceneffizienz

ENTRIA: Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe

EPTA: European Parliamentary Technology Assessment Network

ETAG: European Technology Assessment Group

EU: Europäische Union

HOC: House of Competence

IBAP: Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik

IEEE: Institute of Electrical and Electronics Engineers

ITAS: Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

JORS: Journal of the Operational Research Society

KIT: Karlsruher Institut für Technologie

NTA: Netzwerk Technikfolgenabschätzung

PATS: Personal aerial transportation systems

RRI: Responsible Research and Innovation

STePS: Department of Science, Technology, and Policy Studies

STOA: Science and Technology Options Assessment

TA: Technikfolgenabschätzung / Technology Assessment

TAB: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen
Bundestag

UNCTAD: Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und
Entwicklung

VDI: Verein Deutscher Ingenieure


=============================================================
[8] Hinweise zum Newsletter
=============================================================

Alle wichtigen Informationen zum ITAS-Newsletter finden Sie
auf der Seite https://www.itas.kit.edu/newsletter.php. Die
Datenschutzerklärung des Dienstes DFN-List finden Sie unter
https://www.listserv.dfn.de/static-sympa/Datenschutz_DFN-List.html.

Um den Newsletter abzubestellen, müssen Sie nur auf der
folgenden Webseite Ihre E-Mail-Adresse eingeben:
https://www.listserv.dfn.de/

Alternativ können Sie den ITAS-Newsletter durch eine E-Mail
mit dem Inhalt "UNSUBSCRIBE itas-newsletter" an die Adresse
LISTSERV∂LISTSERV.DFN.DE abbestellen.

Bei Fragen und auftretenden technischen Problemen schicken
Sie bitte eine E-Mail an:
itas-newsletter-request∂listserv.dfn.de

KONTAKT
Möchten Sie sich zu den Inhalten oder der Struktur des ITAS-
Newsletters äußern, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Jonas
Moosmüller (jonas.moosmueller∂kit.edu).

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN
Website:  https://www.itas.kit.edu
Facebook: https://www.facebook.com/InstitutITAS
Twitter:  https://www.twitter.com/ITAS_KIT
YouTube:  https://www.itas.kit.edu/youtube

========================== ENDE =============================