Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

Anwendung der Ökobilanzierung in der Technologieentwicklung am Beispiel der Mikroverfahrenstechnik

Anwendung der Ökobilanzierung in der Technologieentwicklung am Beispiel der Mikroverfahrenstechnik
Projektteam:

Zschieschang, Eva (Dissertation)

Starttermin:

2009

Endtermin:

2012

Projektpartner:

DyLIC (Dynamic Life Cycle Assessment), Institut für Industrial Ecology (INEC), Hochschule Pforzheim, Institut für Mikroverfahrenstechnik (IMVT), Arbeitsgruppe Gas- und Mehrphasenkatalyse (CAT), Karlsruhe Institut für Technologie (KIT)

Forschungsbereich:

Energie - Ressourcen, Technologien, Systeme

Projektbeschreibung

Die Entwicklung von neuen Technologien ist ein differenzierter, hoch komplexer Prozess, in welchem schon in frühen Entwicklungsphasen Entscheidungen getroffen werden, die die spätere Performance der Technologien maßgeblich beeinflussen. Die Anwendung von lebenszyklusorientierten Analysemethoden in diesem frühen Stadium soll zur Entscheidungsunterstützung genutzt werden, um eine nachhaltigere Richtung bei der Technologieentwicklung einzuschlagen.

Innerhalb des Projektes soll eine neue Technologie aus dem Bereich der Mikroverfahrenstechnik im frühen Stadium der Entwicklung systemanalytisch (insbesondere mit der Methode der Ökobilanzierung) untersucht werden. Untersuchungsgegenstand ist ein Mikroreaktor zur Produktion von synthetischem Kraftstoff für offshore Anwendungen. Die Arbeiten unterteilen sich dabei in einen technischen und einen methodischen Teil. Der Technologie nahe Teil erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Mikroverfahrenstechnik am KIT. Im methodischen Teil werden u.a. Fragen zum Umgang mit hohen Datenunsicherheiten, Rückführung der Ergebnisse in den Entwicklungsprozess und Verlässlichkeit der Ergebnisse behandelt. Der Kern der Dissertation beschäftigt sich mit der methodischen Integration der Ökobilanzierung in die Entwicklung neuer chemischer Prozesse basierend auf der Mikroverfahrenstechnik.

Die Ergebnisse des Projektes sollen der Entscheidungsunterstützung von Entwicklern im frühen Stadium der Technologieentwicklung dienen. Sie liefern zusätzliche Informationen, um das zu entwickelnde System aus einer breiteren Perspektive bewerten zu können.

Administrative Daten

Referent: Prof Dr. Liselotte Schebek
Koreferent: Dr. Peter Pfeifer
Doktoranden bei ITAS: siehe Promovieren am ITAS

Publikationen

Kontakt

Eva Zschieschang
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe