Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Strategien zum Umgang mit Arzneimittelwirkstoffen im Trinkwasser - START

  • Projektteam:

    Bechmann, Gotthard (Projektleitung); Christian Büscher

  • Förderung:

    Das Forschungsvorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Förderschwerpunkt "Sozial-ökologische Forschung" gefördert.

  • Starttermin:

    2005

  • Endtermin:

    2008

  • Projektpartner:

    Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE), Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Freiburg, J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main Fachbereichen Geowissenschaften/Geographie und Biowissenschaften.

  • Forschungsgruppe:

    Wissensgesellschaft und Wissenspolitik

Beschreibung des Projekts

Arzneimittelwirkstoffe im Wasserkreislauf stellen für die Trinkwasserversorgung ein schwer einschätzbares und nur begrenzt steuerbares Risiko dar. Über die Entstehungsbedingungen und Dynamiken dieses Risikos ist wenig bekannt.

Das Projekt untersucht die Entstehungsbedingungen und Dynamiken eines systemischen Risikos für die Trinkwasserversorgung durch Arzneimitteleinträge. Projektziel ist es, gemeinsam mit Praxispartnern Maßnahmen zur Reduktion von Wirkstoffeinträgen zu einer systemischen Handlungsstrategie zu integrieren. Das Maßnahmenspektrum umfasst neben technischen Lösungen auch Änderungen im Verbrauchsverhalten und Innovationen im umweltverträglichen Wirkstoffdesign.

Publikationen


2008
Zeitschriftenaufsätze
Keil, F.; Bechmann, G.; Kummerer, K.; Schramm, E.
Systemic risk governance for pharmaceutical residues in drinking water.
2008. GAIA - Ökologische Perspektiven für Wissenschaft und Gesellschaft, 17, 355–61 
Vorträge
Bechmann, G.
Risikokommunikation? Risikokommunikation!.
2008. Statusseminar des BMBF ’Strategien zum Umgang mit systemischen Risiken’, Frankfurt, 15.Februar 2008 
2007
Vorträge
Bechmann, G.
Systemische Risiken - neuere Ansätze in der Risikoforschung.
2007. Conf.’Technology Assessment’, Russian Academy of Sciences, Moskva, Russia, October 8-9, 2007 
2006
Proceedingsbeiträge
Bechmann, G.
The uncertainties of risk communication in knowledge society.
2006. Safety and reliability for managing risk : Proceedings of the European Safety and Reliability Conference (ESREL 2006), Estoril, Portugal, 18. - 22.09.2006. Ed.: G.C. Soares, 1249–1255, Taylor & Francis, London 
Vorträge
Bechmann, G.
The paradox of precaution - the precautionary principle between norm and procedure.
2006. Interdisciplinary Workshop ’Science Policy Guidelines for Risk Analysis’, Bremen, 6.-7.Oktober 2006 
Bechmann, G.
The uncertainties of risk communication in knowledge society.
2006. Guedes Soares, C. [Hrsg.] Safety and Reliability for Managing Risk : Proc.of the European Safety and Reliability Conf. (ESREL 2006), Estoril, P, September 18-22, 2006 London [u.a.] : Taylor and Francis, 2006 Vol.2, European Safety and Reliability Conference (ESREL 2006), Estoril, Portugal, 18.–22. September 2006 

Kontakt

Prof. Dr. Gotthard Bechmann
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe