Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

apl. Prof. Dr. Ulrich Smeddinck

  • Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
    Postfach 3640
    76021 Karlsruhe

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Endlager-Governance und Long-term Governance
  • Gesetzgebung und Regulierung
  • Umwelt- und Technikrecht
  • Inter- und Transdisziplinarität

Aktuelle Positionen

Beruflicher Werdegang

1988 - 1994 Studium der Rechtswissenschaft in Hamburg
1994 - 1995 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl Umweltrecht, Fakultät Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik, Technische Universität Cottbus
1995 - 1998 Referendariat in Hamburg und Berlin
1998 - 1999 Rechtsanwalt in der Kanzlei Klemm & Partner, Hamburg-Bergedorf
1999 Promotion („Stellplatzpflicht und umweltpolitische Steuerung“)
1999 - 2006 Wiss. Mitarbeiter / Wiss. Assistent an der Professur Öffentliches Recht, insb. Umweltrecht, Fachbereich Umweltwissenschaften, Universität Lüneburg
2006 Habilitation („Integrierte Gesetzesproduktion“), venia für Staats- und Verwaltungsrecht
2006 Gastprofessor zum Thema „Die deregulierte Hochschule“, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
2006 - 2013 Wiss. Mitarbeiter beim Umweltbundesamt, Fachbereich III „Nachhaltiger Konsum, nachhaltige Produktion, Abfallwirtschaft“, Dessau
2013 - 2019 Projektleiter und stellvertr. Leiter des Instituts für Rechtswissenschaft / Leiter des Arbeitspaketes Recht und Co-Sprecher im Rahmen des BMBF-geförderten, interdisziplinären Verbundprojekts ENTRIA – Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe, Technische Universität Braunschweig

Ausgewählte Publikationen

Als Autor

Smeddinck, U.; Mintzlaff, V.; Pönitz, E.
Entsorgungsforschung am Wendepunkt? Transdisziplinarität als Perspektive für die Forschung zur Entsorgung hochradioaktiver Abfälle – ein Projekt-Buch. Berlin 2020

Smeddinck, U.
Sanfte Regulierung – Ressourcen der Konfliktlösung im Standortauswahl-verfahren für ein Endlager Deutsches Verwaltungsblatt 2019, S. 744 - 751

Smeddinck, U.; Bornemann, B.
Verkehr, Mobilität, Nudging – Zugleich zum Stand von Regulieren durch Anstoßen in Deutschland. Die Öffentliche Verwaltung 2018, S. 513-523

Als Herausgeber

Kluth, W.; Smeddinck U.
Bürgerpartizipation - neu gedacht. Halle 2019

Smeddinck, U.
Emotionen bei der Realisierung eines Endlagers – Interdisziplinäre Beiträge. Berlin 2018

Publikationen


2020
Vorträge
Smeddinck, U.
Die Konzeption des Standortauswahlgesetzes.
2020. IRS-Ringvorlesung "Kernenergie und Brennstoffkreislauf", Universität Hannover (2020), Hannover, Deutschland, 27. Januar 2020 
Rezensionen in einer Zeitschrift
Sonstiges
Smeddinck, U.
Wie innovativ ist das Standortauswahlgesetz?.
2020. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine 
2019
Buchaufsätze
Smeddinck, U.
Die Öffentlichkeitsbeteiligung im Standortauswahlverfahren - experimentell, resilient und partizipationsfähig?.
2019. Bürgerpartizipation - neu gedacht. Hrsg.: W. Kluth, S. 149–178, UVHW, Halle an der Saale 
Smeddinck, U.
Bedeutung der Interdisziplinarität im Forschungsverbund ENTRIA - (m)eine Geschichte.
2019. Interdisziplinäre Zusammenarbeit in ENTRIA. Erfahrungen aus fünf Jahren Bearbeitertreffen. Hrsg.: S. Kuppler, 53–59, ITAS, Karlsruhe 
Bücher
Kluth, W.; Smeddinck, U. (Hrsg.).
Bürgerpartizipation - neu gedacht.
2019. UVHW, Halle an der Saale 
Zeitschriftenaufsätze
Vorträge
Smeddinck, U.
Standortauswahlgesetz und Öffentlichkeitsbeteiligung.
2019. Vortrag am Institut für Endlagerforschung (IELF 2019), Clausthal, Deutschland, 3. Juli 2019 
2016
Buchaufsätze
Kuppler, S.; Chaudry, S.; Smeddinck, U.
Die Entsorgung radioaktiver Reststoffe als inter- und transdisziplinäre Herausforderung – eine Einführung.
2016. Inter- und Transdisziplinarität bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe : Grundlagen – Beispiele – Wissenssynthese. Hrsg.: U. Smeddinck, 1–8, Springer Vieweg, Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-658-12254-6_1
Zeitschriftenaufsätze
Chaudry, S.; Kuppler, S.; Smeddinck, U.
Inter- und Transdisziplinarität als Voraussetzung bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe.
2016. ATW - International Journal for Nuclear Power, 61 (3), 198–201 
Forschungsberichte/Preprints
Brunnengräber, A.; Hocke, P.; Kalmbach, K.; König, C.; Kuppler, S.; Röhlig, K.-J.; Smeddinck, U.; Walther, C.
Grenzwerte beim Umgang mit radioaktiven Reststoffen : ein Thesenpapier.
2016. ITAS, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000101246VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
2015
Buchaufsätze
Röhlig, K.-J.; Hocke, P.; Smeddinck, U.; Walther, C.
The Challenge of Interdisciplinarity: First Steps towards a Joint Working Approach – the ENTRIA Project.
2015. Key Topics in Deep Geological Disposal : Conference Report, Köln 2014 / Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Endlagerforschung (DAEF); Köln, 25.-26.09.2014. Ed.: S. Fanghänel, 59–63, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe 
Forschungsberichte/Preprints
Brunnengräber, A.; Hocke, P.; Kalmbach, K.; König, C.; Kuppler, S.; Röhlig, K.-J.; Smeddinck, U.; Walther, C.
Grenzwerte beim Umgang mit radioaktiven Reststoffen. Ein Thesenpapier.
2015. ITAS, Karlsruhe 
2014
Vorträge
Röhlig, K. J.; Hocke, P.; Smeddinck, U.; Walther, C.
The challenge of interdisciplinarity: First steps towards a joint working approach - the ENTRIA project.
2014. Tagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Endlagerforschung (DAEF 2014), Köln, 25.-26. September 2014 
Sonstiges
Röhlig, K.-J.; Walther, C.; Bach, F.-W.; Brunnengräber, A.; Budelmann, H.; Chaudry, S.; Eckhardt, A.; Geckeis, H.; Grunwald, A.; Hassel, T.; Hocke, P.; Lux, K.-H.; Mengel, K.; Metz, V.; Ott, K.; Plischke, E.; Riemann, M.; Smeddinck, U.; Schreurs, M.; Stahlmann, J.
Memorandum zur Entsorgung hochradioaktiver Reststoffe.
2014. Hannover : Niedersächsische Technische Hochschule (NTH), 2014