Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

Urbane Nachhaltigkeits-Experimente ausgewählt

Das ITAS-Projekt Quartier Zukunft hat bis Mitte Juni nach Ideen für „NachhaltigkeitsExperimente“ in Karlsruhe gesucht. Vier Gewinnerteams können jetzt ihre Konzepte im Stadtraum erproben. Eine Auftaktveranstaltung findet am Montag, 4. Juli 2016, statt.
Gewinner von Dein NachhaltigkeitsExperiment des ITAS-Projekts Quartier Zukunft
Grafik: Quartier Zukunft / ITAS

Wie kann man heute in der Stadt gut leben – und dabei Mitwelt, Umwelt und Nachwelt achten? In der Karlsruher Oststadt geht das Stadtentwicklungsprojekt Quartier Zukunft – Labor Stadt des ITAS der Frage nach, wie gutes Leben unter dem Vorzeichen der Nachhaltigkeit gelingen kann. Im Mittelpunkt steht dabei das Ausprobieren neuer Zukunftsstrategien, im Miteinander von Wissenschaft und Stadtgesellschaft.

Die Zukunft erproben will auch „Dein NachhaltigkeitsExperiment“, die jüngste Initiative des transdisziplinären Quartier Zukunft-Teams. In Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Karlsruhe suchten die Forscherinnen und Forscher Menschen aus Karlsruhe, die mit Experimentideen eine Kultur der Nachhaltigkeit in ihrem Quartier voranbringen können.

Der Fokus sollte dabei auf den Themen Gemeinschaft und Entschleunigung liegen: „Nachhaltigkeit zielt auf Gemeinschaft, Nachhaltigkeit braucht Gemeinschaft. Nur in Verbundenheit lässt sich ein tiefgreifender Wandel gestalten“, so Projektleiter Oliver Parodi. „Außerdem braucht man Zeit, um sich über die Folgen des eigenen Handelns bewusst zu werden. Darum ist auch Entschleunigung zentral, wenn es um das Schaffen einer Kultur der Nachhaltigkeit geht.“

Ab jetzt dreht sich für die vier Gewinnerteams neun Monaten lang alles darum, ihre „NachhaltigkeitsExperimente“ im Quartier Wirklichkeit werden zu lassen. Die Umsetzung ihrer Ideen wird mit insgesamt 12.000 Euro unterstützt und vom Quartier Zukunft wissenschaftlich begleitet.

Diese Experimentkonzepte konnten die Jury überzeugen:

BEETE & BIENEN. „Naschbeete“ für Menschen und Bienen sollen im Quartier errichtet und gemeinschaftlich gepflegt werden.

KREATIV-SALON. Raum und Zeit für Kreativität stehen im Mittelpunkt des Experiments, das zu Musik, Gesang und Theaterspiel einlädt.

OSTSTADT-TREFF. Ein fester Treffpunkt in der Karlsruher Oststadt für Jung und Alt, Zugezogene und Alteingesessene: Das Experiment will Begegnungen, Nachbarschaftshilfe und den Austausch von Nachhaltigkeitswissen ermöglich.

SECOND FUTURE. Geplant ist ein Secondhand-Label, das nachhaltige Kaufentscheidungen sichtbar macht.

Am Montag, 4. Juli 2016, um 18:30 Uhr findet die Auftaktveranstaltung „Dein NachhaltigkeitsExperiment: KICK OFF!“ im Zukunftsraum in der Rintheimerstraße 46 statt. Alle, die mehr über die ausgewählten „NachhaltigkeitsExperimente“ erfahren wollen, sind herzlich eingeladen! (30.06.2016)

Weiterführende Informationen: