Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Neues Projekt: Klimaanpassungsstrategie für die Metropolregion Santiago de Chile und regionales Lernnetzwerk in Megastädten Lateinamerikas [26.01.2010]

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert ein Projekt zur Entwicklung einer Klimaanpassungsstrategie für die Metropolregion Santiago de Chile. ITAS hat in diesem Projekt die Verantwortung für die Wirkungsabschätzung der Sektoren Wasser und Energie und wird an der Maßnahmenentwicklung und -umsetzung mitwirken.

Das BMU fördert das Projekt "Klimaanpassungsstrategie für die Metropolregion Santiago de Chile und regionales Lernnetzwerk in Megastädten Lateinamerikas". Die Aufgabe von ITAS in dem Projekt ist die Abschätzung der Auswirkungen des Klimawandels auf die Energie- und Wasserversorgung Santiagos und die Entwicklung von Anpassungsstrategien an diese Entwicklungen. Ein Schwerpunkt wird hierbei die Betrachtung der Wechselwirkungen von klimatischen Veränderungen, Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung und technologischen Entwicklungspfaden sein. Für Santiago werden Maßnahmen in den Bereichen Energie und Wasser entwickelt und die ersten Umsetzungsschritte begleitet werden. Die Erfahrungen in Santiago werden in ein regionales Netzwerk Lateinamerika eingespeist und damit anderen Regionen in Lateinamerika zur Verfügung gestellt. Koordinator des Projekts ist das Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ).

Weiterführende Links:

  • Projektseite hier
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hier
  • Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ) hier
  • Kontakt und persönliche Homepage Volker Stelzer