Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Dr. Reinhard Grünwald ist am 2. April 2009 in das Kuratorium der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg berufen worden. [14.04.2009]

Dr. Reinhard Grünwald, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB), ist in das Kuratorium der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg berufen worden. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zum besseren Verständnis der Zusammenhänge zwischen Energiewirtschaft und Klimaschutz sowie zur Sicherung des Forschungsstandorts Deutschland zu leisten. Dieses internationale Netzwerk ausgewiesener Experten soll länderübergreifend, sachlich, kompetent und kontrovers über effektive Maßnahmen im Bereich der Energienutzung und -erzeugung diskutieren, die zum Erreichen der Klimaschutzziele beitragen. Die Ergebnisse sollen in die öffentliche Debatte eingebracht werden.

Auf der jüngsten Veranstaltung der Stiftung am 25. März 2009 in Stuttgart war Reinhard Grünwald einer der international renommierten Referenten, die über den technischen Stand, die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und die Perspektiven der CCS-Technologie (Carbon Capture and Storage) informierten. Ausführlich wird das Thema in einer Studie des TAB, die unter Federführung von Reinhard Grünwald erstellt wurde, behandelt.

Weiterführende Links

  • Mitarbeiterhomepage Reinhard Grünwald
  • Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg hier
  • Einschlägige Veröffentlichungen
    • Grünwald, R.
      Treibhausgas – ab in die Versenkung? Möglichkeiten und Risiken der Abscheidung und Lagerung von CO2. Berlin: edition sigma 2008
      (Studien des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag, Bd. 25)
    • Grünwald, R.
      CO2-Abscheidung und -Lagerung bei Kraftwerken – Sachstandsbericht zum Monitoring "Nachhaltige Energieversorgung". Berlin: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) 2007. (TAB-Arbeitsbericht Nr. 120)