Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

CONCERTO Premium - Politikempfehlungen

CONCERTO Premium - Politikempfehlungen
Projektteam:

Stelzer, Volker (Projektleitung); Klaus-Rainer Bräutigam, Juliane Jörissen, Andrea Immendörfer, Markus Winkelmann

Förderung:

EUROPEAN COMMISSION, DIRECTORATE-GENERAL FOR ENERGY

Starttermin:

2010

Endtermin:

2013

Projektpartner:

Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) (Projektleitung). Aus dem KIT: Institut für Technikfolgenabschätzung (ITAS), Deutsch-Französisches Institut für Umweltforschung (DFIU), Energie und Umwelt (EE) / Fachgebiet Bauphysik und Technischer Ausbau, Fakultät für Architektur (FBTA), Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI), Lehrstuhl für Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus (ÖÖW)

Forschungsbereich:

Nachhaltigkeit und Umwelt

Projektbeschreibung

Die CONCERTO Initiative wurde 2005 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen und ist Teil des Forschungsrahmenprogramms der Generaldirektion Energie. Diese europaweite Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, zu einer nachhaltigeren Energieversorgung Europas im Bereich der Gebäudeerrichtung und -sanierung beizutragen. Es arbeiten 58 Gemeinden in 22 Projekten daran, neue Stadtteile zu errichten oder bestehende Stadtteile umzugestalten mit dem Ziel, einen höchstmöglichen Grad an Energieeffizienz umzusetzen und eine möglichst hohe Versorgung mit regenerativen Energien zu erreichen.

Jede CONCERTO-Kommune verfolgt hierbei ihre eigenen, konkreten Lösungen u. a. in Form von energieeffizienter Konstruktion, Energiemanagement, Kraft-Wärme-Kopplung und Fernwärme (idealerweise aus Biomasse generiert). Weitere Ansätze sind die Einrichtung eines intelligenten Nachfrage-Managements, Errichtung eines lokalen Verteilernetzes und eine dezentralisierte Energiegewinnung, aber auch die effiziente Energiespeicherung, die sowohl tägliche als auch saisonale Schwankungen ausgleichen kann.

Die CONCERTO-Initiative bietet eine Plattform für den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den 58 CONCERTO-Kommunen und soll Anlaufstelle für Städte sein, die in einzelnen Stadtteilen eine möglichst CO2-arme Energieversorgung erreichen wollen.

CONCERTO Premium ist ein wichtiger Teil der CONCERTO Initiative. Es verbindet im Auftrag der Europäischen Kommission die verschiedenen CONCERTO Projekte und trägt zu einem Austausch unter den Projekten und einer gemeinsamen Kommunikation der Ergebnisse nach außen bei.

Das generelle Ziel von CONCERTO Premium ist die Bereitstellung einer robusten Daten- und Informationsbasis, die als Entscheidungsunterstützung von Investoren genutzt werden kann, um so die Anwendung von Klimaschutzmaßnahmen im städtischen Umfeld in Europa und den angrenzenden Staaten weiter zu verbreiten.

Die Aufgabe von ITAS ist es, Empfehlungen an die Politik zu erarbeiten, wie bei der Errichtung oder der Sanierung von Stadtteilen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien eingesetzt werden können. Hierzu werden die Erfahrungen aus den einzelnen CONCERTO Projekten mit den jeweiligen politischen Rahmenbedingungen erfasst, ausgewertet und in politische Empfehlungen umgesetzt. Außerdem beteiligt sich ITAS an der Definition von Indikatoren zur Evaluation der einzelnen Vorhaben und an dem Aufbau eines Evaluierungssystems für die CONCERTO Vorhaben.

Projekt-Website: http://www.concerto.eu

Endbericht zum Projekt:
Immendörfer, A.; Winkelmann, M.; Stelzer, V.
Energy solutions for smart cities and communities. Recommendations for policy makers. Brüssel, Belgien: European Commission 2014
Volltext/pdf

Publikationen

Kontakt

Dr. Volker Stelzer
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-23474
E-Mail