Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

BioEnergieDat - Bereitstellung einer aktuellen und harmonisierten Datenbasis als Beitrag zur Weiterentwicklung einer nachhaltigen Bioenergiestrategie

BioEnergieDat - Bereitstellung einer aktuellen und harmonisierten Datenbasis als Beitrag zur Weiterentwicklung einer nachhaltigen Bioenergiestrategie
Projektteam:

Poganietz, Witold-Roger (Projektleitung); Liselotte Schebek, Kirsten Biemann, Winfried Bulach

Förderung:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Starttermin:

2010

Endtermin:

2012

Projektpartner:

KIT ITAS-ZTS (Koordinator), KIT IAI, DLR-ITT, GreenDeltaTC, HS Zittau/Görlitz FB Maschinenwesen, RU Bochum LEE, Universität Stuttgart IER, Wuppertal Institut

Forschungsbereich:

Energie - Ressourcen, Technologien, Systeme

Projektbeschreibung

Das Vorhaben BioEnergieDat zielt auf die Bereitstellung einer aktuellen und umfassenden Datenbasis für die energetische Nutzung von Biomasse. Diese soll Informationen über den Stand der Technik, die ökologischen Effekte sowie ökonomische Kenngrößen von Produktions-, Bereitstellungs- und Konversionsprozessen enthalten. Sie ist nutzbar für die modular aufgebaute Bilanzierung von Prozessketten in einer im Vorhaben entwickelten öffentlich zugänglichen Open Source Software.

Das Vorhaben BioEnergieDat fokussiert auf folgende Ziele:

  • Bereitstellung einer validen, konsistenten Datenbasis auf Grundlage existierender Datensätze zu Technologien der energetischen Nutzung von Biomasse
  • Erweiterung der vorliegenden Datenbasis, insbesondere im Hinblick auf in Entwicklung befindliche Technologien
  • Erarbeitung repräsentativer Datensätze für Technologien und biomassebasierte Energieträger für deutsche Rahmenbedingungen
  • Bereitstellung einer webbasierten IT-Infrastruktur für eine flexible, modulare Nutzung und Fortschreibung der Datenbasis

Die Vorhabensergebnisse sollen insbesondere die Entwicklung einer nachhaltigen und tragfähigen Biomassestrategie der Bundesregierung unterstützen. Sie leisten insofern auch einen Beitrag, die energiewirtschaftliche, stoffwirtschaftliche und ernährungswirtschaftliche Nutzung von Biomasse als komplexes Gesamtproblem zu behandeln.

Die Bearbeitung erfolgt in einem Konsortium wissenschaftlicher Einrichtungen sowie eines privatwirtschaftlicher Unternehmens.

Um die Unterstützung der Biomassenstrategie zu gewährleisten, wird projektbegleitend ein Beirat mit Vertretern des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), des Umweltbundesamts (UBA) sowie anderer einschlägiger Bundeseinrichtungen eingerichtet.

Das Projekt ist eingebunden in das „Förderprogramm zur Optimierung der energetischen Biomassenutzung“ des BMU und damit auch Teil der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Publikationen

Kontakt

Dr. Witold-Roger Poganietz
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-28180
E-Mail