Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

Soziale Auswirkungen von Robotertechnik in der Fertigungsindustrie (IR@MI)

  • Projektteam:

    Moniz, António (Projektleitung); Michael Decker; Eva Zschieschang

  • Förderung:

    Karlsruher Institut für Technologie

  • Starttermin:

    2012

  • Endtermin:

    2014

  • Projektpartner: Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik, KIT (Prof. Dr. Martin Fischer); IfA - Institut für Anthropomatik, KIT (Dr.-Ing. Tamim Asfour); Institut für Soziologie, Medien- und Kulturwissenschaften, KIT (Prof. Dr. Michaela Pfadenhauer)
  • Forschungsgruppe:

    Forschung für nachhaltige Energietechnologien

Projektbeschreibung

Die traditionelle Auffassung, dass Automatisierung ein technologischer Meilenstein mit offensichtlichem ökonomischem und unbestreitbarem Nutzen ist, ist immer noch eine Herangehensweise, die Forschungen über die Beziehung von Automatisierung und Arbeitsorganisation ignoriert. Integrative Aufgaben und Steuerungen können von menschlichen Arbeitskräften übernommen werden. Menschen sind außerdem besser im Umgang mit unerwarteten Ereignissen am Fließband. Diese Sichtweise wurde und wird jedoch ständig durch technozentrische Herangehensweisen bedroht, die darauf abzielen, die Einbindung von Menschen in automatisierten Produktionssystemen zu vermeiden.

Das Projekt zielt darauf ab, zu einem nationalen Forschungsnetzwerk von Sozialwissenschaftlern im Bereich der Industrierobotertechnik und der professionellen Robotik einen Beitrag zu leisten und Einsichten aus der Forschung im Bereich Robotertechnikforschung in der Fertigungsindustrie zu gewinnen, mit dem Ziel diese Einsichten auf andere Arbeitsbereiche zu übertragen (z. B. auf Servicerobotik im Gesundheitswesen). Wissen aus diesen anderen Arbeitsbereichen kann wiederum auf die Industrierobotertechnik und auf die professionelle Servicerobotik übertragen werden.

Dieses Start-up-Projekt will Forschungsbereiche aus „Mensch und Technik” (MuT) und „KIT-Schwerpunkt Anthropomatik und Robotik“ des KIT bei der Fertigung und im Produktionssektor miteinander verbinden, indem es zu dieser Verbindung einen Beitrag leistet. Das Projekt wird relevante Forschungsfragen formulieren, die sich mit der Möglichkeit beschäftigen, in Werkstätten sicherere Robotersysteme, die in enger intuitiver Interaktion mit Menschen zusammenarbeiten, zu entwickeln. Es wird außerdem die Basis für eine strategische Forschungsagenda für das KIT zum Thema soziale Auswirkungen von Robotertechnik und autonomen Systemen bereitet.

Zu weiteren Informationen über das IR@MI-Netzwerk siehe: http://sites.fct.unl.pt/iraminetwork/

Publikationen


2015
Vorträge
Moniz, A. B.; Krings, B. J.
Robotic systems and participative strategies.
2015. Seminar on Administrative and Technical Staff Working Conditions, Milano, I, October 27, 2015 
2014
Vorträge
Moniz, A.
Technology assessment (TA) of human-robot interaction (HRI) in complex working systems (CWS).
2014. Horizon 2020 Robotics Information Day, Luxembourg, L, January 13-14, 2014 
Moniz, A. B.
Presentation of project Technology Assessment (TA) of Human-Robot Interaction (HRI) in Complex Working Systems (CWS).
2014. Information Day for Horizon 2020 Call 1 and 2 Objective: ICT 23 and ICT 24 Robotics (2014), Stadt Luxemburg, Luxemburg, 13.–14. Januar 2014 
Moniz, A.; Krings, B. J.
Social innovation aspects of human-robot interaction in manufacturing.
2014. 18th World Congress of Sociology, Yokohama, J, July 16, 2014 
Poster
Moniz, A.; Maia, M. J.; Krings, B.; Decker, M.
Technology assessment (TA) of human-robot interaction (HRI) in complex working systems (CWS).
2014. Horizon 2020 Robotics Information Day, Luxembourg, L, January 13-14, 2014 
2013
Zeitschriftenaufsätze
Moniz, A. B.
Human-Robot Interaction in Industrial Working Environments. Results from a Start-up Project.
2013. Technikfolgenabschätzung, Theorie und Praxis, 22 (1), 65–69 
Proceedingsbeiträge
Moniz, A. B.
Organizational concepts and interactions between humans and robots in industrial environments.
2013. IEEE-RAS-IARP Joint Workshop on Technical Challenges for Dependable Robots in Human Environment (IROS 2013), Tokyo, J, November 3, 2013 Papers published online DRHE2013_PM3 
Vorträge
Moniz, A. B.
Organizational concepts and interaction between humans and robots in industrial environments.
2013. IEEE-RAS-IARP Joint Workshop on Technical Challenges for Dependable Robots in Human Environment (IROS 2013), Tokyo, J, November 3, 2013 
2012
Buchaufsätze
Moniz, A. B.
Anthropocentric-based robotic and autonomous systems: assessment for new organisational options.
2012. Decker, M. [Hrsg.] Robo- and Informationethics : Some Fundamentals Berlin [u.a.] : LIT Verl., 2012 (Hermeneutics and Anthropology/Hermeneutik und Anthropologie ; Bd.3), 123–157 
Zeitschriftenaufsätze
Moretto, S. M.; Palma, A. P.; Moniz, A. B.
Constructive technology assessment in railway: The case of high-speed train industry.
2012. International Journal of Railway Technology, 1 (3), 73–95 
Vorträge
Moniz, A.
Where has the debates on social involvement on HRI gone?.
2012. Workshop on Worker-Robot Interaction in Manufacturing Industry, Karlsruhe, October 25-26, 2012 
Moniz, A. B.
Complex working environments and the human-robot interaction. Challenges for the design of work organisation.
2012. Biennial Conf.of the European Association for the Study of Science and Technology (EASST), Copenhagen, DK, October 17-20, 2012 
Moniz, A. B.
Robotica aplicada as actividades produtivas: desenvolvimentos inovadores e avaliacao das implicacoes sociais.
2012. VII Congresso Portugues de Sociologia: Sociedade, crise e reconfigurações (2012), Porto, Portugal, 19.–21. Juni 2012 

Kontakt

Prof. Dr. António B. Moniz
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-24189
E-Mail