Home | english | Sitemap | Impressum | KIT

Wissenschaftliche Moderation des Internationalen Endlagersymposiums 2008 und des Forums Endlager-Dialog (FED)

Wissenschaftliche Moderation des Internationalen Endlagersymposiums 2008 und des Forums Endlager-Dialog (FED)
Projektteam:

Hocke-Bergler, Peter

Förderung:

Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Starttermin:

2008

Endtermin:

2009

Forschungsbereich:

Wissensgesellschaft und Wissenspolitik

Beschreibung des Projekts

Im Zusammenhang mit der schwierigen Lage bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle in Deutschland unterstützte ITAS in den Jahren 2008 bis 2010 dialog-orientierte Prozesse, in die die interessierte Öffentlichkeit, zentrale Stakeholder, die Energiewirtschaft und Regierungsorganisationen eingebunden waren.

Im Zentrum der Aktivitäten stand zunächst das Internationale Endlagersymposium 2008, zu dem Endlager-Experten aus dem In- und Ausland nach Berlin geladen wurden. Da in Deutschland die Errichtung eines Endlagers für hochradioaktive, Wärme entwickelnde Abfälle seit längerem blockiert ist, sollte das Endlagersymposium dazu beitragen, den Dialog zwischen Politikern, der interessierten Öffentlichkeit, Wissenschaftlern sowie verantwortlichen Akteuren wieder aufzunehmen. ITAS übernahm bei diesem Symposium zentrale Aufgaben der Organisation und war für die wissenschaftliche Moderation verantwortlich.

Das Internationale Endlager-Symposium fand vom 30. Oktober bis zum 1. November 2008 auf Einladung des Bundesumweltministeriums (BMU) in Berlin statt. Daran beteiligt waren Experten und Bürger aus deutschen Regionen, die als Endlagerstätten im Gespräch sind. Da die Veranstaltung als ertragreich eingeschätzt wurde, kam es im März 2009 zu einer Nachfolgeveranstaltung zum Thema "Sicherheitsanforderungen" für die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle (Berlin 2009) und anschließend zur Gründung des Forums Endlager-Dialog (FED) (2009 - Dez. 2010).

Hintergrund- und Tagungsmaterialien werden auf der Website des BMU und auf dieser Webseite bei ITAS zur Verfügung gestellt.

Der Tagungsband zum Internationalen Endlagersymposium erschien im April 2010 und ist über ITAS zu erhalten (Hocke/Arens 2010). Die Vorträge und die Diskussionen des Symposiums wurden aufgezeichnet. Die entsprechenden Audiodateien stehen Ihnen zum Anhören zur Verfügung: Auch das Tagungsprogramm sowie z.T. die Folien der Vortragenden sind dokumentiert. Weitere Informationen (insbesondere zu den Sicherheitsanforderungen) sowie das Online-Forum zum Endlagersymposium 2008, das vom BMU Mitte Dezember 2008 eröffnet wurde, finden Sie auf den Internetseiten des BMU.

  • Eine Dialog-Veranstaltung zum Entwurf der Sicherheitsanforderungen des BMU fand im März 2009 in Berlin statt.
  • Als nationale Sondierungsgruppe zur Suche nach Auswegen aus dem Endlagerkonflikt wurde im Sommer 2009 das Forum Endlager-Dialog gegründet. ITAS legte im Dezember 2010 die Moderation des FED nieder. Die Gruppe ruht seitdem.

Veröffentlichungen

Armin Grunwald (2010)
Ethische Anforderungen an nukleare Endlager. Der ethische Diskurs und seine Voraussetzungen. In: Hocke und Arens 2010, pp.73-84

Peter Hocke, Georg Arens (2010)
Die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle. Gesellschaftliche Erwartungen und Anforderungen an die Langzeitsicherheit, Tagungsdokumentation zum Internationalen Endlagersymposium Berlin, 30.10. bis 01.11.2008. Karlsruhe / Berlin / Bonn

Peter Hocke, Regine Barth, Armin Grunwald, Beate Kallenbach-Herbert, Sophie Kuppler, Ortwin Renn, Michael Reuss (2010)
Schlüsselentscheidungen und -maßnahmen für einen gehaltvollen Dialogprozess. Auftragsarbeit für das BMU zum Thema nukleare Entsorgung, Karlsruhe, 7 S. und 2. Abb. (veröffentlicht in: Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis 19/3 (2010), S. 91-97)
Volltext/htm Volltext/pdf Inhalt/htm

Veranstaltung Sicherheitsanforderungen

Zu dem Workshop "Sicherheitsanforderungen an die Endlagerung wärmeentwickelnder Abfälle", der im März 2009 in Berlin stattfand, gibt es eine zusammenfassende Bewertung in Schriftform (Hocke 2009 / s.u.) und Audiomitschnitte zu den Einführungsvorträgen und dem Bericht der beiden Rapporteure:

Workshop-Programm
Download hier

Peter Hocke (2009): Zusammenfassende Bewertung des Workshops "Sicherheitsanforderungen an die Endlagerung wärmeentwickelnder Abfälle" (Berlin, 20. und 21.03.2009)
Download hier

Audiomitschnitte der Einführungsvorträge
Download hier

Audiomitschnitt der Berichte der beiden Rapporteure Jürgen Voges (Journalist) und Peter Hocke (FED / ITAS im KIT)
Download hier

ITAS legt wissenschaftliche Moderation des Forums Endlager-Dialog (FED) nieder (ITAS-News vom 10.12.10)

Mit der Moderation der 21. FED-Sitzung am 10.12.10 in Hannover legte ITAS die wissenschaftliche Moderation der plural zusammengesetzten Sondierungsgruppe nieder. Da die aktuellen Randbedingungen einen breiten zivilgesellschaftlichen Dialogprozess mit Stakeholderintegration nicht ermöglichen, sieht ITAS keine Möglichkeiten seine Kompetenzen in diesem Feld zielorientiert einzubringen. Wir danken sowohl den FED-Mitgliedern als auch allen Unterstützerinnen und Unterstützern für ihr Engagement in der Sache.

Kontakt

Dr. Peter Hocke
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0721 608-26893
E-Mail