Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

E-Democracy – Technische Möglichkeiten des Einsatzes von elektronischen Abstimmungen und anderer Internet-Tools bei europäischen Wahlen

  • Projektteam:

    Hennen, Leonhard

  • Förderung:

    STOA (The Science Technology Options Assessment Panel of the European Parliament)

  • Starttermin:

    2010

  • Endtermin:

    2011

  • Projektpartner:

    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) (Projektleiter),
    Institut für Technikfolgen-Abschätzung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ITA),
    Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse(ITAS)

  • Forschungsgruppe:

    Soziotechnische Zukünfte und Policies

Projektbeschreibung

Das Projekt beschäftigt sich mit internetbasierten Anwendungen für mehr politische Beteiligung und erhöhter Qualität bei demokratischen Entscheidungen auf europäischer Ebene. Zu diesem Zweck wird die Rolle neuer Medientechnologien beim Schaffen einer europäischen Öffentlichkeit untersucht. Ein Schwerpunkt des Projekts liegt hierbei auf den formellen Beteiligungsgelegenheiten europäischer Bürger über internetbasierte Anwendungen auf europäischer Ebene, elektronische Abstimmungen mit eingeschlossen. Positive Anwendungsbeispiele elektronischer Beteiligung in Mitgliedsstaaten werden dabei eine hilfreiche Empfehlungsbasis für europäische Entscheidungsträger liefern.

Die Projektergebnisse werden anschließend mit Experten und Abgeordneten in zwei Workshops diskutiert.

Publikationen


2020
Buchaufsätze
2012
Vorträge
Weber, A.
Public processes for securing the internet.
2012. 5th Internat.Conf.on Computers, Privacy and Data Protection (CPDP), Bruxelles, January 25-27, 2012 

Kontakt

Dr. Leonhard Hennen
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Postfach 3640
76021 Karlsruhe

Tel.: 0228 30818-34
E-Mail