Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)
Michael Decker

Prof. Dr. Michael Decker

  • Kaiserstraße 12
    D-76131 Karlsruhe

Für eine größere Fassung des Portraitbildes klicken Sie bitte hier.

Ausbildung

Studium der Physik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften an der Universität Heidelberg; Diplom 1992; Promotion 1995, mit einer Arbeit zur Spektroskopie an Sauerstoff in der Hochdruckverbrennung; Habilitation 2006 an der Universität Freiburg mit einer Arbeit zur angewandten interdisziplinären Forschung in der Technikfolgenabschätzung.

Aktuelle Positionen

  • Seit Oktober 2015 Bereichsleiter des Bereichs II
  • Seit November 2009 Professor für Technikfolgenabschätzung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Sprecher des Bereichs „Schlüsseltechnologien und Innovationsprozesse“ im Helmholtzprogramm Technologie, Innovation und Gesellschaft (TIG)
  • Vorsitzender des Fachbeirats „Technik im Dialog“ des VDI
  • Vorsitzender des Beirats „Innovations- und Technikanalyse“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
  • Sprecher des Netzwerks Technikfolgenabschätzung
  • Mitglied im Aufsichtsrat des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik)

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Konzeptionen der Technikfolgenabschätzung
  • Methodik interdisziplinärer Forschung
  • TA der Robotik und Nanotechnologie

Beruflicher Werdegang

1991 - 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter des physikalisch-chemischen Instituts der Universität Heidelberg
1995 - 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt, Stuttgart
1997 - 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Europäischen Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen, Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH
2003 - 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei ITAS
2004 - 2014 stellvertretender Institutsleiter des ITAS
2014 - 2015 Institutsleiter des ITAS

Aktuelle Publikationen


2020
Forschungsberichte/Preprints
2019
Buchaufsätze
Decker, M.
Von den “three laws of robotics” zur Roboterethik.
2019. Mensch-Maschine-Interaktion : Handbuch zu Geschichte - Kultur - Ethik Hrsg.: K. Liggieri, 345–351, J.B. Metzler, Stuttgart. doi:10.1007/978-3-476-05604-7_63
Decker, M.
Ethische Fragen bei autonomen Systemen.
2019. Mensch-Maschine-Interaktion : Handbuch zu Geschichte – Kultur – Ethik. Hrsg.: K. Liggieri, 309–315, Metzler, Berlin. doi:10.1007/978-3-476-05604-7_58
Decker, M.
Autonome Systeme und ethische Reflexionen : Menschliches Handeln mit und menschliches Handeln durch Roboter.
2019. Die Maschine: Freund oder Feind? Mensch und Technologie im digitalen Zeitalter. Hrsg.: C. Thimm, 135–158, Springer VS, Wiesbaden. doi:10.1007/978-3-658-22954-2_7
Zeitschriftenaufsätze
Eurich, J.; Wiloth, S.; Weinberger, N.; Krings, B.-J.; Decker, M.
Explorative Analyse regionaler Unterstützungsnetzwerke für ältere, pflegebedürftige Menschen.
2019. Pflege und Gesellschaft, (2), 151–166 
2018
Buchaufsätze
Weinberger, N.; Krings, B.-J.; Hirsch, J.; Decker, M.
Schlussfolgerungen und Ausblick.
2018. Mobiles, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Demenz im Quartier - Methodik und Ergebnisse, 155–156, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000082154VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Weinberger, N.; Krings, B.-J.; Hirsch, J.; Decker, M.
Zusammenfassende Ergebnisse aus dem Feld der stationären Altenpflege von Menschen mit Demenz.
2018. Mobiles, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Demenz im Quartier - Methodik und Ergebnisse, 151–153, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000082071VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Weinberger, N.; Krings, B.-J.; Hirsch, J.; Decker, M.
Erkenntnisse des interdisziplinären Expertenbeirats.
2018. Mobiles, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Demenz im Quartier - Methodik und Ergebnisse, 145–149, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000082070VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Weinberger, N.; Krings, B.-J.; Hirsch, J.; Decker, M.
Ergebnisse der Bedarfserhebung.
2018. Mobiles, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Demenz im Quartier - Methodik und Ergebnisse, 13–44, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000081733VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Weinberger, N.; Krings, B.-J.; Hirsch, J.; Decker, M.
Methodologie des Projektes.
2018. Mobiles, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Demenz im Quartier - Methodik und Ergebnisse, 7–11, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000081708VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Weinberger, N.; Krings, B.-J.; Hirsch, J.; Decker, M.
Bedarfsorientierte Technikentwicklung als Vorprojekt im Kontext der Pflege.
2018. Mobiles, selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Demenz im Quartier - Methodik und Ergebnisse, 1–6, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000081697VolltextVolltext der Publikation als PDF-Dokument
Proceedingsbände
Decker, M.; Lindner, R.; Lingner, S.; Scherz, C.; Sotoudeh, M. (Hrsg.).
“Grand Challenges” meistern: Der Beitrag der Technikfolgenabschätzung.
2018. Nomos - edition sigma, Baden-Baden 

Verzeichnis meiner Publikationen am ITAS