Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

„ITAS Yearbook 2018“ erschienen

Knappe Ressourcen, konvergierende Infrastrukturen, digitale Transformation und langfristige Steuerung des technischen Wandels: Das erste englischsprachige ITAS-Jahrbuch beleuchtet Aktivitäten und Projekte zu zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen.
ITAS Yearbook 2018 Cover
ITAS Yearbook 2018 Mindmap
Die Mindmap des Jahrbuchs zeigt eine Auswahl aktueller Forschungsaktivitäten des Instituts im Kontext großer gesellschaftlicher Probleme.

Das Denken in Problemen steht im Mittelpunkt der Arbeit des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS). Das Jahrbuch 2018 reflektiert diese Prämisse und konzentriert sich auf aktuelle Herausforderungen für die moderne Gesellschaft:

  • das Problem begrenzter Ressourcen in Verbindung mit dem Klimawandel, das Fragen nach einer nachhaltigen Lebensweise aufwirft –  d.h. nach Suffizienz, Substitution, Effizienz und nach einem Gleichgewicht zwischen Ökologie, Ökonomie und menschlichen Bedürfnissen;
  • der fortschreitende Prozess der Digitalisierung und digitalen Transformation, der mehr Effizienz und Produktivität sowie neue Geschäftsmodelle und Anwendungen verspricht, was zu Problemen beim Zugang zu Daten, Informationen und Wissen führt;
  • die Entstehung großer Systemen, von Netzwerken von Systemen und Netzwerken von Netzwerken, die die Konvergenz lebenswichtiger Infrastrukturen wie Energie, Verkehr, Mobilität, World Wide Web und industrieller Produktion vorantreiben;
  • die langfristige Governance, die erforderlich ist, um diese Probleme anzugehen, die aber ihrerseits mit kurzen Zyklen von Jahresbilanzen in der Wirtschaft und Wahlperioden in der Politik konfrontiert sind.

Diese großen gesellschaftlichen Probleme erfordern internationale Anstrengungen. In den letzten Jahren hat das ITAS daher an zahlreichen europäischen Projekten teilgenommen und seine Kooperationen von den USA über Russland und bis nach China, Indien und Australien ausgeweitet. Zusätzlich begrüßt das Institut jedes Jahr eine Vielzahl internationaler Wissenschaftler, Doktoranden und Studierenden.

Grund genug, ITAS erstmals mit einem rein englischen Jahrbuch zu präsentieren. Die Publikation beleuchtet ausgewählte Themen und Projekte, die im Zentrum der aktuellen Forschungsagenda des Instituts stehen –  eine Agenda, die ständig gefordert ist, neue kreative Methoden und Ansätze zu entwickeln. (25.10.2018)

Weiterführende Links: