Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

TATuP-Ausgabe 2/2016 zu Postwachstum

Der Themenschwerpunkt des aktuellen Hefts widmet sich verschiedenen Perspektiven der Forschung auf das Konzept von Postwachstum in Technik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Cover
Cover TATuP-Heft 2/2016

Wie sehen derzeitige Konzeptionen von Postwachstum aus? Wie stehen so unterschiedliche Bereiche wie Technikentwicklung, Städte oder Unternehmen zu Strategien für eine Wachstumsrücknahme? Neben dem als schwierig zu charakterisierenden Verhältnis des Postwachstums-Diskurses zum Nachhaltigkeitsleitbild besteht Klärungs- wie auch Forschungsbedarf ebenso in der Frage, welche Rolle Technologien künftig für Postwachstum spielen können. Auch über die konkrete Ausgestaltung von Technik im Bereich von Postwachstumsansätzen reflektieren die Autorinnen und Autoren der aktuellen TATuP-Ausgabe. Ihre Beiträge nähern sich dem Thema sowohl aus theoretischer und konzeptioneller Perspektive als auch anhand konkreter Beispiele.

Neue redaktionelle Wege und Formate werden wieder im TATuP-Labor erprobt: Gleich auf der ersten Seite der Ausgabe findet sich eine Zeichnung, die das Thema des Schwerpunkts visualisiert. Die Redaktion freut sich hierzu über Rückmeldungen (Kontakt: redaktion∂tatup-journal.de). Ebenfalls im Heft zu finden sind Vorstellungen und Ergebnisse von TA-Projekten – diesmal unter anderem zum EU-Projekt Res-AGorA, das einen Governance-Rahmen für Responsible Research and Innovation (RRI) entwickelt –, Beiträge im Diskussionsforum, beispielsweise zu Bürgerbeteiligung, sowie Tagungsberichte, Rezensionen und weitere Nachrichten. (16.08.2016)

Weiterführende Links:

  • Inhaltsverzeichnis und Einzelbeiträge der Ausgabe 2/2016 von „Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis“
  • Übersicht zu den Schwerpunktthemen aller erschienenen Hefte