Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Promotionskolleg zu Energiesystemen und Ressourceneffizienz

Mit Partnern am KIT, der Hochschule Pforzheim und der Hochschule für Technik Stuttgart hat das ITAS ein kooperatives Promotionskolleg ins Leben gerufen. Interessierte können sich bis zum 10. Mai 2016 bewerben.
Der Karlsruher Energieberg: ein möglicher Forschungsgegenstand im Promotionskolleg ENRES (Foto: Andreas Keller / Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0)
Der Karlsruher Energieberg: ein möglicher Forschungsgegenstand im Promotionskolleg ENRES (Foto: Andreas Keller / Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0)

Im Mittelpunkt des gemeinsamen Vorhabens steht die integrierte Betrachtung von Energiesystemen und Ressourceneffizienz – sowohl in technischer wie in sozio-ökonomischer Hinsicht. Beteiligt sind neben dem ITAS, das ebenfalls am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beheimatete Institut für Industriebetriebslehre und industrielle Produktion, das Zentrum für angewandte Forschung und nachhaltige Energietechnik von der Hochschule Stuttgart und das Institut für Industrial Ecology an der Hochschule Pforzheim.

An den vier Forschungsinstituten der beteiligten Hochschulen stehen für drei Jahre insgesamt 12 Promotionsstipendien aus Mitteln der Landesgraduiertenstiftung und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden - Württemberg zur Verfügung. Am ITAS stehen drei Themenbereiche im Mittelpunkt:

  • Analyse und Bewertung der Ressourceneffizienz der Kaskadennutzung landwirtschaftlicher Biomasse
  • Strategien zur Ressourcenschonung in urbanen Systemen – das Verhältnis von nicht-technischen zu technischen Ansätzen
  • Energie- und Ressourcenoptimierung von integrierten Konzepten zur Behandlung von organischen Abfällen.

Das Kolleg soll ab Juli 2016 für insgesamt drei Jahre die Bearbeitung innovativer Forschungsthemen ermöglichen und den fachlichen und transdisziplinären Austausch seiner Mitglieder fördern. Dazu bieten die beteiligten Institute auch gemeinsame, die Promotion begleitende Veranstaltungen an. (02.05.2016)

Weitere Informationen:

  • Stellenausschreibung auf der ITAS-Website