Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Delegation der Polytechnischen Universität Tomsk (TPU) zu Gast am ITAS

Fünf Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der TPU stellten im Verlauf einer Woche in Workshops und Diskussionsrunden ihr aktuelles Forschungsprojekt vor, suchten den fachlichen Austausch und sammelten Erfahrungen mit TA und RRI.
Besucher aus Tomsk
Besuch am ITAS (v. l. n. r.): Natalia Goncharova, Armin Grunwald, Natalia Cherepanova, Denis Chaykovskiy, Constanze Scherz, Marina Ryzhkova (im Vordergrund) und Ivan Zernin

Im Rahmen einer russischen Exzellenzinitiative wurde an der Polytechnischen Universität Tomsk (TPU) ein Projekt mit dem Titel „Responsible Resource Management“ ins Leben gerufen. Das Ziel hierbei ist es, Nachhaltigkeit, Technikfolgenabschätzung und Responsible Research and Innovation (RRI) mit der technischen Forschung an der TPU zusammenzubringen. Auf Initiative von Eberhard Umbach (Mitglied im Internationalen Beirat an der TPU und ehemaliger Präsident des KIT) haben fünf Projektbeteiligte des „Institute of Humanities, Social Sciences and Technologies“ unter der Leitung von Denis Chaykovskiy fünf Tage am ITAS verbracht.

Thematisch standen Zugänge und Methoden der TA, Prinzipien von RRI, Organisation universitärer Lehre, Arbeit in multidisziplinären Teams und Einbindung von Stakeholdern im Vordergrund. In zahlreichen Workshops haben sowohl die Gäste aus Tomsk, als auch ITAS-Kollegen und Kolleginnen ihre jeweiligen Projekte präsentiert und diskutiert. Die Veranstaltungen waren von einer produktiven Arbeitsatmosphäre und angeregtem Austausch geprägt. Abgerundet wurde die Woche durch eine Besichtigung von Forschungsanlagen am Campus Nord des KIT.

Am Ende der intensiven Woche standen nicht nur neue Erkenntnisse auf beiden Seiten, sondern auch Möglichkeiten künftiger Kooperationen zwischen dem ITAS und der TPU. (08.02.2016)

Weiterführende Links: