Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Bioökonomie in Baden-Württemberg

In einem neuen Projekt unterstützt das ITAS Politik und Gesellschaft beim Aufbau einer Bioökonomie in Baden-Württemberg durch sozialwissenschaftliche und ökologische Begleitforschung.
Logo

Das Land Baden-Württemberg hat mit seiner Forschungsstrategie „Bioökonomie im System aufstellen“ im Jahr 2013 die Weichen für ein umfangreiches Forschungsprogramm zur Nutzung biobasierter Rohstoffe in den Bereichen Lignozellulose, Biogas und Mikroalgen gestellt. Über 40 Projekte werden im Rahmen des Forschungsprogramms gefördert, überwiegend naturwissenschaftlich-technischen Charakters, aber auch in den Bereichen Modellierung, Potenzialanalyse und Folgenabschätzung. Das ITAS wird sich im Rahmen seiner Begleitforschung damit beschäftigen, Ziele und Visionen der beteiligten Forscherteams zu erheben, mögliche Veränderungen in den bereits existierenden Wertschöpfungsketten sowie mögliche Folgen für Umwelt und Wirtschaft zu identifizieren, die vorhandenen Akteursbeziehungen zu erfassen, rechtliche Rahmenbedingungen und mögliche Hemmnisse aufzuzeigen sowie alternative Umsetzungspfade zu diskutieren.

Die Ergebnisse sollen einen Beitrag zur Gesamtanalyse des Transformationsprozesses und seiner möglichen Implikationen leisten, die Systemsicht im Forschungsprogramm schärfen sowie Orientierung für die weitere Ausgestaltung einer Bioökonomie geben, die sich am Prinzip der Nachhaltigkeit orientiert. Das Projekt wird in enger Kooperation mit den Forscherteams aus den drei thematischen Handlungsfeldern Biogas, Lignozellulose und Mikroalgen sowie dem Kompetenznetzwerk Modellierung durchgeführt. (28.01.2016)

Weiterführende Links: