Home | english  | Sitemap | Impressum | KIT

Michael Decker übernimmt KIT-Bereichsleitung

Der Leiter des ITAS hat eine Führungsposition am Karlsruher Institut für Technologie angetreten. Der Professor für Technikfolgenabschätzung will weiterhin einen engen Kontakt zum Institut und der wissenschaftlichen TA-Community pflegen.
KIT-Präsident Holger Hanselka mit dem neuen Bereichsleiter Michael Decker
KIT-Präsident Holger Hanselka (l.) mit dem neuen Bereichsleiter Michael Decker (r.) (Foto: Tanja Meißner/KIT)

Seit dem 1. Oktober 2015 leitet Michael Decker den Bereich II des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Vorgeschlagen vom Präsidium des KIT und vom Bereichsrat einstimmig gewählt verantwortet Decker für die kommenden fünf Jahre Forschung, Lehre und Innovation im Bereich „Informatik, Wirtschaft und Gesellschaft“. Für diese Zeit ruht seine Tätigkeit am ITAS, das er zuletzt gemeinsam mit Armin Grunwald leitete.

„Ich freue mich auf die große Herausforderung, die vor mir liegt. Gleichzeitig werde ich mich aber dem ITAS und der Technikfolgenabschätzung weiterhin eng verbunden fühlen und in einem möglichst intensiven fachlichen Austausch mit den vielen Kolleginnen und Kollegen bleiben“, erklärte Michael Decker, der im Jahr 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter ans ITAS kam und bereits im folgenden Jahr stellvertretender Leiter des Instituts wurde.

Armin Grunwald, der die Leitung des Instituts zunächst wieder alleine übernimmt, bedauert den Verlust für das ITAS, unterstreicht aber auch die positiven Aspekte: „Die Berufung Michael Deckers in eine herausragende Leitungsposition des KIT ist eine Auszeichnung für seine großen Verdienste am ITAS und zeugt gleichzeitig von der wachsenden Sichtbarkeit unseres Instituts in und außerhalb des KIT.“ (06.10.2015)

Weitere Informationen