Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Film-Visionen für die Welt von morgen

In Halle an der Saale wurden am Donnerstag, 2. Juli 2015 die Beiträge des 1. Foresight Filmfestivals gezeigt. Eine interdisziplinäre Fachjury mit dem ITAS-Leiter Michael Decker hatte dafür insgesamt 16 Kurzfilme ausgewählt.
Logo Foresight Festival
„Blitzgespräch“ über künstliche Intelligenz mit Michael Decker
„Blitzgespräch“ über künstliche Intelligenz mit Michael Decker beim 1. Foresight Filmfestival
„Blitzgespräch“ über künstliche Intelligenz: Michael Decker beim 1. Foresight Filmfestival (Fotos: Michael Deutsch)

In welcher Welt wollen, in welcher Welt werden wir künftig leben? Unter dem Motto „science meets vision“ riefen die Organisatoren des 1. Foresight Filmfestivals Studierende, Kulturschaffende und Wissenschaftler dazu auf, ihre Vorstellungen von der Zukunft als zweiminütige Kurzfilme einzureichen. Die Fachjury mit Michael Decker, Professor für Technikfolgenabschätzung am ITAS, wählte aus den Einreichungen die jeweils besten Beiträge in drei Kategorien aus: „Selbstoptimierung“, „Künstliche Intelligenz“ und „Big Data / Post Privacy“. Die drei Gewinner wurden am Donnerstag, 2. Juli 2015, bei einer Abendveranstaltung in Halle an der Saale gekürt.

„Zwei Aspekte des Festivals waren für mich besonders reizvoll“, berichtet Michael Decker über seine Arbeit in der interdisziplinären Fachjury. „Zum einen die aufgrund der breit gestreuten Einladung große Bandbreite an filmischen Beiträgen. Zum anderen haben wir Science Futures – und der Plural ist hier wichtig– sehen und analysieren können, die wir in die Technikfolgenforschung einbringen können”. Alle drei Gewinnerbeiträge hätten große Qualität, so Decker. „Hervorheben möchte ich besonders Felix Brokbals´ Film „malu“, der mit Big Data und Human Enhancement gleich zwei technologische Entwicklungen thematisiert, mit denen wir uns am ITAS intensiv auseinandersetzen.“

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Foresight Filmfestival knüpft inhaltlich an ausgewählte Themen des BMBF-Foresight-Prozesses an. Es ist das erste Science-Vision-Festival in Deutschland, das Visionäre aus Forschung, Film, Medien, Gesellschaft einlädt, gemeinsam zu der Frage „Wie wollen, wie werden wir leben?“ ins Gespräch zu kommen und sowohl aus technologischer als auch gesellschaftlicher Sicht den Blick in die Zukunft zu wagen. (09.07.2015)

Die Gewinnerfilme auf einen Blick:

YouTube: Selbstoptimierung: Verena Westphal, SRY BSY

YouTube: Post Privacy: Felix Brokbals, MALU

YouTube: Künstliche Intelligenz: Stefan Poßner, 080

Weitere Informationen