Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

Gewinner im Hochschulwettbewerb 2014 "Mehr als Bits und Bytes" [12.06.2014]

Christoph Schneider und Julia Hahn
C. Schneider und J. Hahn

Der Projektvorschlag „Welches Wissen wollen wir? Verantwortungsvolle Wege, gemeinsam digitales Wissen zu gestalten“ hat im Hochschulwettbewerb „Mehr als Bits und Bytes – Nachwuchswissenschaftler kommunizieren ihre Arbeit“ gewonnen. Julia Hahn und Christoph Schneider vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) fragen zusammen mit FabLab Karlsruhe e. V. danach, wie verantwortungsvolle Innovationen in der digitalen Gesellschaft aussehen können. Sie veranstalten dazu drei fächerübergreifende interaktive Workshops mit Bürgern, Technikgestaltern und Wissenschaftlern.

In dem Wettbewerb wurden deutschlandweit 15 Projekte junger Forscher ausgezeichnet, die mit dem Preisgeld von je 10.000 Euro nun durchgeführt werden können. Der Hochschulwettbewerb steht im Zeichen des von „Wissenschaft im Dialog“ und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgerichteten Wissenschaftsjahres 2014 – die digitale Gesellschaft.

Ziel der Workshops ist es, anhand der Gestaltung von Technik und Zukunftsvisionen, Möglichkeiten der gemeinsamen Verantwortungsübernahme für Innovationen zu ergründen und experimentell auszutesten. Das geschieht u.a. durch die interaktive Konkretisierung abstrakter Konzepte wie „Verantwortung“, „digitales Wissen“ und „Innovation“. Die Workshops sind inspiriert von der Open Source Bewegung und der neuen Kultur offener Werkstätten wie des FabLab Karlsruhe. Open Source-Technologien sind der praktische Input für die Workshops, um breitere Visionen der Zukunft des digitalen Wissens zu erarbeiten. In einer abschließenden öffentlichen Veranstaltung werden das Projekt, der Forschungsprozess und seine Ergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

Weiterführende Links: