Home | english  | Sitemap | Impressum | Datenschutz | KIT

ITAS startet gemeinsam mit der Evangelischen Heimstiftung ein Projekt zur bedarfsorientierten Technikgestaltung [18.03.2014]

Der Gegenstand des neuen Projektes MOVEMENZ ist die Entwicklung eines Pflichtenhefts für mobil nutzbare Technologien, welche die infrastrukturellen Voraussetzungen und konzeptionellen Vorgaben schaffen, dass sich Menschen mit Demenz möglichst uneingeschränkt und entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen und Bedarfen im Quartier bewegen können. Hierbei folgt das so genannte „Vorprojekt“ einer bedarfsorientierten Technikentwicklung, bei der unter Berücksichtigung der relevanten Akteure im Pflegearrangement (Menschen mit Demenz, Angehörige, professionell Pflegende, Dienstleister etc.) sowie im Quartier (Ladenbesitzer etc.), die Bedarfe potentieller Anwender an eine technische Unterstützung erhoben werden. Die empirische Bedarfsanalyse leitet aus diesen unterschiedlichen Erwartungshaltungen den Bedarf für ein technisches Hilfsmittel und eine soziale Intervention ab, welche möglichst vielen Ansprüchen der Akteure im Pflegedreieck und im Quartier gerecht werden. Dieser Analyseschritt wird von einer interdisziplinären Arbeitsgruppe im Sinne einer entwicklungsbegleitenden Technikfolgenbeurteilung flankiert. Bei seinen Arbeiten wird ITAS von der Evangelischen Heimstiftung (EHS) unterstützt, die ihren großen Erfahrungsschatz in der Pflege von Menschen mit Demenz einbringt und den Zugang zu Pflegeheimen sicherstellt.

Weitere Links: